Baha'u'llah, Medizin und andere Fragen


Hallo Minou,

deswegen habe ich ja auch mein Statement auf den konservativen Teil der
Religionsangehörigen eingeschränkt.
Allerdings habe ich auch von dir nicht den Eindruck, daß du bereit bist, mögliche Fehleinschätzungen eures Offenbarers (zB Themenbereich sexuelle Randgruppen, Ehe, Todesstrafe, Evolutionstheorie) offen zu diskutieren.

Das Christentum hat fast 2 Jahrtausende versucht, unabänderliche Naturgesetze zu leugnen und hat sich damit immer mehr an den Rand der freiheitlich demokratischen Gesellschaft manövriert. Da hilft dann auch nicht mehr, daß man vorher gelehrte Inhalte jetzt nur noch als metaphorisch zu betrachten hinstellt.
Die Bahai sollten nicht die gleichen Fehler begehen.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Zitat:
Die Bahai sollten nicht die gleichen Fehler begehen.


Hallo Pjotr,

welche Naturgesetze leugnen Baha'i Deiner Meinung nach?

Die Themen, die Du erwaehnst, wurden hier schon ausführlich diskutiert.
Es gefällt Dir wahrscheinlich nicht, dass die Antworten der offiziellen Lehre entsprechen.

LG
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Hallo Minou,

ich habe hier hauptsächlich von der kath. Kirche geschrieben. Aber die Evolutionstheorie wird auch von den Bahais in Teilen negiert.
Daß die Evolutionstheorie immer eine Theorie bleiben wird, weil sie nicht in allen Punkten durch Fakten belegt werden kann, bedeutet nicht, daß sie falsch ist.

Natürlich weiß ich, daß deine Ansichten der offiziellen Bahai Lehre entsprechen. Das sagt aber nichts über ihren Wahrheitsgehalt aus. Und den
gibt es zu den genannten Punkten nicht bzw entspricht er nicht mehr dem heutigen Wissensstand.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Klar ist auch, daß sich ein Beweis der Nichtexistenz Gottes nicht führen läßt und dies hoffentlich auch nie passieren wird, da dies die vollständige Determination dieses Universums bedeuten würde.


Was meinst Du damit, also ich verstehe nicht was das bedeutem soll.

Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:

In diesem uns zum größten Teil chaotisch erscheinenen Universum gibt es immer wieder Bereiche, in denen zeit- oder ortsgebunden ein Gleichgewicht zwischen den unterschiedlichen Variablen existiert und diesem Gleichgewicht verdanken wir letztendlich unsere Existenz.


Das ist es ja eben, es erscheint nur chaotisch. Aus Chaos entwickelt sich die höhere Ordnung. Und diese Lässt sich eben nur erkennen wenn wir die Perspektive ändern. Du gehst viel zu nahe dran


Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Nur weil eventuell eine übergeordnete Systematik in der Lage ist bestimmte graphische Figuren zu erzeugen, ist dies kein Hinweis auf einen Gott.


OK wer nicht fühlt:

Wir haben es hier mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Wie wahrscheinlich ist das dieses oder jenes geschieht bzw existent wird. Und dabei geht es nicht nur um geografische Figuren welche der Zufall mit Planeten als Stift in der Hand in unheimlicher vielfalt zeichnen soll und sich obendrauf in der Natur wiederfinden. ......Und weist Du, die Sache mit den Multiversen nach dem Motto: Es gibt so unendlich viele universen x-verscheidener bauart so das eines wie dieses entstehen konnte. Das sagen zumindest die Leute welche erkannt haben wie abartig extrem unwahrscheinlich die entstehung dieses Universums in seiner Art ist. Und das sind Leute welche ganz vorn dran sind mit den Daten jedoch versuchen diese "irren daten" ohne Gott zu erklären(machen auch nicht alle von diesen wissenschaftlern) das bedeutet dass es, wenn wir diverse realitäten ein beziehen, eine unendlich große Anzahl Universen brauchen. Sagen wir mal: Ja, es muss eine unendlich hohe Anzahl Universen geben damit dann irgendwie mal eines dabei ist wie dieses. Mir ist zwar nicht klar wieviele Granaten man zünden muss um damit das zustandekommen eines Lexikas zu erreichen aber ok. Wenn Ihr, um Gott ausschliessen zu können, eine unendlich hohe Anzahl Universen braucht und dabei glaubt das dies ohne Superintelligenz hergestellt werden konnte dann kann ich nur eines sagen: Wie wahrscheinlich ist das dann wohl noch oben drauf? So aus dem nichts unendlich viele Universen? Es bedeutet nämlich: Das Quadrat aus einer unendlich hohen Wahrscheinlichkeit steht dafür das es Gott gibt

