Gebet gem. Koran (ohne andere Quellen - ohne Sunnas)


Esra hat folgendes geschrieben:
ähhmmm, soll ich jetzt beleidigt sein oder nicht, ....???
Zitat:
wieso ist das Nacktbeten auf einmal so wichtig?
wie ich schon sagte, man schaut nur auf die Form und nicht auf den Inhalt (da sieht man wieder wer sich um unnütze Details kümmert)...


dazu werde ich nicht viel sagen......
du wirst hier schon selber deine persönliche erfahrung sammeln.......
dann komme ich auf diees thema wieder zurück


nein, du sollst nicht beleidigt sein, damit wollte ich nur andeuten, dass wir nur spekulieren können... die djinns sind für uns unwichtig! Gott erwähnt sie im Koran nur mal so viel, damit wir von deren Existenz sicher sein können. Aber einen Nutzen oder sonstwas haben wir davon nicht...

Tut mir leid, falls du dich angegriffen gefühlt hattest, war nicht meine Absicht! Estafurrullah

und wegen dem Nacktbeten: nimm es nicht zu ernst.... ich will ja nicht permanent fkk-mässig rumlaufen!

selamlar olsun!
Danke Phan! Ich kopiere mal diese Version des Vaterunser... echt schön

ich wünsche dir viel Glück und hoffe dass Gott dir dabei hilft, deinen richtigen Weg zu finden!

Gott sei gepriesen!

Salam
man sollte doch seine aura immer bedecken ausser wenns nich anders geht oder nich? mhm ich hab was dazu gelesen, ich kanns ja mal raussuchen..

ausserdem steht man im gebet vor allah, de´nkt mal drüber nach
hmmm.........????

Und was ist mit, von den djinns bessesen zu werden oder das die ja auch mal ziemlich lästig sein können.....

Ich mein von denen gibts ja viele.....
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
@ Yazmin & Esra:

ausser das was im Koran steht, sind irgendwelche Texte zu Religionen alles nur Spekulationen/Vermutungen/Gedanken etc...

bitte glaubt nicht an solche Texte, denn sonst hat der Teufel erst recht im Ärmel und leitet euch (hoffentlich nicht) in einen falschen Weg....

so geraten immer wieder "Terror-Moslems" auf den falschen Weg, in dem sie von da und dort mal was gelesen haben und wieder dort bestätigt bekommen haben... das ist gefährlich...

bitte nur Koran als Quelle zu akzeptieren, wenns um Religion geht!
und was is mit der sunna?!
MEINER Meinung nach (welche ich aber aus dem Koran abgeleitet habe), braucht man wirklich NUR DEN KORAN...

die Sunna ist eine interessante Auslegung des Korans, aber ist nicht unbedingt authoritär, dh man muss sie nicht unbedingt als "endgültig" gelten lassen...

jedoch zu sagen ohne Sunna komme man nicht aus, ist in Koran'scher Sichtweise eine Beleidigung gegenüber Gottes Wort.

Soll ich denn einen anderen Richter suchen als Allah - und Er ist es, Der euch das Buch klar gemacht und herabgesandt hat -? Und jene, denen Wir das Buch gegeben haben, wissen, daß es von deinem Herrn mit der Wahrheit herabgesandt wurde, deshalb solltest du nicht unter den Bestreitern sein. [6:114]



interessant ist weiter noch, dass im Koran immer wieder erwähnt wird, wie einfach der Koran sei, und keiner ermahnt werden mag...

allein in der 54. Sure (Die Mond-Sure), treffen wir auf diesen Satz mehrmals

Und Wir machten es zu einem Zeichen. Gibt es also einen, der daraus eine Lehre zieht? [54:15]

Und wahrlich, Wir haben den Qur'an zur Ermahnung leicht gemacht. Gibt es also einen, der ermahnt sein mag? [54:17]

Und wahrlich, Wir haben den Qur'an zur Ermahnung leicht gemacht. Gibt es also einen, der ermahnt sein mag? [54:22]

Und wahrlich, Wir haben den Qur'an zur Ermahnung leicht gemacht. Gibt es also einen, der ermahnt sein mag? [54:32]

