Jesus und alle anderen Propheten waren Muslime


Salam u Alaikun Esra

Wusstest du das Mohammed so gar in der Thora namentlich erwähnt wird
Im Lied des Salomon 5:16 finden wir Muhammad sogar namentlich erwähnt. Dies konnte natürlich, das heißt, mußte all jenen bekannt sein, welche das Alte Testament in der hebräischen Sprache studiert haben, und doch haben sie es verschwiegen und verleugnet. Wir lesen dort im hebräischen Originaltext das Wort "Mahammudim."
Dieses Wort wird in den gängigen Texten mit: "alles an ihm ist Wonne" übersetzt. Die Endung -im steht für den Pluralus majestatis und so verbleibt das hebräische Wort "Mahammud", welches in der Übersetzung lautet:
"Der das Lob verdienende, der Lobenswerte" - also
Muhammad.
Hallo der_ding

Zitat:
Das ist eben nicht der Fall - denn wenn ich von Imad's Text ausgehe, dann ist ein Muslim/eine Muslimin nur jemand, der sich Gott hingibt.
Der Koran hat damit überhaupt nichts zu tun...


Was heißt es für dich sich Gott hingeben?
Und das die Hingebung zu Gott/Allah mit dem koran nichts zu tun hat, dass verstehe ich nicht.

Einer der sich Gott/Allah hingibt nimmt doch auch seine Bücher und Propheten an.
Andersrum wiederspricht man Ihm doch.
Und Wiederspruch ist keine Gotteshingabe.

Ausnahme
Die liebe Umay hat geschrieben

Zitat:
Nach meiner persönlichen Meinung kann auch ein Andersgläubiger, der die Regeln seines ihm bekannten Glauben lebt, ein Muslim sein.
Nämlich in dem Fall, wenn er nicht die Möglichkeit hatte/ hat, Allahs (te`ala) Gesetze zu befolgen, sprich, sie nicht kennenlernen zu dürfen.


Da schließ ich mich Ihr voll ung ganz an.
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Aleyküm Selam Imad

Titel: "Du bezweifelst, dass die Bibel unfehlbar ist"
Bei diesem Titel habe ich mir deinen Beitrag schon durchgelesen.

Vielen dank
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Lieber Imad,

mit der Behauptung, das heilige Bücher "gefälscht" wurden, wär`ich mal vorsichtig...

Grundsätzliches Problem von Thora, Neuem Testament und Qur`an ist die Tatsache, das diese heiligen Bücher nicht von den Offenbareren Mose, Jesus, Muhammad selbst niedergeschrieben wurden. Ein weiteres Problem ist es, das ein aufgeschriebener Text natürlich nicht 4000, 2000 oder 1400 Jahre hält; die heiligen Bücher wurden also in mühevoller Arbeit von Menschen kopiert; zu einer Zeit, in der der Offenbarer Gottes längst seine irdische Hülle aufgegeben hatte. Und das dritte und gravierenste Problem ist, das oftmals sehr schnell nach dem Tode der Offenbarer die ersten Machtkämpfe unter den Gläubigen um weltliche Vorherrschaft begannen. Die Thora ist voll von Beispielen, nachdem nach Moses Rabbi`s, Lehrer aufgetreten sind, die das Volk zur Umkehr unter das Banner Gottes riefen. Die Christen weltweit und unabhängig ihrer Glaubensrichtung warten darauf, dass der Vatikan mal seine Geheimarchive öffnet, in denen vermutlich Fragmente des alten und neuenTestamentes verborgen sind, die so in keiner Bibel erwähnt sind. Und schauen wir uns die Religionsgeschichte des Islam an, so wissen wir, dass der 12. Imam "verschwand". Wir wissen, das es eine theologisch begründete Abweichung von der reinen Lehre des Propheten gab, und das aus dieser Abweichung die zwei grossen Konfessionen der Sunniten und der Schiiten hervorging. Im Qur`an steht aber nichts davon, dass der Prophet seine Anhänger in zwei Richtungen gespaltet hat... Hier ging`s auch um Machtstreben, nämlich darum, ob Kalifen Muslime regieren, oder die Familienangehörigen Muhammad`s die Regierung vorgaben...
Hi Esra!

Zitat:
Was heißt es für dich sich Gott hingeben?


Ich kann Dir verraten, was es für mich nicht heißt - nämlich nach Büchern leben, die behaupten das Wort Gottes zu sein.


Zitat:
Und das die Hingebung mit Gott/Allah nichts zu tun hat, dass verstehe ich nicht.


Hab' ich irgendetwas in diesem Zusammenhang behauptet?

Edit:...(Satz gelöscht)

Zitat:
Einer der sich Gott/Allah hingibt nimmt doch auch seine Bücher und Propheten an.


Was sind seine Bücher und wer sind seine Propheten?
Seine Bücher sind die Thora, die Bibel, und der Koran.
Da die Thora und die Bibel geändert wurden von Menschen ist Jetzt der Koran das buch Gottes.
Zitat:
Seine Bücher sind die Thora, die Bibel, und der Koran.
Da die Thora und die Bibel geändert wurden von Menschen ist Jetzt der Koran das buch Gottes.


Woher nimmst Du dir die Sicherheit, dass das wahr ist?
halo der_ding

Zitat:
Und das die Hingebung mit Gott/Allah nichts zu tun hat, dass verstehe ich nicht.


das war ein falsch geschriebener Satzt von mir, ich habe es nun korregiert

Es sollte so lauten
Und das die Hingebung zu Gott/Allah mit dem koran nichts zu tun hat, dass verstehe ich nicht.

du hast geschrieben
Zitat:
Außerdem: Warum muss Hingebung zwangsläufig was mit Gott zu tun haben? (Ich kann mich auch meiner Freundin hingeben...)



Es war nunmal die Rede von der Hingabe zu Gott.
Wenn du dich unbedingt deiner Freundin hingeben willst, dann bitte schön.

Da sagt ja auch keiner was dagegen.
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Zitat:
Woher nimmst Du dir die Sicherheit, dass das wahr ist?


Woher ich mir so sicher bin, es wurde schon bewiesen das die Bibel und die Thora geändert wurde die Original Sprache gibt es ja nicht mehr.

Die Muslime haben das schon vor 1400 Jahren gesagt heute sagen das auch viele Priester das die Bibel geändert wurde schau dir nur die wieder Sprüche an
Lieber Imad,

Alt-Phönizisch gibt`s auch nicht mehr - und trotzdem haben wir im ägyptischen Museum in Berlin eine Kopie der Keilschrifttexte des Nebukadnezer... und die Schrift wurde entschlüsselt und übersetzt... Gott, sind nur Steuerlisten, aber sie existieren...und sind vermutlich nicht gefälscht... Der olle Nebukadnezer würd`sich ja auch selbst betrügen, wenn er seine Steuerlisten als Fälschung hinterlassen würde...