Witze und Humorvolles, Teil 30


Ball der Deutschen Polizeigewerkschaft.

Ein Oberkommissar fordert Doris Schröder-Köpf zum Tanzen auf. Dabei sagt er ihr: "Frau Bundeskanzler, es wird Zeit, dass diese Polizei-
Witze verboten werden!"
Darauf Doris: "Aber irgend etwas muss dran sein. Sie sind der erste, der mich bei der Nationalhymne zum Tanzen auffordert..."
_________________
Allâhu nûru s-samâwâti wa-l ard
Gott ist das Licht von Himmel und Erde

Aysha
Während eines Besuches in einer geschlossenen Anstalt fragt ein Besucher
den Direktor, nach welchen Kriterien entschieden wird, ob jemand
eingeliefert werden muss oder nicht.

Der Direktor sagt: "Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten
einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die
Badewanne auszuleeren.

Der Besucher: "Ah, ich verstehe, und ein normaler Mensch würde den Eimer
nehmen, damit es schneller geht, ja?"

Direktor: "Nein, ein normaler Mensch würden den Stöpsel
ziehen..........wünschen Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon??"
_________________
Allâhu nûru s-samâwâti wa-l ard
Gott ist das Licht von Himmel und Erde

Aysha
[img]http://www.rpi-virtuell.de/workspace/users/2041/B%20und%20G/image003.jpg...............

Edit: Verschoben
_________________
Allâhu nûru s-samâwâti wa-l ard
Gott ist das Licht von Himmel und Erde

Aysha
Das Ehepaar Gallagher aus Seattle hatte beschlossen, den eisigen Winter auf Hawaii zu verbringen, und zwar in demselben altmodischen Hotel, wo sie 20 Jahre vorher ihren Honeymoon verbracht hatten. Sie waren aber sehr beschäftigt und hatten beide übervolle Terminkalender, so dass sich die Reise schlecht koordinieren ließ. Mr. Gallagher flog am Donnerstag, seine Gattin sollte am nächsten Tag nachkommen. Als er in dem Hotel ankam, war er sehr erstaunt über die moderne Einrichtung und beschloss, gleich eine e-mail an seine Frau zu schicken. Dabei ließ er irrtümlich einen Buchstaben in der mail-Adresse aus, ohne es zu merken.
Gleichzeitig kam in Houston Frau Gallager vom Begräbnis ihres Gatten nach Hause zurück.
Er war lange Jahre Pfarrer seiner Gemeinde gewesen, bis ihn ein plötzlicher Schlaganfall hinweggerafft hatte. Die Witwe beschloss gleich ihre e-mails durchzusehen, weil sie Beileidsbotschaften von Freunden und Bekannten erwartete. Beim Lesen der ersten Nachricht schrie sie entsetzt auf und kippte ohnmächtig um. Ihr Sohn sprang ihr zu Hilfe, dann sah er auf den Bildschirm und las:
________________
Meine geliebte Frau!

Du wirst überrascht sein, von mir zu hören, aber stell' Dir vor - hier gibt es inzwischen Computer, so dass man seinen Lieben e-mails schicken kann. Ich bin gerade angekommen und habe eingecheckt. Es ist schon alles vorbereitet für Deine Ankunft morgen. Freue mich schon, Dich zu sehen! Hoffe, dass Deine Reise ebenso leicht über die Bühne geht wie meine.

In Liebe
Harry

P.S. Ganz schön heiß hier unten!
Bei der Post

Steffen kauft eine Briefmarke und will sie anlecken, um sie gleich draufzukleben:
''Da ist gar keine Klebe drauf!'' stellt er empört fest.
''Ich weiß, Sie sind schon der Zwölfte, der dies von dieser Marke behauptet!''
Angela Merkel wurde bei einem Verkehrsunfall überfahren und kommt direkt in den Himmel. Dort trifft sie den Engel Gabriel. Der Engel spricht Angela Merkel an: "Wir werden Dir die Wahl geben: Einen Tag wirst Du in der Hölle sein und einen Tag im Paradies. Danach kannst Du auswählen, wohin Du willst."

