Buddhismus


Werter Burkl,
Nun bin ich aber schockiert und verwirrt zugleich.

Burkl hat folgendes geschrieben:
@Didymos

Für solche Situationen ist mir einmal ein Spruch eingefallen, den ich gerne verwende:

"Wiederholungen schaffen keine Wahrheit!"


Ist denn die heilige römische Kirche NICHT die Wahrheit für dich?
für Didymos:

http://www.youtube.com/watch?v=aab16E7aBHA
Didymos hat folgendes geschrieben:
Werter Burkl,
Nun bin ich aber schockiert und verwirrt zugleich.

Burkl hat folgendes geschrieben:
@Didymos

Für solche Situationen ist mir einmal ein Spruch eingefallen, den ich gerne verwende:

"Wiederholungen schaffen keine Wahrheit!"


Ist denn die heilige römische Kirche NICHT die Wahrheit für dich?


Niemand "ist" oder "hat" die Wahrheit, die Wahrheit ist ein Weg, wie du ja ganz sicher weißt. Die Kirche ist der Ort, wo Gott mit den Sakramenten die höchsten Gnadenmittel für die Menschheit zur Verfügung gestellt hat, um diesen Weg zu gehen. Aber da es ein Weg ist, muss er gegangen werden - bitte fang einmal mit den ersten Schritten an! Noch erkenne nicht, dass du auf der Reise bist.
@Didymos

Laut deiner Glaubenssicht wären die letzten Päpste, viele Kardinäle, tausende Priester und unzählige "einfache" Katholiken keine richtige Katholiken mehr. Die sehen den interreligiösen Dialog nämlich als wertvoll an, ohne andere zu verurteilen. Und das ohne sich auch nur einen Schritt von der eigenen Position, dass das größte Heil bei Jesus Christus und in der heiligen katholischen Kirche zu finden ist, abzuweichen. Aber vielleicht lernst du das auch noch.
Didymos hat folgendes geschrieben:
Was ich euch verkünde ist WAHRHEIT und RETTUNG!


Es bezweifelt niemand, dass du daran auch glaubst. Allerdings stört es langfristig das Klima in diesem Forum, wenn jemand es als "Unverschämtheit" bezeichnet, wenn andere ihre Meinung äußern. Unabhängig davon, was wir für "Die Wahrheit" halten mögen, ist dies immer noch ein multireligiöses Diskussionsforum und das bedingt ganz natürlich, dass hier Menschen unterschiedlichen Glaubens frei ihre Ansichten äußern können, ohne sich deswegen beleidigen lassen zu müssen. Zum Glück ha in unserem Land jeder das Recht, seine Meinung frei zu äußern.

Voltaire hat folgendes geschrieben:
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst!


Ich möchte dich also bitten, deine Aussagen so zu formulieren, dass du niemandem die Daseinsberechtigung absprichst, denn das tut im Gegenzug auch niemand! Ich könnte jetzt auch behaupten, dass ich die katholische Kirche für "des Heils verlustig" halte, aber deswegen greife ich noch lange keinen Katholiken wegen seiner Glaubensüberzeugungen an.
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Didymos hat folgendes geschrieben:

Meine Botschaft ist keine Drohbotschaft.

Bei allem Respekt, aber Du drohst doch Andersgläubigen ständig mit Hölle und Fegefeuer.
Zitat:
Man hat die Gebote und Gesetze dieser von Christus, dem Retter und Erlöser, gewollten, gestifteten, geleiteten und behüteten und mit aller Heiligkeit ausgestatteten Kirche...

Ich erlaube mir, dies anzuzweifeln. Wenn Christus heute persönlich erschien, dann würden die kirchlichen Würdenträger Ihn bestimmt nicht anerkennen und Ihn als Lügner und Betrüger beschimpfen.
Zitat:
Und nun bekommt diese säkularisierte, hedonistische Welt die Quittung für ihr gottloses Tun.

Da stimme ich Dir zu.
Zitat:
„Glauben“ im christlichen Sinne, heißt einer Person (uneingeschränkt) zustimmen und alles von ihr an- und übernehmen, was diese Person ist und aussagt und will und wirkt, nämlich derjenigen Person, die von sich bezeugt hat: ICH BIN DIE WAHRHEIT!

Wenn Du damit Jesus Christus meinst, stimme ich Dir vorbehaltlos zu. Aber für mich gilt dies eben für alle Manifestationen Gottes, wie Moses, Buddha, Krishna, Mohammad, Zarathustra, den Báb und Bahá'u'lláh. Sie alle waren mit Göttlicher Vollmacht ausgestattet und haben der Menschheit von Zeit zu Zeit ihrem jeweiligen Fassungsvermögen gemäß das Wort und den Willen Gottes verkündet.
Zitat:
Wie soll der Christ sich dem Moslem, Hindu, Buddhist, Protestant, Mormon usw. „annähern“ können, wenn der eine wie der andere, soweit sie denn ganze und nicht halbe Gläubige sind, genau das Gegenteil für wahr halten? Da gibt es keine „gemeinsamen Werte, Ideen und Positionen“, es sei denn eben Belangloses!

