Glaube an Gott vs. freier Wille


Hallo zusammen,

ich bin gerade durch Zufall auf dieser Website gelandet. Ist ja alles sehr interessant hier...
Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn mein Wille (oder das Ego) nicht so tolle Ideen hat, läuft es in meinem Leben nicht so gut, wenn ich aber gute Ideen habe, die vielleicht eher der Seele als dem Ego entspringen und die dann wahrscheinlich mit Gottes Wille übereinstimmen, dann erlebe ich schöne Dinge und "Zufälle" oder Fügungen und bin gut drauf. Ich glaube also, dass manchmal unser Wille mit Gottes Wille übereinstimmt und manchmal nicht, weil wir Menschen uns in der Entwicklung befinden und die meisten von uns wohl noch nicht "erleuchtet" sind.

LG
Ariella
...ach ja, das Thema dieses Forums ist ja Gott vs. freier Wille. Ich glaube, dass wir auf jeden Fall einen freien Willen haben, aber ich glaube auch, dass Gott darauf reagiert und wir entsprechende angenehme oder unangenehme Situationen erleben, was aber keine Strafe, sondern eher so eine Art Lenkmanöver Gottes ist, uns auf den richtigen, für uns guten Weg zu bringen.

Love, Peace & Happiness
Ariella
Hi bloffim,

ich frage mich wirklich ernsthaft, warum überhaupt jemand an die Wissenschaft glaubt. 1. Jede Theorie, die aufgestellt wird, wird wieder umgeworfen und eine neue errichtet, die später wieder umgestürtzt wird. 2. Jede wissenschaftliche Theorie oder Aufklärung wirft neue Fragen auf und sorgt nicht für die gewünschte Aufklärung sondern Verwirrung. 3. Können die Wissenschaftler sich nicht einigen, was in ein paar Jahren passieren wird (Eiszeit oder Hitzezeit).

Noch dazu kommt dass Gott uns den freien Willen gegeben hat und ihn uns nicht nehmen kann und auch nicht will. Er möchte nur, dass wir an ihn glauben (das sind wir ihm auch übrigens schuldig) und dass wir miteinander auskommen. Als was wir in unserem Leben arbeiten ist uns überlassen. Da wird Gott uns nicht darein reden. Außerdem: Wie kann Gott uns helfen, wenn sich die Menschen von ihm abwenden?
_________________
Herr ich bin dein Schaf. Herr ich bin dein Hirte. Herr du führest mich. Herr ich führe dich.
Es gibt einen freien Willen aber nicht im Leben und auf Erden.
Ganz offensichtlich folgt alles in diesem Universum eindeutigen Regeln denen nichts und niemand widerstehen kann. Dem zu Folge kann Niemand einen freien Willen haben. Wenn es einen Gott gibt, hat er das Universum so geschaffen, wie es ist und das verhält sich ganz klar strikt regelbasiert! Diese Regeln zu durchbrechen, würde bedeuten gegen Gottes Willen zu handeln und das ist einfach nicht möglich.
Dass du keinen freien Willen hast, kannst du ganz einfach überprüfen, du musst einfach nur deiner Seele befehlen zu schweben, wenn sie es tut, hast du hier einen freien Willen, wenn sie es nicht tu hast du keinen.

Nach dem Tod ist das sehr wahrscheinlich anders. Dort wird man einen völlig freien Willen haben, denn dort wird man alles wissen und erkennen. So lange man nicht die Wahrheit kennt und weiß würde ein freier Wille schlimme Folgen haben...
Also, wer an Gott glaubt, hat keinen freien Willen, weil dieser sich an dieGesetze Gottes hält. Wer an Gott glaubt glaubt praktisch auch an das Schiksaal und eine Macht über ihm.
Das ist aber sehr phantasielos gedacht - da müsste die Welt ja ein reines Paradies sein - zumindest dort, wo die Menschen an Gott glauben...
Wieso sind wir dann eigentlich nicht mehr im Paradies
Adam und Eva haben doch zu 100% an Gott geglaubt - sie sind ihm ja tagtäglich begegnet...
muss ich Dir widersprechen, Miss X:

1. muss nicht jeder, der an Gott glaubt, zwangsläufig auch einer Religion angehören. Die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft erleichert die Sache zwar gelegentlich, ist aber keine zwingende Bedingung für Glauben.
2. Wer von einer Reöligion überzeugt ist, nutzt in der Regel seinen freien Willen, um sich freiwillig den Geboten der Religion zu unterwerfen. Wobei es in keiner Religion einen verordneten Zwang gibt; Zwänge enstehen nur durch Priester, Rabbis, Imane, Mullahs, die mit ihrer Macht deb Gläubigen das Leben vorschreiben wollen. Es liegt letztlich in der Verantwortung des Einzelnen, ob und wie er die Gebote seines Glauben einhält.

Forum -> Gott