Herr lehre uns Beten


Herr lehre uns Beten

Offenbarungen durch Johannes Widman (im Jahr 2000 zum Vater Heimgekehrt)

Betet und segnet in meinem Namen

Es wird eine Zeit kommen, in dieser werdet ihr um ein Vielfaches mehr beten denn heute.
Ihr werdet keinen Ausweg finden in euren Lebenslagen denn im Gebet.
Wenn die äußeren Ereignisse hereinbrechen werden, dann werdet ihr im Gebet allzeit eine große Macht in Händen haben.
Was ist Gebet vor MIR? Im Gebet opfert ihr MIR alles auf, a l l e s !
Wie sollt ihr beten?
ICH gebe euch aus diesem Grund ein kleines Beispiel. Betet:

"Ewiger Vater Jesus, Dir bringe ich dar alle Schöpfung. Segne sie, befreie sie aus allem Übel. Erlöse sie, sende über sie deine Liebe und Gnade, dass sie frei sei - in DIR vereint. Vater Jesus, segne alle lauen Christen, alle schwachen Menschen, segne die Irrenden, die Suchenden, die geistig Blinden! Segne die Armen, segne die Reichen, segne, die da in Verzweiflung stehen! Segne die Bedrückten, die Gefangenen, die Unterjochten! Segne die Besessenen, segne die von der Finsternis Beherrschten! Segne die Gottlosen, segne die Sklaven der Finsternis! Segne die Tiefen der Tiefen der Hölle, denn nur Dein Segen kann sie erlösen aus ihrem Fluche.
Vater Jesus, segne alle Geister der Lichtwelt, segne alle Engel, segne alle Cherubime, segne alle Erzengel, segne alle Herrschaften Deines Reiches! Segne alle Himmel."

Ihr könnt weiter beten:

"Vater, hilf allen Menschen, dass sie dich erkennen, hilf ihnen dass sie eine Klarheit bekommen über Deinen göttlichen Plan. Hilf ihnen durch Deine Engel, indem sie sie führen Deine Wege! Gib ihnen allzeit Kraft und Gnade, dass sie der Finsternis trotzen können und immer ein rechtes Licht im Herzen finden, das sie leitet und lenkt. Gib, o Vater, dem Menschen pur aus Gnade, was du ihm geben willst, nämlich Deine Liebe, auf dass sie eine Befreiung erlangen in ihrem finsteren Herzen, die Erlösung, die Auferstehung.
Jesus, erbarme dich aller Sünder, aller Gedrückten, aller geistig Verdorbenen! Tue pur in Deiner Gnade ihnen Gutes, dass sie endlich erschauen Deine Herrlichkeit, welche mitten unter ihnen ausgegossen wurde.
Gib, o Vater, allem Seienden die Erlösung,! Gib allem Seienden das höchste Leben, Deine Vaterliebe, auf dass alles Seiende sich entwickelt, sich zu Dir erhebt, in Deine Gottgemeinschaft"

Betet weiter:

"Vater, lenke du unsere Wege, stehe uns bei! Laß Deine Liebe allzeit über uns walten! Nimm Du unsere Füße und führe sie! Nimm Du unsere Hände und bewege sie zu Taten Deiner Liebe! Nimm Du unser Haupt und wirke darinnen zum Heil aller Wesen, zu Deinem Wohlgefallen! Nimm Du unsere ganze Wesenheit und diene darin allen erschaffenen Geistern!"
So betet in allen Lebenslagen


Ihr werdet noch oft mit großen Mächten zu ringen haben. Dann gedenkt euch des von MIR angeleiteten Gebetes und nützt es recht, denn dadurch gewinnt ihr eine Macht, wider die Weltmächte. In wieweit kann das rechte Gebet eine große Macht sein?
Welche Art von Gebet meine ICH, welches eine große Kraft euch einbringt?
Ich will euch ein Beispiel geben. Angenommen ihr erleidet großes Unrecht, dann könnt ihr beten:

"JESUS, himmlischer Vater, siehe an meine Not, ich bringe sie dir dar, nimm sie an als Dein Eigentum. O Vater, erbarme dich meiner! Nimm alles an was die Menschen mir antun, nimm an alle Menschen, welche mir dies antun! Nimm an ihre Gedanken, ihr Sinnen und Trachten, in welchem sie wider mich ziehen! Nimm an ihre Herzen und erleuchte sie, dass sie ersehen, dass sie im Unrecht sind! Nimm an, o Vater, auch mein Sinnen und Trachten und verwandle es, dass nur noch Dein Segen in mir, um mich, in allen Herzen ist. Nimm an, o Vater, ALLES! Nimm alles an als "Dein"! Tue in allem nach Deinem göttlichen Willen, was dir wohlgefällig ist. Nimm Du alles an! Führe Du alles, bestimme Du alles nach Deinem Willen. Du allein herrschest über mich, Du herrschest über alles Erschaffene - Dir allein gebe ich alles in die Hände - vollbringe es Du, o Herr, zu aller Wesen Heil"

