Informationen ueber JAHWE.


Liebe Leute

WER KANN MIR HELFEN?

Wer ist dieser Jahwe eigentlich? Seinerzeit soll er angeblich die Kinder Isreal thyranisiert haben. Nach den Worten Jesus in Johannes 8.44 waren die Israeliten vom „Vater des Teufels.“ Ist der indentisch mit JAHWE? Gemaess diesen Stellen koennte man das meinen:

2 Samuel 24,1: Und der Zorn des HERRN entbrannte abermals gegen Israel, und er reizte David gegen das Volk und sprach: Geh hin, zähle Israel und Juda!
1 Chronik 20,1: Und der SATAN stellte sich gegen Israel und reizte David, daß er Israel zählen ließe. 21,2 Und David sprach zu Joab und zu den Obersten des Volks: Geht hin, zaehlet Israel..
Dann hat er sie dann auch noch bestraft: 60’000 Tote.
In 2.Koenige 19 ist einmal die Rede von hundertfünfundachtzigtausend Mann, die er toetete. Hier waeren nur 2 Beispiele erwaehnt, im alten Testament wimmelt es von sochen Greueltaten.
Lebt er heute noch und was tut er? Was haben die Zeugen Jehovas, die Christen und die Juden mit ihm zu tun?
Also haut auf die Tasten und berichtet was Ihr wisst in http://www.allenbach-ufo.com dann klike im Gastbuch-FORUM : JAHWEFORUM (Einlogen nicht noetig).
Vielen Dank.
Christian.
Hallo albi2000,

Du bist auch im Forum von PM-History aktiv, richtig?

Informationen ueber JAHWE.

Er ist der Gott der Israelis.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Hallo Christian!

Möchte Deinen Beitrag so nicht stehen lassen - und um ein Zitat ergänzen:

"Ich habe einen Mann gewonnen mit Hilfe des Herrn (jhwh)."

Eine bzw. Die Erkenntnis "Evas"; in meinen Augen eine erste wunderbare menschliche Liebeserklärung (am Rande sei auf die Verwandtschaft der Begriffe jhwh und Liebe, <a>hwh, hingewiesen). Auch dass diese Erkenntnis von einer Frau kam, ist sicherlich nicht ganz uninteressant ...

Man kann sich trefflich darüber streiten, ob hier die Geburtsstunde der (menschlichen) Liebe oder "jhwhs" liegt/lag. Oder ist es am Ende egal, weil beides doch irgendwie eins ist? ...

Christian, natürlich kenne ich Deine angeführten Zitate und einige andere auch, in denen der o.a. Geist nicht innezuwohnen scheint. Manchmal schimmern geradezu allzu menschliche Gefühle und Absichten durch, die mit fortschreitender Handlungszeit durchaus zunehmen. Mit dem Nazarener erfolgt dann wieder ein klares Bekenntnis und eine Art "Zurechtrückung" des Glaubens der damaligen Zeit - hin zu dem "jhwh" Evas.

Soweit meine "nüchterne" (und stark verkürzte und vereinfachte) Betrachtung dieser Überlieferung, die streng "textgläubige" Christen sicherlich anders sehen, .

Ich wollte und will hier vor allem bemerkt wissen, dass sich "jhwh" auch anders darstellen kann ... oder muss ...

Grüße
Thomas - Webarche
Hallo Webarche,

Gott heißt bei den Juden Jahwe, bei den Christen Vater unser, bei den Moslems Allah.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Hallo JCIV,

'JHWH' ist eine von mehreren Bezeichnungen Gottes in der Torah - das Wort wird
im Christentum ebenso verwendet. 'Allah' ist einfach das arabische Wort für 'Gott'
- auch arabische Christen nennen Gott so.
Hallo Wu,

Richtig. Das kommt noch dazu.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Hallo zusammen!

Ich nehme mal an, dass das Anlass der Wortmeldung war:

Geburtsstunde ... "jhwhs"

Richtig ist, dass "jhwh" hier zum ersten Mal in der hebräischen Überlieferung erwähnt wird. Zuvor war nur von "elohim" und "jhwh elohim" die Rede.

