Buddhismus


Hallo Wu,

der link gefällt mir richtig gut
Sehr informativ.
Super

LG
Bienchen
Didymos hat folgendes geschrieben:
Nun bin ich aber schockiert und verwirrt zugleich.


Ich auch.

Minou hat folgendes geschrieben:
es ist langsam zu viel, wie Du Andersgläubige hier beleidigst. Das, was Du hier tust, könnte man eher als Unverschämtheit bezeichnen.


Hallo Minou. Wo siehst du hier eigendlich einen Unterschied zu Burkl und Tek?

Mal zum vergleich:
http://www.geistigenahrung.org/ftopic72104.html

Tek. hat folgendes geschrieben:
Warum fühlen sich einige Leute aus dem Westen vom Buddhismus angezogen ? [...] Das hört sich doch alles sehr heidnisch an...


Zum Vergleich:

Didymos hat folgendes geschrieben:
Unverschämtheit. Hier werden einmal mehr Buddha und die Buddhisten und der Buddhismus verblendet als etwas Gutes, Anerkennenswertes, Dankenswertes, Erhellendes, Bereicherndes dargestellt.


Warum ist Didymos jetzt mehr Troll als Tek? Burkl ist letztendlich auch nur die etwas gemäßigtere Form von Didymos. Im Kern verkünden sie das selbe.

lg
Pommes
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
@ Pommes

Also der Unterschied liegt schon am Tonfall und an der Aggressivität. Didymos hat öfter das Wort "Hölle" verwendet als alle anderen User zusammen im ganzen Jahr Und er hat auch andere User und Religionsanhänger ganz klar verurteilt, was ich bei Burkl noch nie erlebt habe. (Wohl weil Burkl weiß was Jesus Christus übers Richten gesagt hat )

Das man als Anhänger des Katholizismus einen absoluten Standpunkt vertritt, der die katholische Kirche als besten Weg sieht, ist klar, und ist auch nicht schlecht. Das machen andere User anderer Religionen auch.
Also Burkl hat wohl einen ganz anderen Stil, er lebt und liebt seinen Glauben und seine Religion. Das ist doch OK.
Wie Long Road schreibt, das tun andere auch und das ist doch auch OK.

Wobei ich sowieso nicht glaube daß Didymos echt ist ... vielleicht ist ihm jetzt ohnehin die Luft ausgegangen


Gruß
Rose

(ich jedenfalls fand es teilweise recht lustig )
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Pommes hat folgendes geschrieben:
Hallo Minou. Wo siehst du hier eigendlich einen Unterschied zu Burkl und Tek?


Der Unterschied ist, dass Didymos die User beleidigt und andere Religionen als Satanswerk darstellt.
So etwas ist in diesem Forum nicht erwünscht.

Tek. hat folgendes geschrieben:
Warum fühlen sich einige Leute aus dem Westen vom Buddhismus angezogen ? [...] Das hört sich doch alles sehr heidnisch an...


Didymos hat folgendes geschrieben:
Unverschämtheit. Hier werden einmal mehr Buddha und die Buddhisten und der Buddhismus verblendet als etwas Gutes, Anerkennenswertes, Dankenswertes, Erhellendes, Bereicherndes dargestellt.


Während Tek. sagt, dass es sich für ihn so anhört,
ist das ein deutlicher Unterschied zum aggressiven "Unverschämtheit" von Didymos, wo noch nachgehakt wird mit der Beleidigung

Didymos hat folgendes geschrieben:
Mit keinem Wort wird die buddhistische Lehre und Lebenssicht auch nur kritisiert geschweige denn – wie es sich gehörte – im Lichte der christlichen Offenbarung verurteilt.


Ich denke, der Unterschied ist leicht zu erkennen.

Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Ich schreib dann mal wieder was zum Thema

lumin hat folgendes geschrieben:
KArma ist wie ein in die Luft geworfener Stein. Er wird sicher und an einer bestimmten Stelle mit einer ganz bestimmten Energie auftreffen, weil er geworfen wurde


Da fiel mir ein Zitat von Mr. Miyagi (Karate Kid) ein:

Zitat:
"Daniel san! - beste Abwehr von Schlag (Stein) - nicht da sein."


Der Typ hat recht.
Buddhismus - mein Lieblings Referent

Matthieu Ricard (* 15. Februar 1946 in Frankreich) ist ein buddhistischer Mönch und studierter Molekularbiologe


Ganz und gar von Liebe und Güte erfüllt zu sein ist wohl der positivste Geisterzustand, den man haben kann, und er bewirkt eine optimale Lebenseinstellung. Das heißt, du fühlst dich dauerhaft wohl, du verhältst dich anderen gegenüber altruistisch, und sie nehmen dich als guten Menschen wahr.
— Matthieu Ricard

Der Einfältige nimmt sich weder wichtig noch findet er sich tragisch. Er folgt seinem Weg als gutmütiger Mensch mit lichtem Herzen, ohne Ziel, ohne Bedauern, ohne Ungeduld. Die Welt ist sein Königreich, und es genügt ihm vollkommen. Die Gegenwart ist seine Ewigkeit, die ihn überglücklich macht. Es gibt nichts zu beweisen, und deshalb will er niemandem etwas vormachen. Es gibt nichts zu suchen, weil alles schon vorhanden ist. Was gäbe es Einfacheres als die Einfachheit? Was gäbe es Leichteres? Genau dies ist die Tugend der Weisen und die Weisheit der Heiligen.
Matthieu Ricard

Kinder, Alte und Vagabunden lachen leicht aus vollem Herzen: Sie haben nichts zu verlieren und erhoffen wenig. In der Begegnung mit ihnen erfahren wir eine köstliche Atmosphäre der Einfachheit, des tiefen Friedens.

Matthieu Ricard