Extreme Angst vor dem Tod


Friends,

Sterben war immer schwer - zu allen Zeiten. Nur heute ist es schwerer geworden - wir können uns wohl auch in der Kiste von dem ComputerKasten nicht trennen!

Lovesoul-010010010011100
Hallo Steff220... wie gehts dir? hast du deine angst in den griff bekommen können?

Hallo Hayagriva... manchmal schaffe ich es, mich zu beruhigen. Manchmal aber leider nur für einen kurzen Moment.

Ich habe mich letzte woche mal hier im forum mit den Themen "nach dem Tod" beschäftigt. es ging mir dann zeitweise etwas besser. aber in den letzten 3 tagen fing das wieder an. musste auch jeden tag zum grab, da meine schwester weg gefahren war und ich es ihr vesprochen habe. ich denke, da kamen die Gedanken wieder ins Rollen. aber ich kann doch nicht auf ewig den friedhof meiden?
Ich denke schon wieder ständig dran. versuche es so gut wie möglich zu verdrängen...aber denk mir immer:" für was machst du dies... für was machst du das" uns bleibt ja am Ende eh nichts anderes übrig als zu sterben.
Hallo SaRaGr,

habe gerade Deinen Bericht gelesen und möchte Dir einen Tipp geben, ob Du ihn berücksichtigst musst Du selbst entscheiden.

Also, ich habe mir letztens wieder einmal ein Buch über Amazon.de bestellt was darüber Aufschluss gibt (über das Leben nach dem Tod).
Ich persönlich beschäftige mich schon sehr lange damit und kann dadurch auch besser mit dem Tod als solches umgehen.
Es ist von Raymond A. Moody. Es sind zwei Bücher in Einem. (Kostenpunkt ca. 12€) Titel "Das Leben nach dem Tod" Erforschung einer unerklärlichen Erfahrung. Und
"Das Licht von drüben" Neue Fragen und Antworten.
Es handelt von der Erforschung von Nahtoderlebnissen.

Vielleicht ist es Dir eine Hilfe dieses Buch zu lesen und Du kannst im nachhinein anders damit umgehen. Somit sich auch Deine Ängste etwas auflösen können.
Aber es ist Deine Entscheidung.

Hayagriva
ich habe auch angst vor dem tod....vorallem davor uendlich lang nix mehr mitzubekommenn....so wie vor meiner geburt...nur hatte ich vor meiner geburt keine schönen erinnerungen....aber manchmal denke ich auch es ist schön nix mitzubekomme...zumindest hat ma keine angst mehr es ist halt wie vor der geburt......ud wenn man kider bekommen hat und seine eltern gestorben sind und so...vieleicht möchte man gerne sterben...vieleicht stellt sich im körper etwas ein das einem den drang gibt sterben zu wollen...ich hoffe dieses gefühl ird sich bei mir einstellen...weil ich habe soviel schöne momente im leben das ich mir gerade nicht vorstellen kann diese icht mehr wahrnehmen zu können...vieleicht weiss einer vo euch was mir helfen kann......wäre über jede antwort dankbar,felin
Hallo felin,

Ich glaube oder weiß, das Du dich nicht mehr an die Dinge vor der Geburt erinnerst, denn es ist in unserer Wahrnehmung alles gelöscht.

Mein Lebensgefährte hatte schon 3 Nahtoderfahrungen und er sagt es geht weiter nur in einer Anderen Dimension oder egal wie man es nennen möchte.
Ich kenne auch noch andere Menschen die im Nahtod waren und ihren Körper verlassen haben. Ich möchte Dich auf meinen vor hergehenden Artikel verweisen.
Nur egal was danach ist, bei Suizid kommt man nicht da hin wohin man möchte, man sollte es nie im Leben tun. Meine Ur-Großmutter hat immer zu mir gesagt: "Das Lebenskarussel dreht sich weiter, egal wie!" Und sie hatte wirklich kein einfaches Leben.

