Gehet hin und mehret euch?


...

Waren es nicht die Worte des Herren?
Gehet hin und mehret euch?

Ja, es waren seine worte...aber wo ist das denn geblieben?
Ich gehe durch die Straßen von Berlin...ich sehe immer wieder Lesben und Schwulen. GEHET HIN UND MEHRET EUCH??? Was ist aus dieser Welt geworden? Warum musste es so kommen?

Wie wir sehn, ist diese Welt von uns Menschen zerstört worden.
WIR, müssen alle zusammenhalten! ALLE! Nur dann, kann es wieder Frieden auf Erden geben.

Der_Christ
_________________
Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!
Zitat:
Ja, es waren seine worte...aber wo ist das denn geblieben?
Ich gehe durch die Straßen von Berlin...ich sehe immer wieder Lesben und Schwulen. GEHET HIN UND MEHRET EUCH??? Was ist aus dieser Welt geworden? Warum musste es so kommen?


What the... - ich bitte in diesem Sinne (:GEHET HIN UND MEHRET EUCH) nur um Eines: Egal was Gott (angeblich) gesagt haben mag, bitte lasst die Homosexuellen einfach Homosexuelle sein.

Liebe Grüße
Hallo Der_Christ,

wieso hast du was gegen die Homosexuellen? Können sie sich das aussuchen: So jetzt bin ich Homo-, morgen Bi- und übermorgen A-Sexuell? Nein, man wird so geboren. Erinnere dich dabei an die Worte in der Bibel: Gott sprach auch zu den Tieren, dass sie fruchtbar und sich mehren sollen, doch gibt es unter den Tieren die Homosexualität! Lässt ihr die Homosexuellen homosexuell? Soll die Erde, wegen Menschen mit deiner Meinung, noch mehr überbevölkert werden. Dabei gibt es nicht so viele Homosexuelle. Mag sein, dass dir das häufig auffällt (das fällt auch auf, wenn zwei Männer und Frauen sich Küssen), doch zeigen sie sich eigentlich nicht so oft in der Öffentlichkeit. Und noch eine Frage: Sind die Homosexuelle etwa böse, wenn sie schwul oder lesbisch geboren werden? Sollen sie ihr Herz irgnorieren und mit einer Frau spielen? Das ist eher eine Sünde als dass sie homosexuell sind. Es gibt nun mal Homosexualität. Alle Homosexuellen wurden auch von Gott geschaffen und dann sollen sie ihre Schöpfung leugnen? Das hat Gott nicht verdient, dass er die Schwulen und Lesben so erschaffen hat und die Schwulen sich also die Schöpfung von Gott leugnen. Wie schon gesagt: Es ist keine Sünde, in wen oder was man sich verliebt, es ist Sünde sich zu leugnen. Denn es heißt auch: Du sollst nicht lügen! Sich selbst und seine Gefühle zu leugnen ist eine Lüge also Sünde!
_________________
Herr ich bin dein Schaf. Herr ich bin dein Hirte. Herr du führest mich. Herr ich führe dich.
Hallo Schaaf -
Der_Christ hat folgendes geschrieben:
...
Ja, es waren seine worte...aber wo ist das denn geblieben?
Ich gehe durch die Straßen von Berlin...ich sehe immer wieder Lesben und Schwulen. GEHET HIN UND MEHRET EUCH??? Was ist aus dieser Welt geworden? Warum musste es so kommen?


WIR, müssen alle zusammenhalten! ALLE! Nur dann, kann es wieder Frieden auf Erden geben.


Dein ganzer Post ist ein einziger Widerspruch und nicht sehr überlegt.
Auf der einen Seite sagst du, dass es nicht ok ist homosexuell zu sein und auf der anderen dann gleich wieder "wir müssen alle zusammen halten!".

Es gibt keinen Zusammenhalt grade wegen solchen intolleranten Personen wie du es bist! Und dann kannst du das auch nicht fordern!

