Reale Sintflut


Die Sintflut wird in den mythologischen Erzählungen verschiedener antiker Kulturen als eine göttlich veranlasste Flutkatastrophe beschrieben, die die Vernichtung der Menschheit und der Landtiere zum Ziel hatte. Quelle: Wikipedia

These: Nicht als Ziel(Nach Vorstellungswelt: Göttlicher Zorn) sondern als Teil einer noch expliziter zu klärenden Form Evolution.

Die Sintflut als wiederkehrendes Ereignis des (real-irdischen) Universums als Instrument der Auslese. Jene Gattung/Technologie welche ihren sinnlosen Twist nicht erkennt wird ihrer Basis beraubt bevor relative Intelligenz größeren Schaden ausrichtet. Wir finden eine Reihe neuer, passgenauer & signifikanter Indizien rein wissenschaftlicher Natur dass eine globale Sintflut ein bisher wiederkehrendes Ereignis war/ist. Hierbei sind nicht in das Meer herab fallende Himmelskörper gemeint wenn auch diese hierzu relativ geeignet seien, diese Brocken unterliegen in ihrer Einschlagshäufigkeit jedoch auch neuzeitlich ständiger Revidierung.

Eine jede Form ausgeprägt kollektiver Intelligenz welche nicht im Stande sei zumindest relatives Wissen objektiver Verteilung zukommen zu lassen vermag sich demgegenüber nicht schützen. Auch der Kopf geht unter, er weis es nur noch nicht
Kann man so sehen. Wäre aber Quatsch.
Templer hat folgendes geschrieben:
Kann man so sehen. Wäre aber Quatsch.

Danke für den Comment.

Es fällt Dato innerhalb vielfältiger Themen und Fachbereichen immer wieder ins Auge wieviel Wahrheit in diversen Myten der Vergangenheit tatsächlich steckt.

Vielleicht wäre es kein Fehler auf Myten zu achten, sie zu betrachten oder Fragen zu stellen. Jede konstruktive Frage ergibt auch eine greifbare Antwort, ist man nicht von Dogmen/Paradigmen verfasst.

Nun Templer, es gibt ernst zu nehmende Hinweise für einen bevorstehenden Polsprung. Aus der Physik wissen wir das sich dabei auch das Objekt zu wenden vermag. Es bedeutet das dabei die Weltmeere -zum Bezug Landmasse- sich in Bewegung setzen. Das Gesetz der Trägheit bedeutet dass die Meere zunächst gedenken dort zu verweilen wo sie sind bzw. waren. Lässt sich doch leicht ausmalen wie das geht, oder?

Der Polsprung ist sehr nahe, der Pol ändert in extrem ansteigender Geschwindigkeit seine Koordinaten, dato. Und er ist dabei sich auf zu teilen. Je mehr man weis je sicherer zeigt sich wie abrupt soetwas verläuft. Man hat sicher Lust zu erkennen was man hätte gebrauchen können was man dann nicht vorgesehen hat. Normal; es ist grundsätzlich so lange alles Quatsch bis die Dinge man erkennen muss. Dann heisst es immer: "Das hatte man nicht kommen sehen". Wer dabei ist eigentlich "man"?
Vielleicht überrascht es dich, aber ich kann den Polsprung weder verhindern noch rückgängig machen. Mach du das doch bitte, ich habe zur Zeit dafür keinen Termin frei. In der Zwischenzeit möchte ich gerne zuschauen, wie mein Finanzberater mein Vermögen weiter vermehrt.
Templer hat folgendes geschrieben:
Vielleicht überrascht es dich, aber ich kann den Polsprung weder verhindern noch rückgängig machen. Mach du das doch bitte, ich habe zur Zeit dafür keinen Termin frei. In der Zwischenzeit möchte ich gerne zuschauen, wie mein Finanzberater mein Vermögen weiter vermehrt.


Klaro, das Geld bekommt nunmal leicht & rasant Kinder 350 Euro Bitcoin in 2010 angelegt ist heute schon etwas Wert, Beispielsweise.

Man könnte eine Wasserdichte "Burg" (Wohnstätte, vorzugsweise in/unter Fels) bauen und den Nachfahren hinterlassen wie gut & wie lange die Systeme darin funktionieren.

Telsa führte 700 Patente und ist Erfinder der Rundfunktechnik. Leider wusste Telsa derart viel so das man ihn ächten musste. Zensur in der Wissenschaft nennt sich das. Das Volks muss ja nicht gleich all dies wissen/verstehen. Es komme sonst noch auf dumme Ideen.

Beispielsweise beschrieb Telsa kurioserweise damals bereits eine hoch energetische, Massen überwindende Sonnenstrahlung. Neuzeitlich wurde diese als Neutrinostrahlung nachgewiesen.

Diese können dem Inneren der Erde einen Spinn bei bestimmten wiederkehren astrologischen Voraussetzungen geben.

Professor Meyl hat dies über eine Reihe eindeutiger Experimente eindringlich wie verständlich dargelegt.