Und wahrlich, Wir haben den Qur'an zur Ermahnung leicht gemacht. Gibt es also einen, der ermahnt sein mag? [54:40]

Wahrlich, die Gottesfürchtigen sind inmitten von Gärten an Bächen [54:54]
in einem würdigen Wohnsitz in der Gegenwart eines Mächtigen Königs. . [54:55]
zaf-fad

ich habs schon einmal gesagt, um den Islam in erster Linie zu "Verstehen" braucht man die Hadithe, DENN sie sind ja die Aussprüche des Propheten und wie heissts im Koran? Wer dem Propheten gehorcht, der gehorcht mir: sagt Allah(c.c) im Koran. Im Koran steht auch, dass man die Sunna des Propheten befolgen soll, welche die Hadithe auch Erläutern. Ich meine Prophezeiungen etc. kannst du ja ignorieren, aber die Sunna's des Propheten die durch die Hadithe "klargemacht" werden, musst du akzeptieren und wenn nicht gehorchst du nicht Allah. Denn so wirds ja überliefert. Nur den Koran genügt nicht. Der Quran ist ohne zweifel das heiligste Buch, doch die Bedeutung kann ein Mensch nicht selbst definieren, er kann nur Vermuten. Mit den Hadithen wird der Quran vom PROPHETEN(s.a.v) teilweise - wenn nicht ganz - erläutert.
darf man im islam eigentlich auch das beten was man moechte oder muessen es umbedingt koransuren sein oder so?

erinnert mich sehr ans rosenkreuz mit ihren perlen (was mir das bringen soll hab ich bis heute nicht ganz verstanden)

und wo steht im koran das ich gen mekka beten muss?

harb gerade die eigene auslegung macht doch die religion für sich selbst aus

wenn ich alles befolgen würde so wie es andere tun habe ich doch selbst nichts davon?
Hallo zusammen,

Saalam alaikoum

Ich glaube auch, dass der Koran die einzige Quelle des Islams ist....

lieber Harb: du sagst: "um den Islam in erster Linie zu "Verstehen" braucht man die Hadithe, DENN sie sind ja die Aussprüche des Propheten"

Dazu möchte ich drei Dinge sagen:


Der Prophet sagte, "schreibt nichts von mir bis auf den Quran auf.
[Ahmed, Band. 1, Seite 171 und Sahih Muslim]


1. verlangte der Prophet, dass man nichts ausser den Koran von ihm aufschreiben soll

2. Der Prophet hatte während seiner Lebzeit seine Anti-Hadith Einstellung bewahrt

" border="0" />

Dieser Hadith sagt aus, daß der Prophet seine
Anti-Hadith-Einstellung bis zu seinem Tode wahrte.
[Ahmed, Band 1, Seite 192]


3. durfte Mohammed (s.a.v.) keine eigenen Regeln aufstellen gemäss dem Koran (was doch letztendlich die Sunna ist - Regeln/Handlungen des Propheten).... daraus folgt für mich, dass die Sunna und die Hadithe Überlieferungen sind, die dem Propheten zugeschoben werden...

Aber zaf-ad zitierte oben ganz klare Verse bzgl. der Leichtigkeit des Korans... wieso beachtest du nicht die Verse aus dem Koran und sagst ohne den Propheten verstehen wir den Koran nicht? Willst du Gott bzw. Allah mit einer Lüge beschuldigen, die Gott im Koran bzgl. der Leichtigkeit aufstellen soll? Estagfirullah...

Oder willst du Gott für "Vergessenheit" beschuldigen, dass Gott nicht ausdrücklich gesagt hat, dass man den Hadithen des Propheten folgen soll. Wenn du jetzt dem Propheten gehorchen willst, müsstest du den zwei oben genannten Hadithen folgen (nämlich Anti-Hadith-Einstellung + nichts ausser Koran)

Gott sagt die Wahrheit für Moslems im Koran, aber dennoch sagst du, dass Hadithe bzw. Sunnas des Propheten gebraucht werden müssen um den Koran zu "verstehen", das ist doch ein Widerspruch?

Aber ich will nicht drüber diskutieren.... denn schliesslich ist Gott der Einzige, der den Menschen rechtleiten kann (so steht es auch im Koran)...

Mit lieben Grüssen an alle im Forum

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159