Islamismus und Islamisten


Hallo Leute,

Islamismus und Islamisten gibt es nicht. Entweder ist man Terrorist, dann ist man kein Moslem, oder man ist Moslem, dann ist man kein Terrorist. Aber viele Leute denken, das der Islam eine gewalttätige Religion sei. Aber der Islam ist eine friedliche Religion. Islam und salem sind verwandte Wörter und salem bedeutet Frieden! Denn im Islam gelten genauso wie im Judentum und im Christentum die Zehn Gebote. Das ist genauso, als würde man sagen, alle Christen waren Kreuzritter oder alle Juden waren Essener. Das stimmt natürlich nicht! Denn ein frommer Jude, ein frommer Christ, ein frommer Moslem hat sich in jeder Lebenssituation an die Zehn Gebote zu halten. Die Zehn Gebote sind die Grundlage von Judentum, Christentum, Islam.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Ja es ist leider oft so, dass die "Religion" der "Grund" ist für solche schreckliche Taten ... Der Name der jeweiligen Religion wird einfach so missbraucht...
indem solche taten im namen "Allah"s geschehen ...

...eigentlich schrecklich ...
Hallo Senobia82,

Oh ja, da hats du leider Recht. In Namen Gottes werden Menschen getötet, dabei läßt er es gar nicht zu!
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Hallo JCIV,

was ist Islamismus? Ich kenne nur Islam und Moslems. Nur Leute, die sich nicht mit dieser heiligen Religion auskennen, nenne die Moslems und Muslima Islamisten und die Religion Islamismus. Das ist eine Beleidigung für den Islam soetwas zu sagen. Man nennt das Judentum Judentum und nicht Judenismus und die Juden Juden und nicht Judisten. Und das Christentum wird auch so genannt und nicht Christismus. Die Christen werden auch Christen genannt und nicht Christisten. Wieso werden dann die Moslems auf so einer Weise von der ungläubigen Presse (die auf Sensationsnachrichten und viel Geld aus sind) beleidigt? Was gibt ihnen das Recht so beleidigend zu sein? Weil sie nur an das Geld und die heilige Zeitschrift glauben? Außerdem sind nicht alle Moslems gleich Terroristen, amsonsten wurden alle Moslems gleichzeitig in den "heiligen Krieg" ziehen. Wenn sich jemand schämen sollte ist es eher das Christentum. Beachtet dabei die Kreuzzüge, wo die Christen "im Namen Gottes" feige, unerbittlich und ohne jede Gnade über 1.000 Juden und Moslems kalt und blutrünstig ermordeten und damit den Namen Gottes beschmutzten. Kann sein, dass in einigen Ausgaben des Korans steht, dass man töten soll aber das steht auch in der Bibel und der Thora und macht den Islam nicht zu einer agressiven Religion.

das_verlorene_schaaf

P.S.: Bevor ich das Vergesse: Alle Religionen (außer Voodoo, Mormonen, Zeugen Jehovas und schon gar nicht Satanismus und Cu-Clux-Clan) dieser schönen Erde sind heilig!
_________________
Herr ich bin dein Schaf. Herr ich bin dein Hirte. Herr du führest mich. Herr ich führe dich.
Hallo das_verlorene_schaaf,

Ich glaube, diese Bezeichnung kommt aus den USA?!

Denn sie führen die meisten Kriege in der islamischen Welt.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Anstatt herumzuraten und Wörter zu verurteilen, deren Bedeutung man nicht kennt,
wäre es vielleicht ganz günstig, erst mal ein wenig nachzusehen.
Salam Freunde?

Meine Religion(Islam) hat mir beigebracht nicht zu fluchen, den nächsten zu lieben, böses mit gutem zu bekämpfen, nicht zu vorurteilen, geduld zu haben.

Jeder hat das Recht so zu leben wie Er/Sie es für richtig hält. Außer man schadet damit den Anderen. Wir sind alle Schöpfung Gottes/Allahs. Wenn er die Kraft hat uns zu erschaffen, dann hat er auch die Macht und Recht dazu uns zu bestrafen.

Aber er gibt den Menschen immer Zeit sich zu bessern. Er gibt Ihnen immer Zeichen für den richtigen weg. Ob alle das verstehen, ist eine andere Sache.

Aber wenn ein Mensch der selber erschaffen wurde und nicht volkommen ist, sich das Recht nimmt den Anderen das Leben zu nehmen oder Ihnen zu schaden, dann kann diese Handlung auf keinen fall das Richtige sein. Es handelt sich dann um einen Machtkampf/Selbstbestätigung. Jeder verdient mehrere Chancen im Leben. Der Eine kappiert es früher, der andere später.

Jeder sollte erstmal an sich selber arbeiten. Anstatt, zu versuchen, die Leute für sich selber zu formen


(Außer es handelt sich um einen Angriff, wo´bei man sich wehren muss)
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Salam Esra!

Da sprichst Du mir aus dem Herzen, und die (meisten) Muslime sie ich kenne,
würden da genauso zustimmen. Aber es gibt Menschen, die diese Grundsätze
missachten und die Lehre des Islam missbrauchen. Und die sollte man klar sehen
und auch ansprechen können, und nicht durch müßige Diskussionen, ob ein Wort
nun 'richtig' ist oder nicht, im Schatten der Unerkennbarkeit halten.

Es gibt Angriffe gegen Menschen, hier bei uns im Westen ebenso wie in Ländern
wo der Islam vorherrscht, und wenn man sich dagegen wehren will, muss man
zuerst einmal wissen gegen wen - und sich nicht durch irgendwelche Schönrederei
(ob die jetzt christlich, muslimisch oder sonstwie gefärbt ist) beirren lassen...

Wa salam
Salam WU,

Du hast recht. Aber wo soll/kann man anfangen???
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Liebe Freunde

Am Bessten überall. Das offene Eingeständnis, das Menschen nie ganz von Machtmissbrauch frei waren und sind, in allen Religionen auch nicht in der Bahai-Religion, dass ist m. E. ein guter Anfang.

Alles Liebe
_________________
"Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger"
Bahà'u'llàh