Baha'u'llah, Medizin und andere Fragen


Hallo Friededemland,

gg, wenn du doch so überzeugt davon bist, daß Mausfeld und Co echte neue Argumente liefern können, warum führst du sie dann nicht kurz und prägnant an? Im Augenblick kommen von dir nur Ablenkungsmanöver und mehr oder weniger allgemeines Geschwafel.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Hallo Friededemland, gg, wenn du doch so überzeugt davon bist, daß Mausfeld und Co echte neue Argumente liefern können, warum führst du sie dann nicht kurz und prägnant an? Im Augenblick kommen von dir nur Ablenkungsmanöver und mehr oder weniger allgemeines Geschwafel. Pjotr Kala


Mausfeld steht als Fingerzeig in einem größeren Zusammemhang.

Mit Dir wird es meinerseits keine never ending story geben also zu nichts führende Textcontainer wie Du sie mit Ziraki vorführst (religion&co 2000 Jahre wohl, siehe Deine Eingabe). Man ist selbst keine zwei Zentimeter bereit zu schauen oder/und zu Sinnen. Wie soll das bitte weiter laufen falls zu/in unter- oder zweckdienlichen Themen dazu weitere Quellen angegeben werden? Das ist ein doch Witz oder ein Scherz? Damit habt ihr zwei etwas gemeinsam: Ihr pflegt wahrhaft zu Scherzen

Du siehst wer Mausfeld ist und wie er dazu kam. Er ist eine Koryphäe. Es braucht in diesem Sinne keine Argumente sondern lediglich Schlussfolgerung/Sichtung der Dinge. Jetzt sage ich es nochmal: Er bezieht seine Belege aus dem System: Zeitungsartikel, Geschehnisse, politische Aussagen erwählter, simple Tatsachen. Also Fischen müsst Ihr dann schon leider selbst nein müsst ihr nicht
http://www.geistigenahrung.org/ftopic72932-130.html


Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Ausnahme hiervon sind nur die "Ewiggestrigen", aber denen ist sowieso nicht zu helfen. Pjotr Kala
Ach ja? Schon mal versucht? Oder wie kommt man zu der Ansicht? Auf die gleiche Weise wie eine Vorstellungswelt zum Thema Demokratie Dato? Aber auch hier wie bei x-anderem weder Stellung noch Antwort oder nicht?

Mit Euren letzten paar Eingebungen habt Ihr Eure Intention deutlich vorgeführt. Deshalb kommt ihr zwei beide untereinander auch nie(nie: sagen wir2000 Jahre!) zu einem Ende.

Wahrscheinlich ist es wahrhaft besser wenn wir das nun doch benneden. Wir haben nach Deinem aberwitzigen Prinzip/Schema leider keine 2000 Jahre übrig in einer Zeit in welcher Staaten Völkermorde in Aufrag geben und andere Staaten die Information (wie x andere) so gut es geht verbergen und ein öffentliches Klima der Ignoranz damit erzeugen.
Kann mir mal bitte jemand euern hype um Mausfeld erklären? Ich habe mir jetzt ein paar Videos mit ihm angesehen und kann nicht verstehen, was an ihm so toll oder aufregend sein soll.
hallo Templer,

eigentlich hat Mausfeld überwiegend ganz akzeptable Ansichten. Ich weiß nur nicht, wie Friededemland ihn im Zusammenhang mit der Evolutionstheorie bringen will.
Ich verorte Friededemland eher in Richtung der Verschwörungstheoretiker, wobei man hier ganz scharf den Unterschied zwischen den Verschwörungstheorien und den leider ganz normalen Lobbyisten, Seilschaften und Gruppierungen, die irgendwelche Interessen durchsetzen wollen, machen muß.
Friededemland führt sehr oft irgendwelche weit hergeholten Seiten auf, die vielleicht manchmal in irgendeinem ganz kurzen Absatz mit seiner Meinung übereinstimmen, aber oftmals am eigentlichen Thema vorbeigehen.
Ziraki und ich haben oftmals ein bißchen voneinander abweichende Meinung. Im Gegensatz zu Friededemland lese ich aber die von ihr angeführten Seiten meistens durch, da sie wirklich zum Thema passen (gg, auch wenn ich ihr nicht immer zustimme).

