Erschafft der Geist Materie oder ist es umgekehrt?


Es gibt Auffassungen, nach denen der Geist die Materie erschafft. Ein Zusammenspiel von unterbewussten Bedürfnissen und bewussten Willensakten. Dieser Gedanke steht der Vorstellung vom Schöpfergott nahe, erlaubt aber auch die Annahme, dass das einzelne Individuum selber schöpferisch tätig ist, vielleicht sogar völlig unbewusst.

http://news.komplett-media.com/bewu.....eist-steuert-die-materie/

Ist der in diesem Artikel benutzte Begriff "Interwelt" mit dem Heiligen Geist gleichzusetzen? Das Bemühen sich wissenschaftlich auszudrücken ersetzt meiner Meinung nach Begriffe, die aus den Religionen bekannt sind mit neuen Fachtermini. Beispielsweise "Terminale Geistesklarheit"


Materialisten meinen, der Geist sei an das Gehirn gebunden, was durch die im Artikel beschriebenen Ereignisse wie den 100%igen Intelligenzquotienten bei Patienten mit abgestorbenen Gehirnregionen ja eigentlich widerlegt wird.
Man könnte, wenn man sich mit der "Geist schafft Materie-Philosophie" nicht anfreunden kann, auch davon ausgehen, dass evolutionsbasierend das als vom Gehirn erschaffene Bewusstsein als Entwicklungsschritt Ewigkeit erfährt, auch wenn das Gehirn tot ist.

Je nach Tagesform schwanke ich zwischen beiden Theorien.
Was meint ihr?
_________________
Locker bleiben, Maß halten (frei nach Aristoteles)
Liebes Elem. Luft!

Kommt ganz darauf an, wohin du gehen willst. Ob du leben willst, oder ob du tot sein willst. Wir sind zwar unzerstörbar, aber das eine führt zu Liebe, zu Freude und zu Barmherzigkeit, das andere zu Hass, Perversion und Angst. In den einzelnen Leben war zwar immer beides gegeben, aber je nachdem, was überwogen hat, dort ist man hingegangen. Jetzt ist das anders, weil man die Möglichkeit hat, wirklich das zu werden, was wir immer schon gewesen sind, nämlich reine Liebe, die nur von Wolken in jedem einzelnen von uns bedeckt war, und jetzt durch das Praktizieren von Sahaja Yoga von ganzem Herzen wieder zu voller Blüte heranreift, nicht in allen, aber in jenen, die wirklich beherzigen, was wir sagen, und die es nicht mit ihrem Verstand angehen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Man lebt erheblich entspannter, wenn man die Theorien und Fantasien, die sich um die Geist/Materie-Frage ranken, einfach links liegen lässt.
Lieber Templer!

Wenn man sich Gedanken darüber macht, hast du recht. Ich zum Beispiel mache mir darüber keine Gedanken. Das, was ich zu sagen habe, fließt spontan aus mir, weil es mir von Geburt an mitgegeben wurde. Aber auch all die anderen Sahaja Yogis, die Sahaja Yoga von ganzem Herzen betreiben, brauchen sich darüber keine Gedanken zu machen, weil das, was in Ihnen seit ihrer Geburt an angelegt ist, spontan aus Ihnen fließt. Wir sind dabei sicherlich entspannt und agieren aus der Ruhe heraus, denn in der Ruhe liegt die Kraft.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Aha. Also einerseits Hypochonder und andererseits wirklich krank.
Verstehe jetzt nicht, was du meinst, Templer!
Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Guten Abend,

nüchtern betrachtet, ist der ganze Artikel esoterischer Schmus, der zum Teil längst wissenschaftlich widerlegt ist, bzw nicht durch wissenschaftliche Beweise bestätigt werden kann.
Es gibt zur Zeit keinen einzigen Hinweis darauf, daß irgendeine Informationsübertragung ohne einen physikalischen Überträger möglich ist.
Da nutzt auch der nette Versuch mit "Quantenphilosophischen Gesprächen" nichts.
Der Herr Warnke sollte vielleicht doch noch mal ein Grundstudium in der Biologie absolvieren, dann würde er einen solchen Nonsens nicht von sich geben.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:

Es gibt zur Zeit keinen einzigen Hinweis darauf, daß irgendeine Informationsübertragung ohne einen physikalischen Überträger möglich ist.
Da nutzt auch der nette Versuch mit "Quantenphilosophischen Gesprächen" nichts.
Der Herr Warnke sollte vielleicht doch noch mal ein Grundstudium in der Biologie absolvieren, dann würde er einen solchen Nonsens nicht von sich geben.

Ich denke, das bezieht sich rein auf diese Welt. Hierfür brauchen wir ein entsprechendes physikalisches Medium, um Information zu übertragen. Letztlich ist Bewusstsein aber nicht zwingend an den irdischen Körper gebunden, kommt mir vor, wenn wir uns zum Beispiel Berichte von Nahtoderfahrungen, außerkörperlichen Erlebnissen und realistischen Träumen anschauen oder anhören.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Hallo Peter.Trim,

gg, na dann versuch mal ohne Gehirn ein Nahtoderlebnis oder ein Bewußtsein oder ein außerkörperliches Erlebnis zu generieren.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Die Geist/Materie-Diskussion, wenn man sie hier überhaupt so nennen will, ist schon deswegen obsolet, weil die Begriffe "Geist" und "Materie" nicht definiert sind. Ist "A" aber nicht hinreichend definiert und "B" ebenfalls nicht, kann ich kein "oder" setzen. Esoterisch-philosophische Schaumschläger, die sich allenthalben, und so auch in diesem Forum, in beliebiger Menge finden, ignorieren das natürlich zugunsten ihrer selbstgefälligen Wichtigtuerei.
Will man sich zwischendurch mal ernsthaft mit diesem Themenkreis beschäftigen und verfügt über einen hinreichenden Intelligenzquotienten, wie ich ihn beispielsweise bei Pjotr vermute, sollte man unbedingt das Buch "Gesetze der Form", original "Laws of form" des Engländers George Spencer-Brown lesen, erschienen 1969 und soweit ich weiß immer noch erhältlich. Oder wenigstens den Wikipedia-Eintrag lesen, auch wenn der zwar nicht ganz falsch aber doch arg komprimiert ist.