liebe Grüße
Hayagriva
danke es ist schön das du dich so schnell gemeldet hast...ich bin erst 25 und weiss nicht warum es mich so beschäftigt.ich habe mir euer ganzes forum zu diesem thema durchgelesen....wenn ich an das nichts denke(nichts beinhaltet ja auch nichts böses) habe ich angst den da wo nichts ist bin ich alleine...ich möchte nicht alleine sein und diese schönne welt verlassen...es ist total komisch..wenn du mich kennen würdest würdest du vieleicht dennken das ich nicht der typ bin der an solchen sachen verzweifelt..ich habe durchaus viel spass hier ...aber genau deswegen habe ich solche angst..das alles zu verlieren....meine freundin und mei vater sagen das sie keine angst habenn oder das eine kurze zeit hatten dieses gefühl aber weggeht...darf ich fragen was für erfahrungen dein lebensgefährte hatte...vieleicht hilft es mir?


aber danke für deine atwort...man fühlt sich gleich nnicht mehr so alleine mit seiner angst....felin
Hallo felin,

Er hat nach einem sehr schweren Unfall, vor sehr vielen Jahren diese Erfahrung gemacht, das er wusste das dieser Unfall stattgefunden hat. Er fand sich am Straßenrand wieder und sah in der Mitte eine Menschenmenge. Als er hin ging, sah er das sie alle um jemanden herum standen. Als er genau hinsah, sah er sich da liegen. Er wusste nicht was er machen sollte und auf einmal gab es einen Ruck. Als er zu sich kam lag er im Krankenhaus und hatte wahnsinnige Schmerzen. Er sagte auch, das er versucht hat sich bemerkbar zu machen aber keiner ihn für wahr genommen hat und gesehen hat.
Beim zweiten mal, sagte er das man dieses Gefühl nicht mit unseren Worten beschreiben kann. Es war ein warmes Gefühl, völlige Ruhe und Geborgenheit, sowie sehr viel Liebe was wir aber in Person der Menschen nicht ausdrücken können. Er schwebte über sich im Krankenwagen und hörte die Ärztin sagen jetzt verlieren wir ihn. Er meinte er hatte so ein schönes Gefühl, das er dies nie mehr loslassen wollte. Aber er sah wie die Ärztin die Spritze setzte und er reanimiert wurde. Dann war alles schwarz um ihn und als er Aufwachte hatte er diese Schmerzen und überall hingen Schläuche.
Er selbst meint, wenn es nach ihm gegangen wäre, wäre er da geblieben, aber seine Zeit war noch nicht gekommen.

Vielleicht hilft es Dir etwas zu wissen, das es noch etwas gibt was wir aber als Menschen nicht wahrnehmen können.
Aber wie vorher geschrieben, bei Suizid haben diese Menschen nicht das Gefühl, denn ich kenne jemanden der zurückgeholt wurde. Er wollte sich umbringen, da er den Tod seiner Frau nicht verkraftet hat. Er sagte das er nicht dort war wo seine Frau jetzt ist, sondern an einem sehr dunklen traurigen Ort und er war heilfroh als er reanimiert wurde.

Alles liebe
Hayagriva
danke das du mir das erzählst....es ist schön mit jemanden zu sprechen den man nicht persönnlich kennt...du hast mir auf jedenfall geholfen und ich habe mich ein bischen damit abgefunden...wenn man ein erfülltes leben hatte (kinder,frau..etc)vieleicht geht man auch gerne von dieser welt....du hast mir auf jedenfall mut gemacht ...ein bischen angst habe ich immer noch aber du hast mich ein bischen aus meiner trauer rausgeholt...annfangs war es wie ein schock...jetzt versuch ich mir zu einem spätere zeitpunkt darüber nochmal gedanken zu machen.....schön das es menschen ie dich gibt die mein problem ernst nehmen..ich hoffe meine angst kommt in dieser intensität so schnell nicht wieder.......danke hayagriva....wenn du noch etwas weisst was mir helfen könnte dann schreib es hier doch rein....bestimmt hilft es auch noch anderen.......thx..felin
Hallo felin,

hoffe es geht Dir heute etwas besser!
Du kannst, wenn Du Interesse hast, über Amazon.de gern ein Buch oder Bücher bestellen. Da steht sehr viel drin, denn es ist nicht erfunden, sondern alles Orginalberichte.
Ich hoffe, das Deine Angst irgend wann verschwindet.

Alles liebe
Hayagriva
geht besser ja...danke:)