Baha'u'llah, Medizin und andere Fragen


Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:


Ich habe bis heute noch keinen tragfähigen Übergang von Physik zur Metaphysik gefunden und ich schätze, den wird es auch nie geben.

Daraus dass du etwas, in dem Fall den Zugang zur Metaphysik, nicht findest, lässt sich nun wirklich nicht ableiten, dass das nicht existiert .
Gerade wie es zur Emergenz des menschlichen Bewusstseins kommt, ist eine Frage, die bisher nicht durch die Naturwissenschaften geklärt werden kann.
Und genau darum geht es in den Aussagen in der Bahai-Religion, die du kritisierst, nicht um die biologische Evolution.

Interessant dazu ist von Thomas Nagel "Geist und Kosmos". Kannst du ruhig lesen, Thomas Nagel ist Philosoph und Atheist.

Der Begriff 'rationale Seele' mag dir komisch vorkommen, er ist aber keine Neuschöpfung, sondern wurde schon in der islamischen Philosophie und von Aristoteles verwendet, damit ist eben dieses Bewusstsein gemeint, das im Mensch erscheint.
ziraki hat folgendes geschrieben:
Interessant dazu ist von Thomas Nagel "Geist und Kosmos". Kannst du ruhig lesen, Thomas Nagel ist Philosoph und Atheist.
Immerwieder auffällig das Du den Wert der Abhandlungen für Bestimmtes vom Glauben oder nicht glauben von/an etwas festmachst.

Ihr zwei textet Berge für Winzigkeiten an Differenzen. Versucht doch mal Gemeinsamkeiten zu finden.
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Friededemland hat folgendes geschrieben:
ziraki hat folgendes geschrieben:
Interessant dazu ist von Thomas Nagel "Geist und Kosmos". Kannst du ruhig lesen, Thomas Nagel ist Philosoph und Atheist.
Immerwieder auffällig das Du den Wert der Abhandlungen für Bestimmtes vom Glauben oder nicht glauben von/an etwas festmachst.
Das hast du anders verstanden, als von mir gemeint. Ich wollte nur mit gutmütiger Ironie die Weltanschauung von Pjotr respektieren und einen Ansatzpunkt finden, um die Konsequenzen, die sich aus der Anerkennung von einem wissenschaftlichen Verständnis der Realität ergeben, zu diskutieren.
Ich denke doch

ziraki hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Menschen gibt, die ihre Religion weitaus besser ausleben, als es mir gelingt und der Evolutionstheorie eher skeptisch gegenüberstehen, zB weil ihr naturwissenschaftliches Interesse hinter andere Interessen zurücktritt.
Wichtigeres gibt es immer und sehr vieles. Das beginnt schon damit ob Du Geld in Deiner Tasche hast um diene Kinder zu ernähren. Zudem: Um die wissenschaftliche Basis der Evolutionstheorie ins wanken zu bekommen muss man schon ein ausgeprägtes Naturwissenschaftliches Interesse aufweisen und das selbst wenn es sich nur um einen Versuch dessen handelt. Das willst Du partout nicht bedenken. Und da Deine Vorurteile Dich derart beherrschen bist Du auch nicht in der Lage Informationen objetiv zu sichten geschweige-denn überhaupt zu sichten. Beharrliche Ausreden warum man sich erst gar nicht dieses oder jenes anzusehen brauche. Von den vielfätigen Infos der Einträge letzter Spalt scheint auch rein gar nichts zu Dir vorgedrungen zu sein.

ziraki hat folgendes geschrieben:
Ich kenne auch keine Religion, die sich ausdrücklich gegen die Evolutionstheorie ausspricht. Religiöse Gruppen innerhalb verschiedener Religionen schon. Und wenn diese Gruppen die Zweifel an der Evolutionstheorie zum Thema im öffentlichen Diskurs machen, betrachte ich sie schon mit großer Skepsis und als eher wenig vertrauenswürdig.


