das mit gott ist doch der größte quatsch...!


Hallo Jessi,

es ist nichts davon quatsch, wie du so schön geurteilt hast. Und bewiesen haben die wissenschaftler nur, dass es die Erde gibt. Dass sie irgendwie entstanden ist, aber nicht den Auslöser dafür gefunden. Nunmal möchte ich auch darauf hinweisen, dass die falschen Propheten (Wissenschaftler genannt) die Menschen krampfhaft und mit falschen Zeugnissen den Menschen von ihrem Glauben abbringen. Außerdem wurde die Wissenschaft von Grund auf auf Irrtürmer aufgebaut. Außerdem kannst du nicht sagen, dass Gott nicht existiert, weil niemand ihn sieht. Du glaubst doch auch, dass es Luft gibt, oder? Was sagt dir, dass es Luft gibt? Du siehst die Luft nicht. Also kann ich sagen, dass es die Luft gibt ist eine Erfindung der Wissenschaftler, damit es den Menschen gut geht. Die Luft sehe ich nun mal nicht also ist das Quatsch! Du kannst nicht urteilen über etwas, worüber du sowieso nicht glaubst. Für dich gibt es Gott nicht. Und warum benutzt du dieses Forum und seinen Namen? Feierst du Weihnachten? Wenn ja ist das auch Quatsch! Artheisten glauben nicht an Gott und an den Messias schon gar nicht. Doch feiern sie Weihnachten, obwohl sie keinen Grund dafür haben. Weihnachten ist die Geburt Jesu. Egal welches Datum. Wer hat dir gesagt, dass es unmöglich einen Gott gibt? Hast du schlimme Ereignisse durchlebt? Denkst du, das kommt von Gott? Nein. Die schlimmen Sachen geschehen, weil es außer Gott den Teufel gibt. Auchwohl die Wissenschaftler, die sich dauernd irren, das wiederlegen WOLLEN und es nicht tun. Wieso urteilst du so hart? Du urteilst damit über Millarden Menschen als Spinner. Ohne sie zu kennen, nur weil sie an einen Gott glauben und du nicht. Hast du mal versucht zu glauben? Wie kannst du in deinem Leben deinen Seelenfrieden ohne Glauben erlangen? Der Glaube verhilft dir dazu. Ich will dich nicht zwingen zu Glauben. Ich möchte nur, dass du nicht mehr so hart mit den Glauben und den Gläubigen ins Gericht gehst. Dazu hat niemand ein Recht andere zu verurteilen. Das Recht liegt bei Gott.
_________________
Herr ich bin dein Schaf. Herr ich bin dein Hirte. Herr du führest mich. Herr ich führe dich.
Hallo das_verlorene_schaaf,

Was soll man dazu noch sagen? Einfach wunderbar!

Es ist kein Zufall, das 3 Milliarden Menschen an Gott glauben.

4 Religionen (Judentum, Christentum, Islam, Baha'i) und zahlreiche Konfessionen wären ohne Gott nicht möglich. So wie Jessi urteilt ist typisch Atheisten.

"Wie kann man so doof sein und an Gott glauben?"

Wenn man nicht "blind und taub" durchs Leben geht, dann funktioniert es. Gottes Wunder sind überall! Er schickte mehrere Propheten auf die Erde, um sich den Menschen erkenntlich zu zeigen. Abraham, Moses, David, Salomo, Jesus, Mohammed, Baha'ullah und Abdul'Baha predigten die Wunder Gottes. Der Glaube an Gott stärkt. Juden hielten sehr viele Verfolgungen durch wegen Gott, Christen hielten ebenfalls viele Verfolgungen durch, Muslime standen auch schwierige Zeiten durch und die Baha'is wurden auch Jahrzentelang verfolgt und gequält und sie hielten durch.

Für die Katastrophen in der Welt ist nicht Gott verantwortlich, Gott führt keinen Krieg, die Menschen führen Krieg, leider auch im Namen der Religion. Aber die Religion ist Unschuldig! Religionen stehen für Frieden und Menschlichkeit. Denkt an die Zehn Gebote. Adolf Hitler war eine Ausgeburt der Hölle und wollte den guten Gläubigen die "Hölle heiß machen". Was konnten die Juden dafür, dass er sie nicht leiden konnte? Sie haben ihm nichts getan, er quälte sie. Wenn ich nur daran denke, was er ausgelöst hat, könnte ich heulen. 6 Millionen Unschuldige Menschen einfach so ohne Grund töten und foltern. Was sollte das?
Die Christen wurden auch sinnloser Weise gequält und massakriert. Dabei sind sie im Herzen gute Menschen. Jesus predigte Nächstenliebe und die Meisten hielten sich daran, aber einige führten aus Märtyrertum Krieg gegen andere Religionen, vor allem gegen Juden und Moslems, dabei sind sie Glaubensbrüder und glauben an den selben Gott! Die Kreuzzüge waren ein Irrtum des damaligen Papstes, der dachte, das Muslime Christen in der Heiligen Stadt Jerusalem jagten und töteten. Wer weiß, vielleicht stimmte es, aber ist das ein Grund für Krieg? Nein! Gott hätte die Täter schon gerichtet. Der Vierte Kreuzzug ging sogar gegen Christen! Venedig nutzte seine Seemacht aus und zwang die Kreuzritter zur Eroberung Konstantinopels. Da kämpften Christen gegen Christen!
Die Muslime wurden auch gequält, vor allem in den Kreuzzügen. Die Christen eroberten und plünderten die Heilige Stadt Jerusalem und töteten viele Juden und Moslems. Als aber Sultan Saladin die Stadt wieder einnahm, verschonte und beschützte er Juden, Christen, Muslime.
Die Muslime waren bei ihrer Eroberung des Nahen Ostens toleranter als die Christen bei ihrer Eroberung Europas. Die Muslime ließen Juden und Christen bei ihrem Glauben und ließen ihn ihnen. Die Christen aber zwangen jeden zur Taufe. Während der Kreuzzüge fingen die Christen schon in Europa mit dem Mord an Juden an. Die Pest schoben sie auch auf die Juden.