Wenn Ich euch, meinen Kindern, dieses Gebet gab, dann mögt ihr erlernen jenes Gebet, das euch eine große Macht einbringt wider jene, welche wider euch Unrecht tun.
Ihr werdet oft noch in Situationen kommen, in welchen ihr eurer menschlichen Kraft nicht trauen könnt. Ihr braucht vielmehr meine Gotteskraft und ICH werde sie euch geben, wenn ihr auf sie vertraut.
ICH gebe euch ein weiteres Beispiel. Betet:

"Ohnmächtig, o Vater, sind wir Deine Kinder wider jene Mächte, welche wider uns sind. Gib uns, o Vater, von Deiner Kraft, welche Himmel und Erde täglich neu mit tausend Wundern übersät. Gib uns von Deiner Kraft, dass wir mit ihr schaffen, in ihr schaffen nach Deinem göttlichen Willen. Aus uns vermögen wir nichts, doch mit Deiner Kraft ist uns alles möglich.
Vater, du bist die Liebe und Du liebst uns aus Deiner heiligen Glut. Deine Liebe gießt Du aus über uns. Wir wollen sie annehmen, Deine Gotteskraft, und sie in uns behalten durch unsere große Liebe zu Dir, zu Deiner Liebe. Wir wollen Deine Gotteskraft in uns bewahren durch ein Leben in Deiner Liebe, durch ein Schaffen in Deinem Geist. O laß durch uns fließen Deine Liebe, Deine Gotteswundermacht! Dir allein wollen wir dienen in all unseren Werken, in all unseren Aufgaben in der Zeit und in der Ewigkeit. Amen."

Wenn ich euch, meinen Kindern, dieses Gebet gab, dann mögt ihr erkennen, wir ihr beten sollt, damit ich euch Meine Gottesmacht geben kann, auf dass ihr allzeit in jener heiligen Gewalt steht, die fähig ist, dem Himmel zu gebieten in meinem heiligen Namen. Das Gebet bringt euch eine heilige Kraft und Macht ein, wenn ihr es recht nützt.

Dereinst werdet ihr unter starken Angriffen leiden von Seiten der Finsternis. Dann betet:

"JESUS, Du bist unüberwindbar, der leiseste Hauch deines Mundes läßt die Finsternis ohnmächtig darniedersinken. Herr, Herr, liebevoller Vater, sei bei uns! Du, der Herr, der Allmächtige, und Deine Gegenwart gestaltet aus unserer Lebenssphäre ein Himmelreich, in welchem nichts Böses herrschen, regieren, zugegen sein kann.
JESUS, HEILAND, HERR, ALLMÄCHTIGER; sei bei uns, bei Deinen Kindern, und bewahre uns durch Deine heilige Gegenwart. Wo Du bist, ist nicht die Finsternis; wo Du bist, ist allein der Himmel, der Friede, die Freiheit und die Kraft. JESUS, Du Allmächtiger, Du liebevoller Vater, suche Deine Kinder auf und drücke sie an Dein Herz. Denn siehe, Deine Kinder harren Deiner Liebe, sie sehen allein in Deiner Liebe ihren Schutz, ihre Kraft und ihre Seligkeit. JESUS, komm und bleibe bei uns in der Zeit und in der Ewigkeit - Du unser ewiger Geliebter. Amen." (Herr lehre uns beten Bd. 2, S. 2

So räumt aus euer Herz von jenen vielen Sorgen, welche euch nicht weiterbringen auf dem Weg zu MIR. Räumt aus und betet:

"Deine Liebe, o Vater, ist die Sonne, welche mich zieht in jenes heilige ferne Ziel Deines Herzens. Dein Herz ruft mich, Dein Herz lockt mich, Dein Herz zieht mich an auf dem Weg der Wahrheit. O Vater, Dein liebevolles Herz ist mein Lebensziel und laß nichts in meinem Herzen sein, das nicht mit Dir diesen Weg geht. Dein Herz, o Vater laß mir allzeit vor Augen sein, denn was in mir ist, was ich liebe, dorthin zieht es mich. Wenn ich Dein Herz, Deine strahlende Liebe mir immer wieder vergegenwärtige, so wird sie in mir größer, sie wird mich mit heiligen Schwingen zu Dir, in die Ursonne alles Zieles tragen. Nimmer will ich wandeln aus eigenem Willen. Dein Wille trage mich in die Höhen Deiner Himmel. Ich hatte mich einst gesorgt, doch o Herr, nimm du all meine Sorgen an, versorge Du mich. Mein Herz ist allein Dein! Laß mein Herz ganz in Deinem Herzen sein, denn nur dann, o Herr, bin ich im Heile. Und so laß uns, o Herr, allzeit im Heile sein, da Du uns Dein Herz allzeit offenbarst, wir es vor Augen haben und es lieben als des ewigen Lebens einziges Ziel."