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Hallo Pjotr, sehe ich auch so. Alles klar
Friededemland hat folgendes geschrieben:

Du siehst wer Mausfeld ist und wie er dazu kam. Er ist eine Koryphäe. Es braucht in diesem Sinne keine Argumente


Seine Vorträge werden auf YouTube recht häufig angeklickt. Macht ihn das zur Koryphäe? In Bezug auf was? Oder was meinst du damit?
Und wo siehst du den Zusammenhang mit der Evolutionstheorie?

Nenne doch einfach mal ein oder mehrere Beispiele, die dich an der Wissenschaftlichkeit/Richtigkeit der Evolutionstheorie zweifeln lassen, dann kann man konkret über etwas reden.

Mit meinen vorherigen Beiträgen wollte ich dich nicht beleidigen. Es tut mir leid, dass du dich scheinbar geärgert hast.
ziraki hat folgendes geschrieben:
Friededemland hat folgendes geschrieben:

Du siehst wer Mausfeld ist und wie er dazu kam. Er ist eine Koryphäe. Es braucht in diesem Sinne keine Argumente


Seine Vorträge werden auf YouTube recht häufig angeklickt. Macht ihn das zur Koryphäe? In Bezug auf was? Oder was meinst du damit?
Und wo siehst du den Zusammenhang mit der Evolutionstheorie?

Nenne doch einfach mal ein oder mehrere Beispiele, die dich an der Wissenschaftlichkeit/Richtigkeit der Evolutionstheorie zweifeln lassen, dann kann man konkret über etwas reden.

Mit meinen vorherigen Beiträgen wollte ich dich nicht beleidigen. Es tut mir leid, dass du dich scheinbar geärgert hast.


Sicherlich nicht hast Du mich nicht beleidigt. Wie auch und womit? Du folgerst dies aus meiner ja immerhin auch deftigen Ausdrucksweise ? Alles ist gut. Was mich allerdings immer wieder verwundertet und auch irgendwie verärgern mag, worin Du recht hast, ist eine gewisse Form Oberflächlichkeit.

Jene in meinen Einträgen verfassten Inhalte sind selten eine private Meinung. Es handelt sich dabei zumeist um massiv untermauerbare Informationen auch falls keine Quellen dabei stehen. Blendet man dann gewisse Informationen aus weil man sich gewisses nicht vorstellen kann oder will und stellt deshalb "logisch" folgernd auch keine Fragen, so wird zielführender Diskurs unterlaufen.

Es ist für Menschen einfach nach Bestätigung der Ansichten zu suchen ob eigene Ausschauung oder über die der "okkupierten" Ansichten anderer. Der Mensch ist vom Verhalten her sehr häufig wie das Herdentier, wie wir fühlen sollten. Er meint wenn viele gleiches tun oder glauben sei es korrekt. Woher dieser Glaube generiert wurde ist dabei sekundär{1}. Das Thema ist sehr komplex. Eine friedvolles Zusammenleben muss sich humanistischer Verhaltensgenetik bewusst sein und diese in seine Regeln des zusammenlebens einbauen. Dieses Wissen darum hat sich Dato erst so richtig summiert.

{1} Oftmals auch Meme {Memtheorie, aber einfach einleuchtend}

Meme «pflanzen» sich wie Gene über Kopieren (das weitergeben, überliefern) Beispielsweise innerhalb wie außerhalb von Kultur fort und erzeugen Verhaltensweisen. Sie können geschrieben oder ungeschrieben auftreten und mannigfaltiges beinhalten (der überlieferte Stil von etwas, die Vorstellung zu etwas, Melodien bis zu Verhaltens- und Vorgehensweisen zu etwas bestimmten, auch Rituale) und den Menschen über Generationen in Paradigmen verweilen lassen aber auch aktives tun und Handeln Maßgeblich prägen wie auch direkt beeinflussen/steuern. (Man denke nur an die Religionenübergreifende Beschneidung von jungen Mädchen in Afrika, kommt man kaum ran. Die Kinder werden auch von Deutschen boden nach Afrika geflogen. Sie bekommen etwas schönes erzählt wie Urlaub, Geschenke .. das ist so krank, keinen juckt es in D wie vieles anderes auch.. naja mehr auf palast.com).