Jetzt übersehe ich einmal Dein beleidigendes Wort "Belangloses".
Die geistigen Lehren sind in allen Religion gleich oder ähnlich. Hier als Beispiel die "Goldene Regel":

"Behandle alle, wie du selbst behandelt werden möchtest."
(Jainismus)

"Tue anderen nicht an, was dir selbst nicht gut bekommt."
(Zarathustra)

"Die goldene Regel ist, in Angelegenheiten anderer das zu tun, was du für dich tust."
(Hinduismus)

"Was du nicht wünschest, was dir dein Nächster tu, das tue du ihm nicht. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst."
(Judentum)

"Was du nicht willst, das man dir tue, das füge auch keinem anderen zu. Die Regel menschenfreundlichen Verhaltens gebietet, andere so zu behandeln, wie man sich selbst behandelt."
(Konfuzius)

"Man sollte für andere das Glück suchen, das man sich selbst wünscht."
(Buddhismus)

"Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch."
(Christentum)

"Lasset keinen von euch einen Bruder so behandeln, wie er selbst nicht behandelt werden möchte."
(Islam)

"Wenn du Gerechtigkeit übtest, dann würdest du für andere nur wählen, was du auch für dich selbst wählst."
(Bahá'í)

Wenn Du ehrlich bist, kannst auch Du hier keine wesentlichen Unterschiede erkennen. Und wenn Du weitere Zitate zu anderen Themen haben willst, dann kann ich damit dienen.

Zitat:
In tiefer Liebe Didymos

Ich habe Zweifel an der Aufrichtigkeit Deiner tiefen Liebe.
Didymos hat folgendes geschrieben:
Unverschämtheit. Hier werden einmal mehr Buddha und die Buddhisten und der Buddhismus verblendet als etwas Gutes, Anerkennenswertes, Dankenswertes, Erhellendes, Bereicherndes dargestellt.

Hast Du Dich jemals eingehend mit dem Buddhismus befasst?
Warst Du (wie ich) auch schon mal in einem buddhistischen Kloster?
Hast Du schon mal an ihren Veranstaltungen Teil genommen, oder den Dalai Lama sprechen hören.

Wenn nicht, dann hole das bitte nach und bilde Dir danach ein Urteil.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Didymos hat folgendes geschrieben:
Unverschämtheit. Hier werden einmal mehr Buddha und die Buddhisten und der Buddhismus verblendet als etwas Gutes, Anerkennenswertes, Dankenswertes, Erhellendes, Bereicherndes dargestellt. Mit keinem Wort wird die buddhistische Lehre und Lebenssicht auch nur kritisiert geschweige denn – wie es sich gehörte – im Lichte der christlichen Offenbarung verurteilt.


Hallo Didymos,

es ist langsam zu viel, wie Du Andersgläubige hier beleidigst. Das, was Du hier tust, könnte man eher als Unverschämtheit bezeichnen.
Wenn Du Dir die Forumsrichtlinien durchliest, wirst Du sehen, dass es in diesem Forum unerwünscht ist, andere Religionen zu beleidigen. Du verstößt hier laufend gegen diese Richtlinie.

Es ist okay, wenn Du ein tiefgläubiger Katholik bist, der die Bibel wörtlich nimmt. Niemand wird hier etwas dagegen sagen. Aber Menschen anderer Glaubensrichtungen erwarten auch Toleranz von Dir.
Du kannst gerne Deine Sichtweise darlegen, sie aber nicht als ausschließlich Richtige bezeichnen und anderen mit der Hölle drohen.
Ich bitte Dich als Moderatorin dieses Forums, Dich in dieser Hinsicht zu mäßigen.

Besten Gruß,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Auszug aus den Forumsrichtlinien:

User, die im Forum Unruhe stiften, Hetzkampagnen gegen andere User oder Glaubensansichten führen, werden verwarnt und bei Wiederholung gesperrt.

http://www.geistigenahrung.org/ftopic233.html
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Auszug aus den Forumsrichtlinien:

User, die im Forum Unruhe stiften, Hetzkampagnen gegen andere User oder Glaubensansichten führen, werden verwarnt und bei Wiederholung gesperrt.

http://www.geistigenahrung.org/ftopic233.html

Danke für Dein Machtwort Minou.