Äußerst verblüffend ist dass seine Theorien bezüglich Wechselwirkungen zu Neutrinos, astrologischen Konstellationen und der Erde sich mit hoch interessanten Experimenten und amtlichen Messergebnissen decken. Meyl legte über sein Wissen zu Neutrinos, astrologischen Konstellationen und dem Erdinneren zu alledem Vorhersagen ab welche Beurkundet wurden und sich (unglaublicherweise für Zweifler) folgend Bewahrheiteten.

Nun, soetwas lässt sich schwerlich als Verschwörung abtun oder doch? Meyl's Kritiker jedenfalls meinen die Messergebnisse und eingetroffenen Vorhersagen seien Zufälle. Also verlassen wir uns mal auf den Zufall einer ausgebufften Reihe Zufälle.

Es liegt meines Erachtens kein Grund vor Wissenschaftler der Kragenweite Telsa's weiterhin zu ignorieren/sabotieren.

Wie wäre es, eine Super-Burg bauen? Ich hätte schon Lust dazu

Gibt genügend andersartige Szenarien. Es reiche bereits einer aus der Reihe überfälliger Supervulkane und die Sonne macht ne Dekade Pause.

Wacht mal auf
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Astrologie und Neutrinos? Da darf gehofft werden, dass du ansonsten gesund bist und dass dir bewusst ist, dass Psychotherapie auch in hartnäckigen Fällen helfen kann.
Templer hat folgendes geschrieben:
Astrologie und Neutrinos? Da darf gehofft werden, dass du ansonsten gesund bist und dass dir bewusst ist, dass Psychotherapie auch in hartnäckigen Fällen helfen kann.


Auf Konstellationen bezogen meinte ich primär Astronomie

Nun, die Welt besteht nicht einzig aus dieser Erde. All die Dinge zeigen sich in Korrelation miteinander verknüpft.

Schon der Mond besitzt Einfluss. Sogar auf die Biologie des Lebens, beispielsweise Wachstumsphasen der Pflanzen auf dieser Erde reagierten spezifisch auf Mondzyklen. Wir, diese Sphäre, sind Kinder des Universums und wer glaubt er lebe von alledem losgelöst -nun denn- man kann Wissen & Verstehen(wollen) nicht aufzwingen.


Natürlich eröffnet sich vieles erst nachdem man zumindest versucht die Materie um welche es geht anzusehen, in zweideutigem Sinne gesagt. Zu diesem ist, wie Du selbst, hier niemand bereit. Zu festgesetzt zeigen sich die Vorstellungswelten ähnlich der christlichen Kirche im Mittelalter. Man steckt fest; konträre Information erzeugt Unruhe und Unsicherheit. Der Mensch versucht diese zu unterdrücken, ignorieren, deplatzieren, denunzieren. Menschlich eben.

Du musst keine Angst haben Templer, wir schaffen das schon!

Zur Einleitung nehmen wir mal dieses Video, Telsa und Meyl,

Youtube nur 5 Minuten

https://www.youtube.com/watch?v=r-k9G62mWPo
Hochenergetische Neutrinos und die Sintflut

Kleine Erläuterung

Eine alles überwindende Flut wird in nahezu allen menschlichen Mythen beschrieben.

Werbung:
*******************
*******************
*******************

Templer hat folgendes geschrieben:
[..] In der Zwischenzeit möchte ich gerne zuschauen, wie mein Finanzberater mein Vermögen weiter vermehrt.


Falls Du Dir eine kleine Verschlankung Deines Vermögens vorstellen möchtest, hier eine denkbare Anregung. Auch in homöopathischer Dosis gern gesehen, sie werden es Dir/Euch danken. Lässt sich sogar absetzen.
http://www.geistigenahrung.org/view.....89eedc378e03a9dbfc860713e

Naja, richtig Reiche zahlen eh keine Steuern. Wozu auch. Noch mehr Waffen?

Werbung Ende
*******************
*******************
*******************

Polsprung ist nur eines von mindestens zwei dutzend wiederkehrenden Naturphänomenen. Verhindern können wir diese schwerlich, jedoch lässt sich's wappnen.

Es ist menschlich, der Mensch sucht ein sicheres Gedankenkonstrukt worin er leben kann. Wahrhaft Reiche wissen{lassen denken, nennt sich ThinkTank} von den Dingen welche ihren Spaß evtl. gefährdet, dessen könnt Ihr Euch sicher sein. Sie wappnen sich demgegenüber auch und zwar nicht nur sporadisch wie sich sehen lässt[könnt Ihr Euch nicht vorstellen, ich verstehe Euch ja, denken ist anstrengend & nachfragen kostet Zeit]. Die anderen Menschen haben für ihren sicheren Gedankenkonstrukt etwas anderes: Es nennt sich Religion und Ignoranz! Das genügt ihnen, denn Ausblenden ist immer einfacher als Nachdenken/Forschen.