Das Problem ist aber anderer Natur: Das Gottesbild vieler scheint völlig schräg.
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Tatsache ist: Wir haben keine Ahnung. Darüber täuscht auch keine wie auch immer geartete Schwatzhaftigkeit hinweg.
Templer hat folgendes geschrieben:
Tatsache ist: Wir haben keine Ahnung. Darüber täuscht auch keine wie auch immer geartete Schwatzhaftigkeit hinweg.


Naja klar, war doch schon immer so: "Wie kann sein was ich mir nicht vorstellen kann" Ja? Ist es nicht so? Wenn Du mir jetzt erzähen willst dass Du mit einem Würfel x-mal -einen x-beliebigen Wert mit Hundert Zahlen hoch genommen- hintereinader die gleiche Zahl würfelst und meist das sei normal, dann macht Dein Satz sinn. Die Hundert lässt sich locker noch mit einer Zahl mit Huntert Nullen dran oder einer Potenzierung davon tauschen. Es wäre das gleiche zur Sache.

Was müsste denn geschehen damit Dir Deine Sinne das Gegenteil beweisen?
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Ich weiß nichts, du weißt alles
Der Informationsstand oder fachübergreifende Wissenstand eines sich mit diversen Wissen voll saugenden Philosophen wie Beispielsweise R.D. Precht neben dem eines Hirten aus Passion ist derart gering so das diese sich berühren stehen wir auf der Perspektive zur Sicht der Dinge die da sind. Also wie kommst Du zu so einer Aussage das ich alles wisse? Meine Eingebungen kommen eher aus den anderen neuronalen Netzen im Körper als dem der Ratio, dem rationalen Wissen.

Weist Du, diese Macht oder Form Hyperintelligenz ist da, das kann ich Dir versichern. Und es liegt an uns die Dinge welche sie uns schenkte so zu benutzen so dass diese Welt einladend für sie wird. Und weißt Du auch was dann passiert? Sie wird spätestes dann Deine Sinne sozusagen kurzschließen. Dann wirst Du keine Fragen mehr haben, die hast Du ja ohne hin , wohl stellvertretend für so viele andere, schon jetzt nicht mehr (nötig).
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Was bin ich froh, ein Templer zu sein!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:

Wenn du mir (oder anderen Atheisten, zu denen ich mich eigentlich nicht zähle) vorwirfst, irgendwelche logischen Fehler zu begehen, so bitte ich um Aufklärung. Vielleicht muß ich ja meine Einstellung revidieren.


Auf was soll ich da jetzt bitte antworten? Du bist lt. eigener Aussage kein Atheist, aber wenn ich dem Atheismus logische Fehler nachweisen könnte, wirst du deine Einstellung (die, wie du sagst gar nicht atheistisch ist) überdenken.

Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Sachlich vollkommen unverständlich und nur aus der Geschichte heraus zu erklären ist zB. die Einstellung der monotheistischen Religionen zu den sexuellen Randgruppen.

Ja, das sehen viele religiöse Menschen ähnlich.
Wie erklärst du dir die Einstellung zu sexuellen Randgruppen in atheistisch geprägten Staatsformen?

Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Wenn es keine auf den Menschen abgezielte Evolution gegeben hat und die weitere Entwicklung des Menschen nicht vorhersehbar ist, haben alle Deutungen, die von Menschen in Bezug auf
"Gott" nur vorläufige oder krasser ausgedrückt gar keine Aussagekraft.

An welche Deutungen denkst du da?