Das einzigartige bei Mausfeld ist die Kombination. Er weist eine signifikant seltene Konstellation der Wissensfelder auf.

Es lässt sich heute sicher sagen dass Fachwissen immer größer wird und exakt dieses Wissen heutiger Wissenseliten sich aus immer kleiner werdenden Ausschnitten(gar die Aufteilung einzelner Fachbereiche) der Fachbereiche erwächst. Kurz: Die Leute wissen immer mehr von insgesamt immer weniger.

Mausfeld weis die Dinge zusammenzuführen. Er sagt wie es möglich wird und auch warum es überhaupt erst ermöglicht wird. Er zeigt dabei auf wie die Menschen funktionieren, aus ihrer Biologie heraus. Er füllt Hörsäle voller heterogener junger StundentInnen. Junge Menschen welche mal höher hinaus wollen zeigen nicht unbedingt die Eigenschaft sich so einfach veräppelt zu lassen, sie prüfen nach was da {gerade in derartigen Dimensionen} erzählt wird wenn nicht schon der Beleg zu etwas von Mausfeld auf dem Fuße folge. Mit den Themen Mausfeld und Meyl sollte gezeigt werden das Wissenschaft nicht gleich Wissenschaft ist, vor allem die MainstreamWissenschaft. Sie folgt heute nur dem Geld also Interessen. Geld ist heute nichts anderes als moderner, andersartiger Krieg. Und zwar Reich gegen Arm. Für diese Einsicht muss man nur hinsehen wollen, besonders schwer zu erkennen wenn man der Auffassung ist dass sich die Menschheit derzeit schon bessere. Die Welt "brennt" an allen Ecken und Enden auch in diesem Lande.


Zur Evolutionstheorie

Das diese nicht richtig Beziehungsweise falsch sei wird von mir an keiner Stelle ausgesagt, hier kommt wieder die menschliche Oberflächlichkeit ins Spiel. Meine Eingaben stehen nicht für sich, sie Formen das Bild

Ich versuche Dir ein letztes mal über webpixel zu erklären wie sich das verhält:

Was heißt denn Evolution direkt? Evolution ist lateinisch "evolvere" also auswickeln, herausrollen oder entwickeln.

Die Begrifflichkeit hat ein paar Jahre mehr auf dem Buckel.

Also können wir sagen: Es ist Ausrollen (sichtbar machen) irdischer Biologie oder die der Entwicklungsmechanismen des Lebens. Letzteres im vorausgehenden Satz poetisch ausgedrückt: Das Werkzeug oder auch die Handschrift Gottes.

Darwin konnte mit einfachen Beobachtungsmöglichkeiten durchaus einiges feststellen und schlussfolgern. Heutigen Bebachtungsmöglichkeiten stand er um Potenzen nach. Die Methodik moderner Analysemöglichkeiten und die moderne dieser existierten damals nicht. Und erst Erbanlagenforschung, Genetik und Epigenetik sind die Dinge welche den Ball rund machen können und Dato so richtig Fahrt aufnehmen.

Dieses gigantisch geniale Schöpfungsinstrument soll von der {in beidigem Sinne des Wortes: Oberfläche} oberflächlichen Beobachtungsmöglichkeit des Auges -gemessen am Universum welches darunter liegt sowie auch die X_Arten samt Biologie welche damals nicht gesehen/untersucht werden konnten- erfasst worden sein?

Es ist als wolle man sagen man wisse wie Krieg funktioniere weil man einen gesehen habe. Wäre das nicht ein wenig vermessen ? Die Handschrift Gottes wird ein Quäntchen mehr als zufällige Mutation zu bieten wissen.

Es gibt x Lebewesen und viele Verhaltenweisen sowie wundersame Artenübergreifende Kooperationen welche unmöglich einzig über das simple Konstrukt von Darwin erklärbar wären. Du brauchst nur etwas suchen und hinsehen. Das funktioniert allerdings nicht indem man nach Bestätigung seiner Ansichten sucht.