Welche Religionen wurden denn bitte frühestens zur Zeit Darvis gegründet? Und was macht denn Religion aus wenn es nicht die Gruppen(x-unterschiedlicher Verständnisse/Auslegungen der x-fach zu verstehenden Schriften innerhalb schon einer Religion) oder Menschen selbst sind? Weiter drückst Du deutlich eine Art Scheuklappendenken aus. Es ist als wolle man sagen: Man sehe die Sonne und dahinter sei nichts weil man es nicht sehen könne (will). Kannst Du das sinnbildlich übertragen?

ziraki hat folgendes geschrieben:
Die Videos die du empfiehlst sind Vertretern von Intelligent Design zuzuordnen, die aus sehr konservativen christlichen Kreisen stammen.


mindert das etwa

a) ihre Intelligenz/Fähigkeit?
oder macht das
b) ihre Arbeiten damit weniger überprüfbar?

nein, denn es nennt sich Vorurteile, exakt das was Bahāʾullāh versuchte Euch bei zu Erklären. Daran und x-anderem kennt man das Religion nicht wirksam ist.

ziraki hat folgendes geschrieben:
Interessant dazu ist von Thomas Nagel "Geist und Kosmos". Kannst du ruhig lesen, Thomas Nagel ist Philosoph und Atheist.


Hier gehst Du nun von Dir (Deiner Art zu denken) auf andere aus. Das überträgst Du nun auf Pjotr indem Du das Gewicht der Ausführungen versuchst zu erhöhen in dem Du die Gemeinsamkeit eines Glaubens(Annahme) vom Autor und Pjotr ausdrücklich anführst.
Hallo ziraki,


Zitat:
Daraus dass du etwas, in dem Fall den Zugang zur Metaphysik, nicht findest, lässt sich nun wirklich nicht ableiten, dass das nicht existiert .


gg, du mußt schon etwas genauer lesen!
Ich habe nie behauptet, daß Metaphysik nicht existiert. Was ich behaupte, ist, daß es keine reproduzierbare Fakten für die Metaphysik gibt, bzw. daß sich die angegebenen Ereignisse vorwiegend aus Singularitäten bestehen bzw. sich im Bewußtsein von Menschen abspielen.



Zitat:
Der Begriff 'rationale Seele' mag dir komisch vorkommen, er ist aber keine Neuschöpfung, sondern wurde schon in der islamischen Philosophie und von Aristoteles verwendet, damit ist eben dieses Bewusstsein gemeint, das im Mensch erscheint.


Auch hier gilt: Nicht alles was ein alter Philosoph oder ein alter Offenbarer von sich gegeben hat, muß der Weisheit letzter Schluß sein.
Seele ist für mich ein rein metaphysischer Begriff, während das Bewußtsein bzw der Verstand wahrscheinlich zu 100% auf rein körperlichen Vorgängen beruht.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Hallo Friededemland und ziraki,

zur Evolutionstheorie:
Ich gestehe freimütig, daß ich mir die von Friededemland angegebenen Videos nicht angeschaut habe.
Aus Erfahrung weiß ich, daß dort nur Argumente vorgebracht werden, die entweder bereits widerlegt worden sind, oder die nicht durch substantielle Fakten belegt werden können oder aber auf rein metaphysischer Basis vorgebracht werden.
Sollte dort auch nur ein stichhaltiges Argument vorkommen, würde es sicher in allen wissenschaftlichen Auseinandersetzungen stark diskutiert werden.

Das bedeutet übrigens nicht, daß nicht auch die Evolutionstheorie im Laufe ihrer weiteren Ausarbeitung noch Einschränkungen oder Erweiterungen erfahren kann. So hat vor 20 Jahren zB. noch kaum jemand von "sozialer Evolution" gesprochen.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Sollte dort auch nur ein stichhaltiges Argument vorkommen, würde es sicher in allen wissenschaftlichen Auseinandersetzungen stark diskutiert werden. Pjotr Kala


Was glaubst Du wie viele essentielle Wahrheiten heute unerwünscht sind zu diskutieren? 10? 20? 1000? Seht Euch die Welt doch mal was hier abgeht; meint Ihr das wäre möglich falls all jenes was ist auf den Tisch käme?

Glaubst Du die Wissenschaft sei Dato frei so wie im Grundgesetz verankert? Das Thema wurde auch letzte Spalte angerissen. Das schert wohl einen Müll?

