Mehr als 1000 Deutsche konvertieren in zwölf Monaten zum Isl


Wu hat folgendes geschrieben:
Tja, lieber Thomas...
Zitat:
"Islam" ist die Anerkennung der Offenbarung Gottes - so gesehen sind alle "Islam", egal wie sie sich nennen; Wu genauso wie Aysha, Deas genauso wie girl.....

Wenn das so ist, dann ist doch die Aussage des thread-Titels hier ziemlich sinnlos... - Wie können 1000 Leute zu etwas konvertieren, dem sie sowieso schon angehören?




Diese Aussage sollte uns Imad wirklich mal genauer erläutern. Vor allem was er unter "Islam" versteht. Wenn er meint wir alle sind Islam, dann müsste das Problem wohl ohnehin schon gelöst sein und wir ersparen uns alle das konvertieren. Da bin ich aber froh, denn ich mag Amtswege sowieso nicht...
_________________
Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
Und schon wieder geht alles von vorne los
Lieber Mukunda,

"Amtswege" kennt nur der "Amtsschimmel", und durch den Staatsvertrag von 1951 zwischen Bundesregierung und den beiden grossen Kirchen in Deutschland "wiehert" der Amtsschimmel sowohl beim Finanzamt, als auch bei den Kirchen....

Lieber Imad,

Sinn eines Meinugsaustausches, einer Diskussion ist es, sich gegenseitig verständlich zu machen.....mit dem Risiko, das halt das Pferd (nicht der "Amtsschimmel.." ) halt nochmal von vorne aufgesattelt wird...
@wu das stimmt aber auch so..aber thomas sagte wiederum "und genauso könnten wir alle uns Christ nennen, den wir glauben alle an einen Gott und glauben alle auch daran, das Jesus ein Offenbarer Gottes war . "

womit er auch recht hat..
daher ist diese diskussion eigentlich im allgemeinem sinnlos.. juden könnten christen sein, christen muslime, und mulsime christen..nur weil ein name in einer der bücher vorkommt, heißt es dennoch ja nicht das wir alle irgendwas aufeinmal anderes sind..als wir denken wir seien es..

es geht ja auch nicht drum wo welcher name vorkommt+dadurch theorien aufstellen..ich bzgl.bin der meinung das jeder christ, jude oder was auch immer ist..weil er seinen glauben ernst nimmt/einfach nur glaubt..und nicht irgendetwas zu vermischen, wie es ihm evt passt..dann wär ich sogar genauso gut wicca+glaube an scharzmagie+weiß magie..weil diese menschen die natur ehren+auch an das böse ung gute glauben...ich glaube jeder von uns ehrt auch die natur in gewisser hinsicht..aber deswegen ist keiner wicca..und nicht jeder vegetarier ist buddhist..
Zitat:
Lieber Imad

Sinn eines Meinugsaustausches, einer Diskussion ist es, sich gegenseitig verständlich zu machen.....mit dem Risiko, das halt das Pferd (nicht der "Amtsschimmel.." ) halt nochmal von vorne aufgesattelt wird...


Hallo Thomas

Immer wen ich meine Meinung sage, dann fühlen sich alle angegriffen obwohl ich nicht falsches sage oder beleidigend bin, und dann fängt das ganze wieder von vorne an das geht schon so seit ein paar tagen ich habe noch keine einzige antwort auf meine Meinungen bekommen außer das alle sich beleidigt fühlen und versuchen dann mich mit ihren Kommentare anzugreifen.
Imad hat folgendes geschrieben:
Und schon wieder geht alles von vorne los




Hilf uns Dich zu verstehen lieber Imad!!!


_________________
Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
Imad hat folgendes geschrieben:
seit ein paar tagen ich habe noch keine einzige antwort auf meine Meinungen bekommen

Lieber Imad,
Du hast schon einige Antworten bekommen, nur hast Du diese zum Teil desöfteren übersehen.
Leider ist's auch nicht immer möglich so zu antworten, das es auch tatsächlich verstanden werden kann oder will - wie Du siehst, eine Sache, die auch Dir widerfährt.


Lieben Gruss
Gaby
_________________
Lieben Gruss
Gaby
--
Zitat:
jw MAa.t xai.tw r-HA.t =k
mAa.t r-Hna =k
Das könnte man so sagen aber ihr müsst eine Sache noch beachten der Grund warum wir sagen man sollte zum Islam konvertieren ist der, da die Christen sagen das es 3 Götter gibt bzw das sich Gott in drei offenbart hat, und das die Christen sagen das Jesus für ihre Sünden gestorben ist und sie auf jeden fall ins Paradies kommen, wir Muslime sagen aber das es nicht so ist Gott hat sich in niemanden offenbart Jesus ist ein Prophet und nicht mehr ein sehr guter Prophet aber er war nicht Gott, und wir sagen er ist nicht gekreuzigt worden deshalb sollte man die Gebote und Verbote im Koran halten damit wir ins Paradies kommen. Die Christen sagen das Gott nur durch Jesus erreichbar ist wir Muslime sagen wen man sich Gott hingibt wird man ins Paradies kommen, man muss sich natürlich an die Regel halten die Gott uns offenbart hat.
Lieber Imad,
das ist in der Gesamtheit auch alles gut zu verstehen. Hier muss man allerdings sehen, das viele verschiedene Christen auch ebenso viele Verschiedene Auffassungen haben und nicht alles so hinnehmen - was ihr Glaube ihnen zb. ebenfalls untersagt - wie eine andere Religion dies meint. Probleme entstehen meist dann, wenn die Aussagen - ganz gleich welcher Religion - auf ihre einzig wahrste abzielen und andere damit in den Schatten stellen. Gerade deshalb ist es, gerade im interreligiösem Dialog, auch so wichtig zunächst erst einmal auf Gemeinsamkeiten einzusteigen und ganz allmählich, aber eben auch sachlich ohne emotionale Bindung, dann zu den Gegensätzen zu kommen. Es vereinfacht das Verständis beider Seiten und den Dialog gleichermassen.


Lieben Gruss
Gaby
Ich muss sagen du hast recht wir müssen bei den Gemeinsamkeiten anfangen und am ende die Verschiedenheit unserer Religionen diskutieren nur dann können wir uns verstehen.

Wen du das meinst