So, meine Kinder, eilt zu mir im Gebet. Wißt, dass in meinem Herzen das Ziel eures Weges ist und wer es wo anders sucht, der mag sagen, dass er den Himmel sucht; doch ICH sage euch: Dieser Himmel ist nicht mein Himmel. Mein Himmel ist mein Herz und wer in meinem Herzen ist, der ist im neuen Himmel, der ewig nicht vergeht, denn er ist in MIR, ICH bin sein Leben, er ist in Meinem Wesen eingewoben.

So erhebt, meine Kinder, euer Herz immer wieder zu MIR, bis ihr dereinst sagen könnt:

"Herr, aus allen Kräften haben wir Dich geliebt und Du hast all unsere Kräfte angenommen in Dein Herz. Alles ist in Deinem Herzen eingeboren, alles ist in Deinem Herzen auferstanden zu einem ewig heiligen Leben in Deinem ewigen Vaterwesen."

So, Meine Kinder, lebt danach, denn noch ist Zeit, noch ist Gnadenzeit, in welcher euch dies leicht möglich ist, wenn ihr nur den festen Wunsch in eurem Herzen tragt, nämlich: MICH, den Vater, als euer ewiges Ziel allein anstreben zu wollen. So seid denn gesegnet, Meine Kinder, in der Zeit und in der Ewigkeit. Amen. (J. W. 4.11.1967)

Wenn ihr zurückseht auf eure Vergangenheit, dann wird oft in euch ein Gefühl der Reue, des Schmerzes, der Beklommenheit auftauchen. Aus diesem Grund sage ICH euch:
Betet, dass ICH eure Vergangenheit verwandle zu eurem und aller Wesen Heil. Betet also:

"Dein, o Herr, ist alles Erschaffene und alles erschaffene Werk. Dir ist alle Kraft, alle Macht und alle Herrlichkeit. Was ich, o Vater, schuf in Deiner Kraft, vollende Du es, Du, der Herr der Heilige. Siehe an, meine Werke waren gleich meiner Schwachheit unvollkommen. Verzeihe mir meine Unvollkommenheit, meine unvollkommene Liebe zu dir. Verzeihe mir, dass ich oft ohne dich wandelte, dass ich gar oft wider dich zog in meinem Herzen, dass ich Werke tat, welche Deine Liebe zutiefst schmerzten. Vater, meine Werke sind aus meiner Schwachheit geboren, erlöse sie durch Deine Stärke, verwandle sie, nimm sie an als Dein Eigentum. Was ich auch immer tat, es war unvollkommen, o Herr, vor Dir. Wirke Du es vollkommen, wirke Du nun das Vollkommene in mir, das vollkommene Werk Deiner Liebe. Vater, was ich tat, war mangelhaft und es zeugte mangelhafte Folgen. Vater, verwandle die Folgen meines schwachen Tuns! Gestalte es so, dass es allen Wesen zum Heil werde. Gieß herab Deine Gnade, auf alle jene, an welchen ich schuldig wurde! Zahle Du für mich die Schuld! Entbinde meine Beschuldeten von meiner Schuld, gib ihnen reiche Gnade, dass ihre Wunden heil werden, welche ich ihnen schlug. Vater, mache Du gut in Deiner Güte, was ich wider dich und Deine Schöpfung tat. Alles ist Dein. Alles ist aus Deiner Hand und alles, was wir tun, tun wir letztendlich Dir. Also haben wir wider dich gesündigt an vielen Deiner Kinder. Vater, vergib uns unsere Schuld und erlöse uns von allem Übel!
An Dir, o Vater, haben wir gesündigt, an Dir, dem Vollkommenen in allen Wesen. Vater, sieh gnädig uns an! Sieh uns an in unserer Schwäche. Gib uns Deine Stärke, dass wir Vollkommenes tun in Deiner Gnade. Gib Stärke, wahre Gnade unseren Werken, dass sie auferstehen und vollkommen werden - Dir wohlgefällig. Gib Gnade über alle jene, an welchen wir gesündigt haben, dass sie befreit werden von all dem, was wir wider sie taten. Vater, erlöse alles vom Übel! Erhebe alles an Dein Herz. Amen."

