Willkommen im Forum Witze, Gedichte und Zitate


Wer A sagt, der muß nicht B sagen.
Er kann auch erkennen, daß A falsch war.


Berthold Brecht
Der Globus

"Wo sitzt", so fragt der Globus leise
Und naseweise die weise, weiße,
unübersehbar weite Wand,
"Wo sitzt bei uns wohl der Verstand ? "

Die Wand besann sich eine Weile,
Sprach dann:
Bei dir - im Hinterteile ! "

Nun dreht seitdem der Globus leise
sich um und um herum im Kreise -
Als wie am Bratenspieß ein Huhn,
Und wie auch wir das schließlich nun -
Dreht stetig sich und sucht derweil
Sein Hinterteil, sein Hinterteil.


J. Ringelnatz
Selbstkritik

Die Selbstkritik hat viel für sich.
Gesetzt den Fall, ich tadle mich;
So hab ich erstens den Gewinn,
Daß ich so hübsch bescheiden bin;

Zum zweiten denken sich die Leut,
Der Mann ist lauter Redlichkeit;
Auch schnapp ich drittens diesen Bissen
Vorweg den anderen Kritiküssen;

Und viertens hoff ich außerdem
Auf Widerspruch, der mir genehm.
So kommt es denn zuletzt heraus,
Daß ich ein ganz famoses Haus.

Wilhelm Busch



http://www.phantasieraum.de/20901e-.....lm-busch/selbstkritik.php
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2




_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
http://www.youtube.com/watch?v=rypULAp99ao

Loriot


Entscheidungen

Ein Mensch, der für den Fall, er müßte,
Sich - meint er - nicht zu helfen wüßte,
Trifft doch den richtigen Entschluß
Aus tapferm Herzen: denn er muß !
Das Bild der Welt bleibt immer schief,
Betrachtet aus dem Konjunktiv.


Eugen Roth
Ein Chassid (jüdischer Wundergläubiger) erzählt:
"Einmal rutschte unser Rabbi ins Wasser. Schwimmen konnte er nicht und das Wasser war tief. Zum Glück hatte er zwei Heringe in der Tasche. Die zog er heraus, da wurden sie lebendig, er hielt sich an ihnen fest, und sie zogen ihn ans Land."
Der Zweifler: "Das glaube ich nicht. Wie kannst du das beweisen?"
Chassid: "Du siehst doch selbst: der Rabbi lebt!"


Der Pfarrer auf der Kanzel schimpft geradezu mit seinen Schäfchen in der Dorf-Kirche:
"Euer Unglaube, Schwestern und Brüder, ist ein Skandal!
Wir sind hier versammelt, um ein Bittgebet an den Himmel zu richten,
er möge uns nach der langen Trockenheit Regen schicken. Und was sehe ich?
Nicht einer von Euch hat für den Heimweg einen Schirm mitgebracht!"


Manchmal nicht alles so bierernst sehen.

http://www.religiononline.de/showthread.php?tid=996
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Scheintod

Im Lauf der Zeit wird man oft mürbe,
So daß man gar nicht ungern stürbe
Und, ohne weitre Schicksalsschläge,
Nun mausetot im Sarge läge.
Doch ist das Nicht-Gefühl von Leichen
Im voraus niemals zu erreichen.
Nicht mausetot, nur mäuschenstill,
Lieg wer im Bett, so steif er will,
Such seinen Atem anzuhalten
Und alles Denken auszuschalten -
Es ist umsonst: denn er erkennt,
Wie streng sich Sein und Nichtsein trennt,
Weil man, um in des Tods Genuß
Zu kommen, wirklich sterben muß.
Und doch, in Zeiten, also trüben,
Sollt man das Tot-Sein manchmal üben,
Und sich erfreun am Konjunktive,
Wie's wäre, wenn man ewig schliefe.
Denn, wer sich richtig totgestellt,
Lebt wieder freier in der Welt.


Eugen Roth