Terroristen sind keine Moslems, denn sie halten sich nicht an die Zehn Gebote und töten Unschuldige Menschen und Glaubensbrüder!

Aber die Christen haben sich gebessert und suchen heute den Interreligiösen Dialog mit anderen Religionen, vor allem mit Judentum und Islam.

Gott hat diese Kriege nicht gewollt. Er wollte Frieden und Harmonie zwischen seinen Religionen. Als die Krieger "Deus lo Volt!" ("Gott will es") riefen, machten sie Gotteslästerung, denn Gott will Frieden und nicht Krieg, darum betet für Frieden, die Welt hat es bitter nötig. Amen, meine lieben Glaubensbrüder, egal ob Juden, Christen, Moslems oder Baha'is. Ihr glaubt wie Ich an den selben Gott. Amen. Gott segne euch.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
ich finde es nicht schlimm das du das hierrein geschrieben hast...aber ich bin der meinung das jeder sein eigenen glauben hat..du denkst so und andere wieder anders.....villeicht wird sich ja irgendwann deine meinung ändern.......beweisen kann man das e nicht...doch da so gut wie die ganze menschheit denkt das es gott gibt sollte man nicht rein schreiben das es quatsch sei....

gruß sinja
achso ganz vergessen........urteilen sollte man nicht in ein GOTT forum. vorallem dann nicht wenn viele daran glauben....und gänsehaut bekommen wenn jemand sag IST DOCH QUATSCH
HIIIIIII JESSI
MANN MUSS GOTT NICHT SEHEN ODER HÖREN UM ZU WISSEN DAS ES IHN GIBT:
KUCK DICH DOCH BITTE MAL IM SPIGEL AN WAS SIEHST DU??? DEINE AUGEN; DEINE NASE ETC:WOHER SOLL DAS DENN GEKOMMEN SEIN UND ÜBERHAUPT WIE BIST DU ENTSTANDEN: DA MUSS ES DOCH JEMAND ODER ETWAS GEBEN DER DIR DAS ALLES GESCHENKT HAT: ALLSO ICH BIN GOTT SO DANKBAR DAFÜR WAS ER MIR GEGEBEN HAT UND NOCH JEDEN TAG GIBT; ICH FINDE GOTT IST UNBESCHREIBLICH; AUSSERDEM FINDE ICH DÜRFEN WIR NICHT SO EINFACH ÜBER GOTT URTEILEN:ABER JEDER HAT SEIN GLAUBEN
Hi Islami,

Deine Beiträge wären wahrscheinlich leichter zu lesen, wenn Du nicht alles in Großbuchstaben schreiben würdest..

(Großbuchstaben im web heißen üblicherweise SCHREIEN)
Hallo Islami,

du hast komplett recht. Ich stelle mir jedesmal die Frage: Kann es Leben ohne Gott geben? Die Antwort jedesmal nein. Ohne Gott würde es nicht einmal eine Spur von Leben geben. Es würde überhaupt nichts geben, was heute da ist. Wir sehen ihn nicht als Gestalt, wir sehen ihn als seine herrliche Schöpfung.

Friede sei mit dir Bruder.
_________________
Herr ich bin dein Schaf. Herr ich bin dein Hirte. Herr du führest mich. Herr ich führe dich.
hi leute
Wu danke für dein tipp lol sorryy
und zu v. schaaf ich finde es schön das wir einer meinung sind und ich bin eine frau lol
"Friede sei mit dir Bruder "
Leben ohne Gott geht nicht??? Wie haste den das rausgefunden, schaaf???

Jedes Volk, ob Naturvolk oder 'zivilisierte' Völker, glaubt an irgendeinen Gott. Ob es damals bei den Ägyptern der Sonnengott war oder bei den Griechen der Zeus. Glaubt irgendjemand noch an einen Sonnengott oder Herkules?
Warum wohl nicht? Weil wir wissen, das Zeus nicht der 'wahre' Gott ist!

Dann darf man sich kein Gottesbild machen... spricht aber zu uns 'wie ein Mensch', was wir tun dürfen und was nicht... Hallo..., wenn jemand zu mir spricht komme ich nicht drumherum als an ein menschen ähnliches wesen zu denken...

Desweitern regt es mich auf, dass wir ach so tollen Menschen gegenüber anderen Lebewesen eine sonderrolle einnehmen. ich komme in den himmel und die kuh auf der wiese wird auch noch damit bestraft, dass sie von uns gefressen wird und nicht in den kuhhimmel danach kommt...

und so weiter und so weiter...

glaubt mal schön weiter! das ist schön einfach und man kann seinen kopf ausschalten den gott wird es ja für euch walten.
Hallo Egal,

Zitat:
Jedes Volk, ob Naturvolk oder 'zivilisierte' Völker, glaubt an irgendeinen Gott. Ob es damals bei den Ägyptern der Sonnengott war oder bei den Griechen der Zeus. Glaubt irgendjemand noch an einen Sonnengott oder Herkules?
Warum wohl nicht? Weil wir wissen, das Zeus nicht der 'wahre' Gott ist!


Das ist keine Religion, sondern Mythologie, also ein Mythos, der nicht mehr aktuell ist und außerdem beinhaltet dieser Mythos mehrere Götter und nicht nur ein Gott.

Warum sollten Pflanzen und Tiere nicht auch in den Himmel kommen, sie sind schließlich Lebewesen und haben auch eine Seele.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!

Forum -> Gott