Also, Meine Kinder, könnt ihr Mich des öfteren bitten und ICH sage euch: Euer Vergangenes wird dann im Heile sein und nicht mehr sollen euch binden eure vergangenen Fehler. Ich will sie
r e i n w a s c h e n, ICH will sie wieder annehmen und sie wieder gut machen.

Gebet um Bewahrung vor finsteren Kräften:
"Jesus, der du bist die Liebe, Jesus, wir sind Deine Kinder, Dir auf ewig zu eigen. Alles, was wir sind, alles was wir haben ist Dein, ganz allein. Unser Leben sei ein Dienst in Deiner Liebe; unser Streben sei Dir ergeben, Deinem göttlichen Leben. Jesus, bester Vater, wir sind Dein, sei auch du unser Eigentum, Du unser bester Vater und suche uns heim, kehr ein bei Deinen Kindern und umfange sie mit Deiner väterlichen Liebe. Zeige uns Deine Liebe und drücke uns an Dein Herz. Vater wir sind Dein, sei auch du unser, sei bei uns in unserer Mitte. Amen."

Fürwahr, Meine Kinder, wer so MICH bittet, der sei gewiß, dass ICH MICH ihm nahen werde mit Meinen Engeln und dass ICH seine Sphäre, seine Gegenden reinigen werde von jenen Kräften, welche finster sind." (Herr lehre uns beten, Bd. 2, S. 104)

Saget immer wieder:

"Vater Dein Wille geschehe! Dein Reich komme!"


Ja, wer des eigenen Willens erstorben ist und gewillt ist in allem meinen Willen zu erfüllen, über den kommt Mein Reich, Mein himmlischer Geist und er wird mit Meinen göttlichen Augen erkennen, was in allem vor Mir gerecht ist, an allen Seelen.
Wer in Meinem Geist steht, der steht im Licht und er wird im Licht wandeln und er wird die Finsternis verwandeln zu selbst Licht; denn ich gebe ihm dazu alle Kraft.
Mein Wille ist, daß ihr in der Gegewart in Meinem Geiste steht und nichts tut ohne IHN, ohne Mich gefragt, gebetet alles aufgeopfert zu haben.
Ich sage euch: Eure Gegenwart wird dann eine große Fülle an Möglichkeiten bieten, wie ihr für Mein Reich auf dieser Erde schaffen könnt.
Ihr steht in der Gegenwart, doch steht ihr in Meinem Geist, so steht ihr in der Ewigkeit, so könnt ihr sagen:

"Dein Wille geschehe, wie im Himmel also auch auf Erden."

Ja, steht in meinem Geist und ihr könnt Meinen himmlischen Willen auf dieser Erde vollbringen, was auch dereinst die höchste Glückseligkeit auf dieser Erde einbringen wird. Denn wer da in der tiefen Not Meinen himmlischen Geist ausgegossen hat in MIR ergebenen Werken, der ist wert Meines höchsten Lebens an Meinem Herzen.
Dies euch, Meine Kinder, daß ihr die Gegewart recht in Meinem Geiste nützen könnt.
Also betet:

"Jesus, Dein allzeit heiliger Wille geschehe jetzt und alle Zeit.
Hilf mir, daß ich ersterbe alles menschlichen Willens und nur Deinen Gotteswillen über mich herrschen lasse. Denn Dein Gotteswille ist jener Wille, welcher allen Wesen zum Heil wird. Dein Wille herrsche über mich in der Zeit und in der Ewigkeit. Dei Wille sei meine Fährte auf welcher ich wandle. Dein Wille bestimme mich. Er sei in allem die Kraft, welche mich trägt, welche in mir alles schafft, was Dir wohlgefällig ist. Dein Wille ziehe mich dorthin, wo Du mich brauchst! Dein Wille vollbringe in mir all das, was Du immer von mir verlangen magst. Dein Wille sei Herrscher über mich! Du Selbst herschest über mich in Deinem göttlichen Willen!
Vater, vollbringe Du alles in mir nach Deinem göttlichen Willen, dies ist mein höchster Wunsch, mein höchstes Begehren; denn nur was Du in mir schaffst, ist vollkommen, nur die ist das Heil aller Wesen.
Dein Wille gescheh! Amen."

Wenn ihr, Meine Kinder, in diesem Geist zu MIR betet, dann werdet ihr euer Leben mit dem rechten Ziel verbinden, nämlich mit MIR, eurem Erlöser dann wird euer Leben in die rechte Bahn gelenkt, in die Bahn der Erlösung. Dann, meine Kinder, lenkt ihr euer Leben dorthin, wo euch das ewige Heil erwartet.

_________________
Bei Seinem Tode triumphierten alle Seine Feinde, bei Seiner Auferstehung aber hatte das Leben den Sieg über allen Tod errungen. Darum werden alle, die an Ihn glauben, leben, obgleich sie sterben“.