Gabriel bringt Angela Merkel in den Fahrstuhl und sie fahren bis zur Hölle.

Merkel geht rein und sieht all ihre Freunde. Sie begrüßen sie, spielen Golf, sitzen am Schwimmbad, im Restaurant, die Leute essen, trinken, hören Musik, spielen Karten und auch der Satan sitzt und lacht mit ihnen, abends Tanzerei, man amüsiert sich.


Am nächsten Tag kommt Gabriel und sie gehen dann ins Paradies. Dort sieht Merkel Menschen, wie sie auf weißen Wolken sitzen, Musik hören, alles ist ruhig und gemütlich.


Einen Tag später kommt Gabriel und fragt:
"Hast Du Dich entschlossen?"


Angela Merkel sagt:
"Ja. Obwohl es im Paradies angenehm ist, will ich in die Hölle, dort tut sich was." Gabriel nimmt sie wieder mit nach unten, klopft auf die Tür, und in einer Sekunde ziehen zwei Hände Angela Merkel rein. Sie steht mitten in der Wüste, es ist quälend heiß, Ihre Freunde tragen zerrissene Kleidung und sammeln Mist. Der Satan kommt, gibt ihr eine Tüte und sagt, sie solle ebenfalls Mist sammeln.


Angela Merkel fragte völlig verwirrt:
"Was ist mit dem Golfplatz, dem Restaurant, dem Schwimmbad, und der Musik passiert ????"


Antwortet der Satan:
"Gestern war vor der Wahl - heute ist nach der Wahl ..."
_________________
Allâhu nûru s-samâwâti wa-l ard
Gott ist das Licht von Himmel und Erde

Aysha
Im Himmel

Ein Rennfahrer stirbt und kommt in den Himmel. Nach ein paar Jahren wird ihm langweilig und er fragt Petrus, ob er nicht wieder einmal Auto fahren kann.
Die Bitte stößt auf offene Ohren, und wenig später saust der Fahrer am Steuer eines Fiat Panda durch den Himmel.
Plötzlich wird er von einem roten Ferrari überholt. Als der vorbeizischt, erkennt unser Rennfahrer die Buchstaben "NA" auf dem Nummernschild. Empört wendet sich der Fahrer an Petrus und sagt:
"Ich denke, hier oben sind angeblich alle gleich. Wie kommt es dann, dass ich einen Panda fahre und gerade von einem Ferrari mit neapolitanischem Nummernschild überholt wurde?"
"Pass auf", antwortet Petrus, "erstens bedeutet 'NA' nicht Neapel, sondern Nazareth, und zweitens kann der Sohn vom Boss hier tun und lassen, was er will."
Ein alter Pfarrer lag im Sterben. Er ließ nach seinem Rechtsanwalt und seinem
Versicherungsagenten schicken. Als sie ankamen, wurden sie in sein Schlafzimmer
gewiesen, wo er still auf seinem Bett lag. Er winkte ihnen, sich an beiden Seiten
des Bettes niederzusetzen, dann nahm er ihre Hände, seufzte zufrieden und sah
lächelnd zur Decke. Eine Zeitlang war es völlig still im Zimmer. Die beiden waren
ganz gerührt, dass der alte Pfarrer sie in seiner Sterbestunde bei sich haben wollte,
sie waren aber auch überrascht, weil er nie eine besondere Zuneigung zu einem
von ihnen gezeigt hatte. Schließlich fragte der Rechtsanwalt: "Herr Pfarrer, warum
haben Sie eigentlich gerade nach uns geschickt?"
Der Sterbende nahm seine ganze Kraft zusammen, dann antwortete er mit schwacher
Stimme: "Jesus ist zwischen zwei Räubern gestorben, und so will ich's auch haben..."
Unter Studenten

Zwei Studenten unterhalten sich.

Fragt der eine plötzlich:
"Wie spät ist es?"

"Mittwoch" antwortet der andere.

"Keine Details!!" ruft der erste,
"Sommer- oder Wintersemester?"