Eine alles überwindende Flut wird in nahezu allen menschlichen Mythen beschrieben. Falls diese erdacht ist müssten diese Mythen einen Lieferanten haben. Dies setze jedoch voraus dass die Menschen über ihre Sphären hinweg zu diesen Zeiten bereits in handfester Verbindung standen, erkennbar im Falle man Vorstellungsvermögen hierzu einzubringen vermag. Die andere Variante wäre.. ach lassen wir das. Überfordert nur, Ihr habt ja so wenig Zeit. Kommen wir besser zur akuter, valider Wissenschaft:

Äußerst verblüffend ist dass Meyl's Theorien bezüglich Wechselwirkungen zu Neutrinos, astrologischen Konstellationen und dem Erdinneren mit hoch interessanten Experimenten und amtlichen Messergebnissen sich decken.

Hier das gesamte Video mit den frappanten Messergebnissen und beurkundeten Vorhersagen und Schlussfolgerungen Meyl's . Gesendet vom Verschwörungssender ZDF-DOKU

https://www.youtube.com/watch?v=inPEHBvdsOA&t=86s

Gut beginnen mit 25 Sekunden welche Lust auf mehr machen könnten

Zeitpunkt Minute: 40:30min bis 40:55min

Sichtet nur 25 Sekunden

Übrigens, Meyl wurde bislang aus einigen Gründen belächelt; zu diesem Thema hier weil man bislang glaubte dass die Flut der Neutrinos keinerlei Wechselwirkung aufweisen(würden). Sie also nicht mit dem Erdkern interagieren könnten, diesen schlicht durchdringen würden, also diese Flut der Teilchen deshalb nicht zur Drehung der Erdkugel bei einem Polsprung beitragen könne.

Immer frisch auf den Tisch:

Neu entdecktes aus greifbarer Zeitschrift. Im Laden zu kaufen. Sie nennt sich: "Spektrum der Wissenschaft". Ganz neu steht auf Seite 11, Ausgabe 2/2018. Neutrinos (hoch energetisch) werden von der Erde absorbiert.
Tja, wer hätte das nun gedacht? Nun ja also, wo verbleibt die Energie? Hier eröffnen sich noch eine ganze Menge weiterer Gedankengänge auch außerhalb einer immer deutlicher denkbaren Drehung der Erdkugel.

Werbung:
*******************
*******************
*******************

Templer hat folgendes geschrieben:
Vielleicht überrascht es dich, aber ich kann den Polsprung weder verhindern noch rückgängig machen. Mach du das doch bitte, ich habe zur Zeit dafür keinen Termin frei. [...]


Im Falle meiner-einer sich tatsächlich drum kümmern solle so brauche es auch Energie. Vielleicht könne dies ein weiterer Teil Deines Vermögens bewerkstelligen. Ansonsten bau Dir einen Wasserdichten gemütlichen Bunker. Vielleicht findest Du ja Leute welche meinen das anständig zu vermögen und meinen auf eine frei öffentliche und besprochene Erfahrungssammlung des Baugewerbes dieser Kategorie u.w. verzichten zu können. Und suche Dir Leute aus mit welchen Du gut auskommst in einem Deinem "kleinen" Bünkerchen. Vielleicht kann die NASA Dir helfen die kennt sich aus wenn wenige Menschen lange aufeinander "hängen". Aber soweit muss Du nicht denken, das kann man ja noch falls es soweit kommt, oder? Meine Güte, klar! Das wird Euch ein wahrer Spaß, schätzungsweise, denn eine Sintflut weis mehr als lediglich von Neutrinos zu berichten. Dabei nehmen wir die dem Menschen innesitzenden Tiefen seiner Art gegenüber noch aus. Das menschlich provozierte wäre keine Flut, Feuer oder Dunkelheit sondern etwas um Potenzen höher traumatisierendes wobei wir wir nichtmal vom herkömmlichen Krieg sprechen. Jedoch auch derartiges lässt sich parieren/regeln.

Werbung Ende
*******************
*******************
*******************

Jedoch selbst wenn echte Wissenschaft und die Vielzahl real dokumentierter Mythen immer weiter zusammenrücken geht dies vor allem an den Basen{wer ist die Basis?} der Religion vorbei denn sie müsse ihren Themenschwerpunkt verlagern. Und zwar in die volle Realität. Das ist schließlich anstrengend und erfordertet nachdenken. Und all die anderen wiederkehrenden Naturphänomene. Da müsste man sich ja noch beeilen wenn man mal etwas genauer hinschaue.
Templer an Friededemland hat folgendes geschrieben:
Astrologie und Neutrinos? Da darf gehofft werden, dass du ansonsten gesund bist und dass dir bewusst ist, dass Psychotherapie auch in hartnäckigen Fällen helfen kann.


Wo schrieb er denn von Astrologie?

Und Neutrinos kann man ja schon längst im Großen Ring Beschleunigern erzeugen

Kann es sein, dass du hier einfach ein bisschen rumtrollen möchtest?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Nein. Ich bin nur ein Mensch, der manches versteht, manches nicht versteht und manches missversteht.