Ich wünsche mir eine politisches System in welchem lediglich jene mitreden welche sich informieren zu den Dingen zu welchen ihre Mitmenschen etwas zu sagen wissen. Wer all das negiert solle den Mund zu exakt diesen Inhalten besser zulassen. Ganz allgemein: Sowas negiert nicht nur die Menschen selbst unlauter sondern behindert neue Erkenntnisse.

Ignoraz und geistige menschliche Trägheit, Krankheit des Volkes. Auch dazu weis Mausfeld etliches zu sagen.

Eine Menschheit welche sich ihrer programmierten Schwächen nicht bewusst werden möchte wird auch kein Gott zu helfen wissen. Gott(Es) gab uns alles Wissen um unsere Schwächen, es schenkte uns alle Instrumente nicht nur um dies in Erfahrung zu bringen sondern auch zu bereinigen. Nenne es Natur, von mir aus.

Man ist derart Oberfächlich, man schert sich um dem Nächsten und was er zu sagen weis kein Stück weit. Fast seit Anbeginn (ich gehe ins 9te jahr) ist dies der Tenor dieses Forums.

So hat man der Welt nichts zu zeigen als die Zerlegung seiner Freizeit
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Hallo Friededemland,

ich teile deine Meinung ausdrücklich nicht!

Zwar stimmt es, daß sich Fakten und Wahrheiten manchmal erst nach langer Zeit durchsetzen (gg, bei Religionen dauert es sogar oft mehr als 2000 Jahre), aber irgendwann kann auch der ignoranteste Mensch nicht mehr an den Fakten vorbei. Ausnahme hiervon sind nur die "Ewiggestrigen", aber denen ist sowieso nicht zu helfen.

Wenn eine Wahrheit wirklich essentiell ist, wird sie sich durchsetzen. Sind es allerdings nur Modeerscheinungen oder gar Lügen werden sie irgendwann entlarvt werden und die dann lebenden Menschen werden sich fragen, wieso die Altvorderden jemals so etwas für wahr halten konnten.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
@Friededemland
Du unterstellst mir Scheuklappen und Vorurteile ?
Als augenöffnend empfiehlst du Prof. Mausfelds Vorträge, die in der rechtsoffenen Trutherszene gerne gehört werden?
Ich bin tatsächlich sehr abgeneigt, mich mit Verschwörungstheoretikern auseinanderzusetzen, da macht ein weiterer Dialog zwischen uns wenig Sinn.
Wer sich Mausfeld im Video, letzter Spalt dies Thread's, ansieht wird auffallen dass Mausfeld die Belege zur Funktion des System's aus dem System selbst zieht.

ziraki hat folgendes geschrieben:
@Friededemland
Du unterstellst mir Scheuklappen und Vorurteile ?


Unterstellung würde bedeuten etwas zu behaupten was nicht für jedermann völlig offen sichtbar ist.


Aus dem Diskurs aussteigen und auf Ignoranz setzen ist der Äther des Krieges in dieser Welt. In Anbetracht der Ausführungen und Informationen welche Rückschlüsse auf Deine Denkmuster und Konditionierung hergeben ist klar dass Du hiervon(letzt genannter Satz) keine Ahnung hast und auch nicht haben willst/wirst("wirst" hier im Sinne voraussichtlich). Diese Taktik findet immer dann Verwendung wenn der Mensch mit seiner Argumentation sich an der Wand stehend auffindet und/oder das Thema zu ersticken sucht.

Eines verwundert mich jedoch sehr: Dass Du es tatsächlich schaffst Deiner Oberflächlichkeit noch eins drauf zu setzen: Jetzt kann nicht nur der Glaube bzw Vorstellungswelt der Ausführenden für die Richtigkeit/Wertigkeit einer Abhandlung hergenommen werden sondern doch tatsächlich auch noch die Vorstellungswelten jener Menschen welche diesen Ausführung folgen möchten. Also entschuldige bitte, ziraki, sag bist ein kleines Kind? So etwas ernsthaft zu vertreten übersteigt meine Vorstellungskraft oder sollte dies ein Scherz werden?