(hab dein Post jetzt mal so interpretiert; wenn ich mich irre dann berichtige mich bitte in meiner Annahme)
GEHTET HIN und MEHRET EUCH...

- war ein GEBOT GOTTES in der Bibel an das EROS dieser Welt - wenn MANN und FRAU sich zärtlich im - JE T´AIME MON AMOR - ganz innig vereinen und bis zur Extase als - JE VIE - im Orgasmus dieser WELTSEELE als KAMASUTRA mit den TAUSENDEN VARIATIONEN einfach nur LIEBEN.

Folget den GEBOTEN des PARADIESES! AMEN

Ciao - Micha + Dina - LIEBE aus 1001 NACHT
und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde,zum Bilde Gottes schuf er ihn;und schuf sie als Mann und Weib.steht in der Bibel und wenn er adam als sein ebenbild geschaffen hat kennt seine kreativität noch keine grenzen und macht ihm eine frau anstatt nochmal einen mann.
und wenn immer von liebe und toleranz geredet wird wo bleibt dann die toleranz vor dem Christen
Liebe zwischen allen menschen hatt gott geboten aber als hilfe und lebenspartner(Ehe) hatte er eindeutige gedanken und das war mit sicherheit keine homoehe,wie könnte er auch und damit wieder seine eigene schöpfung angeheen
hier gehts nicht darum dass es eh nur wenige homos gibt und die menschen eh nicht aussterben sondern um was grundsätzliches, ich glaube dass gott jeden homo liebt und das beste für ihn oder sie will und das ist nunmal was er gesagt hat:
(zB. geht hin und mehret euch) das können sie nur wenn sie es riskieren sich zu ändern.
Hallo O.M.!

Wie muß ich denn jetzt diesen Absatz von Dir verstehen ?

hier gehts nicht darum dass es eh nur wenige homos gibt und die menschen eh nicht aussterben sondern um was grundsätzliches, ich glaube dass gott jeden homo liebt und das beste für ihn oder sie will und das ist nunmal was er gesagt hat:
(zB. geht hin und mehret euch) das können sie nur wenn sie es riskieren sich zu ändern.


Nun wie auch immer, das ist echt ein Thema, bei dem ich mich aufregen könnte....also alles was nicht in der Bibel steht, das gibt es dann auch nicht, oder wie? das darf dann nicht sein...? Und wenn es doch ist, dann muß es...ja was denn?...vernichtet werden oder wie?....oder zumindest so hingebogen werden, wie es in der Bibel steht????

Wo bleibt denn da die Achtung vor Gottes Schöpfung....dem Mensch! ????

Gott hat uns die Fähigkeit Liebe zu empfinden (Liebe ein breitgefächertes Wort) und auch zu geben, so soll es sein...es ist nichts anstößiges wenn man einen Menschen liebt...nur wenn man sich selbst belügt für etwas das nicht sein soll aber doch ist, das ist dann wirklich schlimm....

Ich persönlich finde es immer schön zu sehen, dass sich zwei Menschen gut verstehen und auch lieben, das Geschlecht und die Neigung spielt da keine Rolle, alleine die Tatsache, das es Menschen gibt die lieben können, ist ein Geschenk Gottes.

LG
Luna
Hallo Luna!
ich kann ja verstehen das dir das ein wenig starrsinnig vorkommt, übrigens steht alles über dieses thema in der bibel, auf sehr intolleranter art und weise besonders im alten testament aber die hauptsache im glauben geht nunmal nicht darum etwas zu leugnen oder so zu drehen wie es einem passt sondern um die liebe zu Gott die wichtiger ist als alles andere und wenn ich gott von ganzem herzen liebe und seinen willen tun möchte und auch bereit bin diesen zu akzeptieren wird es nicht mehr schwer fallen dinge loszulassen die vorher undenkbar waren.
ohne gott allerdings ist das unmöglich!
Und wenns Gott gar nicht gibt?