"Jhwh" ist aber deshalb etwas besonderes, weil er hier von dem Menschen (der Frau Eva/Chawah) gebraucht wird. Der vorher verwendete Begriff "elohim" erschafft ("bara"), "jhwh elohim" führt dem Menschen etwas vor Augen ("thardema") - und "jhwh" ist die Antwort bzw. Erkenntnis des Menschen selbst, wobei der Inhalt dieser Erkenntnis unmißverständlich und klar ist.

Ich wollte und will in Bezug auf den Ursprungsbeitrag damit eigentlich nur betonen, dass "jhwh" im "Keim" (seiner ersten und in meinen Augen bedeutendsten Stelle) nichts mit dem zu tun hat, was dort von Christian angeführt/zitiert wurde. Das kann man nun so oder so interpretieren.

Noch ein Wort zur Übersetzungspraktik: "Jhwh" wird in aller Regel mit "Herr" übersetzt ("elohim" steht in der Regel für "Gott"). Ich höre schon den Einwand, , dass dies mit der "Unausprechlichkeit" dieses Namens in Verbindung zu sehen ist. Das ist sicher nicht von der Hand zu weisen. Allerdings möchte ich auch auf eine erkennbare "Entwicklung" des ursprünglichen "jhwh" zum regelrechten "Herrn" - wie ihn Christian darstellte - hinweisen.


Da dies ein multireligiöses Forum ist, möchte ich mit "jhwh" (wie ich es dargestellt habe) auch gleich einmal eine Brücke schlagen. Einleitend zu den 10 Geboten steht:

"Ich bin der Herr, Dein Gott."

Mit den hebräischen "Gottesbegriffen" lautet diese Einleitung:

"Ich bin jhwh, auch Deines Gottes / Deiner Götter (elohim)" - und ich ergänze sinngemäß um "auch Deiner Glaubensvorstellung".


Was wäre wohl, wenn sich hier nicht ein ohnehin nicht erfassbarer und/oder sichtbarer, in menschlichen Denkstrukturen "personifizierbarer" "Gott" zu erkennen gäbe, sondern vielmehr DEIN "GOTT" - unabhängig von Deinem Glauben ...

Wäre dann nicht die (Ursprungs-) Erkenntnis "Evas" das "Leitmotiv" für unser menschliches Sein - und das was uns und unser Miteinander ausmacht oder ausmachen sollte? ...

Wenn man dem tatsächlich folgen wollte oder könnte, müssten sich die Inhalte der daran anschließenden Zehn Gebote bzw. dem "ZehnWort" - zumindest in wesentlichen Dingen - auch in Deinem Glauben wiederfinden. Unabhängig ob Du nun Christ, Jude, Muslim, Buddhist oder Bahai bist (Aufzählung beispielhaft).


JCIV und Wu, ich wäre geneigt, eure Aufzählung um einiges zu erweitern, , ohne auch nur die oder eine oder andere Darstellung bzw. den einen oder anderen Glauben in Bezug auf seinen Wahrheitsgehalt in Frage zu stellen.

Nach meinem Verständnis ist "jhwh" vor allem Verbindend - so wie er/sie/er einst die ersten menschlichen Wesen zusammenführte - und das Menschsein seinen Ursprung hatte.


Alles Liebe
Thomas - Webarche
Hallo Webarche,

"jhwh" heißt für einige Menschen Jehova. Gott nennen sie auch so.
Ich meine die "Zeugen Jehovas".
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Hallo JCIV!

Ich denke, wir kennen beide den Ursprung dieser Vokalisierung. Ich persönlich bleibe da lieber beim Original, "jhwh".

"Gott" als "jhwh" zu bezeichnen ("nennen") halte ich solange für unproblematisch, solange man diesen nicht personifiziert - also ein Bild daraus macht. Auch hier halte ich es eng mit der Überlieferung. In der Geschichte vom "Goldenen Kalb" wird "jhwh" - na sagen wir mal "ein zuordenbares Gesicht" gegeben ... und die Folgen sind ja recht unmissverständlich ...

Grüße
Thomas - Webarche

P.S.: "Zeugen Jehovas" und "jhwh" sind für mich nicht in Einklang zu bringende Dinge.
Hallo Webarche,

Ja, das es ein Verstoß gegen das 2. Gebot war.

"jhwh" und Zeugen Jehovas sind auch nicht das gleiche. Die Zeugen nennen Gott Jehova.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!

Forum -> Gott