Ahmadiyya Gemeinde


Hallo Gabriele,

Zitat:
Ich frage mich, wie die Welt aussehen würde, gäbe es nur den Islam.

Wäre die Welt damit besser oder schlechter dran ?


Mach mir bitte nicht so eine Angst!

Dann müßte ich ja auf den Mond übersiedeln!

Die 11 "Scharia zu Staatsrecht" Experimente die zur Zeit laufen reichen vollauf, für eine vernünftige Einschätzung der Islam Perspektiven! Da gehören Länder dazu, die einen Reichtum an Rohstoffen haben, das man hierzulande nur von Träumen kann! Trotzdem bringt es keiner von denen fertig, Wohlstand und Bildung für alle zu erreichen! Saudi Arabien beispielsweise steht für 2005 auf Rang 2 der Analphabetenhitliste! Von den entrechteten Frauen Irans will ich gar nicht anfangen, da schwillt mir nur die Zornesader!

Gruß Heiko
_________________
Man kann eine Lebenssituation erst dann beurteilen, wenn man sie verändert hat!
Saudi Arabien beispielsweise steht für 2005 auf Rang 2 der Analphabetenhitliste! Von den entrechteten Frauen Irans will ich gar nicht anfangen, da schwillt mir nur die Zornesader!

Wie wahr...

Allah leitet recht, wen Er will, und führt in die Irre, wen Er will
Lieber Heiko,

Zitat:
Mach mir bitte nicht so eine Angst!


Gestern las ich in der "Astrologieheute" Nr. 121 , da fand ich, als wenn es so sein soll, in dieser neuen Ausgabe - www.astrologieheute.ch - diese Sätze:

"Trends für 2006/07"

Man kann also nicht ausschließen, daß diese Saturn/Neptun-Konjunktur und deren Zyklus einen Anteil hat an einem Terrorismus, der globale Züge annimmt. Dazu trägt auch eine plutonische Signatur bei,welche Untergrundaktivitäten sowie Netzwerke unterstützt und mit Selbstmordattentätern auf einen grundlegenden Nihilismus ausmündet. Trifft dieser Zusammenhang zu, muß man befürchten, daß mit der Saturn/Neptun-Opposition , welche sich zwischen August 2006 und Juli 2007 entfaltet, im Herbst 2006 durch Jupiter-Quadrate angeheizt, der Terrorismus hohe Wellen schlägt. als andere Entsprechung für diese Zeit ist im Weiteren denkbar, daß auch ohne Terrorismus im Namen des Islam eigentliche Revolten und Volksaufstände stattfinden."

Saturn/Neptun-Zyklus: Die Meinung des promienten Mundan-Astrologen Andre Barbault:

"Angewandt auf die heutige Zeit, sieht Barbault mit dem Verschwinden des Kommunismus in Verbindung mti den wichtigen Konjunktionen zwischen Saturn und Uranus sowie Saturn und Neptun Ende der 80er-Jahre einen Stabwechsel und möglichen Übergang revolutionären Gedankenguts auf islamische Befreiungsbewegungen."

"Freiheitskampf und Radikalisierung sozialer Forderungen"

Die neptunsche Strömung steht in Resonanz mit der öffentlichen Stimmung der Ideologie eines Volkes und dessen gemeinsamer Glaubenssätze. Saturn schafft dabei die Verbindung zum Proletariat. Verkörpert nämlich Jupiter das Kapital , so symbolisiert Saturn die Arbeit sowie das arbeitsarme und harte Leben der Armen. Durch diese `Saturnisierung`erhält die neptunische Strömung ein Element von `Wildheit`; sie verhärtet sich , wird radikal, systematisch und extremistisch. So ist es verständlich, daß die Konjunktion dieser beiden Planeten mit kollektiven, revolutionären Bewegungen zusammenfällt.


Wir hatten die 68er Bewegung - wir hatten den Vietnam Krieg und wir hatten noch so viele zugespitzte Situationen und aus allem sind wir gestärkt und geläutert hervor gegangen.


Gib Gott eine Chance und er wird dir zeigen, wie sinnvoll alles eingerichtet ist.




Oder siehst Du das anders ?
Hallo Gabriele

Zitat:
Gib Gott eine Chance und er wird dir zeigen, wie sinnvoll alles eingerichtet ist.


Wir sind aber keinen Zuschauer, sondern teil des göttlichen Plans! Wir müßen unsere Aufgabe erfüllen, ein jeder an seinem Platz!

Gruß Heiko
_________________
Man kann eine Lebenssituation erst dann beurteilen, wenn man sie verändert hat!
Zitat:
Wir sind aber keinen Zuschauer, sondern teil des göttlichen Plans! Wir müßen unsere Aufgabe erfüllen, ein jeder an seinem Platz!


Bin ich gleicher Meinung!

Unsere Aufgabe auf dieser Welt ist es GUTES zu tun und LIEBE zu verbreiten.

DAS ist der GottesDIENST überhaupt!

Gottes Gebote sind für unser Wohl da und sollten uns anregen GUTES zu tun.

Insa'Allah, so Gott will!

Pax/Shalom/selam!
Genauso isses!

Dem Hass der Fundamentalisten, egal ob sie jüdisch/christlich/islamisch geprägt sind, kann man nur mit der viel stärkeren Waffe der Liebe und Verzeihung begegnen.
Lieber zaf-ad

Hatte leider Druckerprobleme und wenig Zeit. Bin aber gerade dabei Deine Arbeit ...
http://www.nurkoran.de/artikel/ZuverlaessigkeitderSunna.pdf ...........von Seite 28 zu lesen. Sie ist wirklich sehr aufschlussreich für mich. Meine Meinung ist ja, dass viele Gottesboten ihre von ihnen selbst gebrachte Religion (Botschaft) nicht mehr erkennen würden oder wollten, wenn sie auf die Auswüchse blicken.

Alles Liebe
_________________
"Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger"
Bahà'u'llàh
Lieber Robinson,

Ich habe meine Arbeit erheblich durchrevidiert - das Endergebnis kannst du (mit 20 Seiten mehr) auf http://www.alrahman.de/index.php?id=96 lesen.

Deine Meinung würde mich sehr interessieren!

Alles Liebe

Zaf-Ad
Salam an alle!

Ohne irgendwelche Absichten (ausser der Erwartung eurer Antworten) möchte ich folgendes aus einem anderen Forum zitieren, erwarte auch keine baldige Antwort, da das 'sich damit Befassen' sich in die Länge ziehen kann.

Zitat:
da ich meine Einstellung bzgl. Ahmadiyyat grundlegend geändert habe und daher auch nicht mehr Mitglied der AMG bin, möchte ich den Link zu folgendem Buch, welches zu meiner Meinungsänderung beigetragen hat, auch hier ins Forum stellen und mich von vielem, was ich in diesem Thread als Argumente für die Richtigkeit von Ahmadiyyat angegeben habe, hiermit distanzieren:

http://www.qarchives.com/haneef/


Wa salam!
Salam zaf-ad

Habe auch davon gehört das diese Person ausgetreten ist nicht nur sie sonder auch einige aus Deutschland, aber was heisst das schon:-)viele treten aus und viele treten ein die warheit ist das der Islam der wahre Glauben ist und das der Verheissene Messias warhaftig ist er ist der Messias und Mahdi auch wenn sie Zweifel sie Zweifel an Gottes Zeichen sie sind verloren.