Darwin hat kein Patent auf die Begrifflichkeit Evolution und er soll auch nicht widerlegt werden. Er hat den Stein ins rollen gebracht und es gibt so vieles noch welches wir nicht wissen. Wie will man sich dann derart versteifen können ?

Nur eine unter vielen Arbeiten:

"Das kooperative Gen" Autor: Joachim Bauer, Verlag Hoffmann und Campe ~> "Genome besitzen genetische Werkzeuge, mit denen sie ihre eigene Architektur verändern können" Joachim Bauer ist Arzt, Molekularbiologe, Neurobiologe, Internist, Psychiater und psychosomatischer Mediziner.
Friededemland hat folgendes geschrieben:


Zur Evolutionstheorie

Das diese nicht richtig Beziehungsweise falsch sei wird von mir an keiner Stelle ausgesagt, hier kommt wieder die menschliche Oberflächlichkeit ins Spiel. Meine Eingaben stehen nicht für sich, sie Formen das Bild


Du hast dich mit diesem Hinweis in die Diskussion über Evolutionstheorie eingeklinkt:
Friededemland hat folgendes geschrieben:

ziraki hat folgendes geschrieben:
Wissenschaftliche Einwände kenne ich nicht.


Gibt es. Und:

Sind tatsächlich weniger leicht zu widerlegen siehe wie diese:

https://www.youtube.com/watch?v=6XeHou4x65I

https://www.youtube.com/watch?v=YBrnzgas4Xw

Schau mal die Unterschrift unter dem von dir empfohlenen YouTube Video an:
Der Film erzählt die Geschichte vom Biochemiker Michael Behe, der durch sein Buch DARWIN‘S BLACK BOX unversehens zum revolutionären Herausforderer der Darwinschen Evolutionstheorie wurde.

Über Michael Behe kannst du dich hier informieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_J._Behe

Keiner hat hier behauptet, dass Darwin schon alles erklären konnte. Aber Intelligent Design als Argument für für einen Glauben an Gott anzuführen, empfinde ich als peinlich. Die Implikation die sich daraus ergeben würde wäre auch, dass die Welt nicht rational nachvollziehbar wäre und theologisch würde sich die sehr problematische Frage stellen, weshalb Gott an bestimmten Stellen in das Naturgeschehen eingreift, aber sich an anderen Stellen heraushält. Ob man die Evolutionstheorie akzeptieren und verstehen kann und trotzdem religiös sein kann, war doch das Thema, in das du eingestiegen bist.

Friededemland hat folgendes geschrieben:
(Man denke nur an die Religionenübergreifende Beschneidung von jungen Mädchen in Afrika, kommt man kaum ran. Die Kinder werden auch von Deutschen boden nach Afrika geflogen. Sie bekommen etwas schönes erzählt wie Urlaub, Geschenke .. das ist so krank, keinen juckt es in D wie vieles anderes auch.. naja mehr auf palast.com).


Was das jetzt mit der Genitalverstümmelung von Mädchen zu tun hat erschließt sich mir nicht. Ich bin darüber informiert. Überwiegend aus den öffentlich rechtlichen Medien und aus Mainstream Medien, wie zB Spiegel, Stern, taz usw. Mir scheint das ist auch kein gutes Beispiel für die Medienkritik die Mausfeld ausübt.

Und nein, es ist mir nicht egal, ich glaube auch anderen Forenteilnehmern nicht. Es war nur einfach nicht Thema und ich kann den Bezug nicht erkennen und nicht weshalb du ständig Oberflächlichkeit unterstellst.
Weder die Befürworter noch die Gegner der sog. "Evolutionstheorie" haben für eine Erklärung hinreichende Argumente.
Die Erklärung aber heißt: Gott, und der Erklärer: Jeschua.
@Templer
Schau mal, ob dich das vielleicht interessiert, ist kurz:
N.T. Wright: If Creation is Through Christ, Evolution is What You Would Expect
https://www.youtube.com/watch?v=wZ2qrkE-t00