Flüchtlingskatastrophe


Gerade läuft Weltspiegel auf Tagesschau24

Die Zustände sind grotesk. Die Multiunfähigkeit der Systeme ist programm.

Franziskus-spricht: Das globale Wirtschaftssystem führt zur "Barbarei", es braucht den Krieg, und es stellt das Geld und nicht den Menschen in den Mittelpunkt.
http://www.tagesspiegel.de/politik/.....t-den-krieg/10040764.html

Wollen wir alledem und noch vieles mehr lediglich mit frommen Schrifen begegnen?

Erdrutsch der Positvität im hier und im jetzt Das wäre es welches wir benötigen.

Möglich?
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Ein Beitrag aus 2010 : Höchste Zeit für ein neues System!
Gezeigt wird das Falsche an dem System der Marktwirtschaft, und wie ein NEUES System den universellen Prinzipien entsprechend aussehen sollte oder könnte.
Aber es interessiert ja keinen. Die Masse läuft nur ihren eigenen BEGEHREN hinterher, gesteuert durch die Medien.
http://www.demetrius-degen.de/aktuell/aktuell.htm

Es gibt 2 Möglichkeiten des Zusammenbruchs (der zwingend kommen muß)!
Entweder das Volk erhebt sich gegen die Politiker – wahrscheinlicher wird sein, daß die Politik Kriege anzettelt. Dann wird alles zerstört, das Volk wird zu 50% vernichtet, und dann kann die Politik wieder mit dem Aufbau beginnen. (Das Spiel beginnt aufs Neue!).

Doch daß dieses System zusammenbrechen wird, ist längst ersichtlich! Denn es ist EINPOOLIG. Doch die ganze materielle Welt beruht auf ZWEI Polen.

Grüße,
© Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Demetrius hat folgendes geschrieben:
Ein Beitrag aus 2010 : Höchste Zeit für ein neues System!
Gezeigt wird das Falsche an dem System der Marktwirtschaft, und wie ein NEUES System den universellen Prinzipien entsprechend aussehen sollte oder könnte.
Aber es interessiert ja keinen. Die Masse läuft nur ihren eigenen BEGEHREN hinterher, gesteuert durch die Medien.
http://www.demetrius-degen.de/aktuell/aktuell.htm

Es gibt 2 Möglichkeiten des Zusammenbruchs (der zwingend kommen muß)!
Entweder das Volk erhebt sich gegen die Politiker – wahrscheinlicher wird sein, daß die Politik Kriege anzettelt. Dann wird alles zerstört, das Volk wird zu 50% vernichtet, und dann kann die Politik wieder mit dem Aufbau beginnen. (Das Spiel beginnt aufs Neue!).

Doch daß dieses System zusammenbrechen wird, ist längst ersichtlich! Denn es ist EINPOOLIG. Doch die ganze materielle Welt beruht auf ZWEI Polen.

Grüße,
© Demetrius


Es ist wahrhaft schlimm was überall abgeht. Was noch schlimmer ist das es kaum jemand hören will, sozusagen.

Religion ist der Vorstellungskraft und Phantasie wohl keine Hilfe. Es scheint geradezu so zu sein das sie dieser essentiellen Kraft Abhife schaft, oder?
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Meine Güte, ist das so schwer zu verstehen?

Es hat zu allen Zeiten Gewinner und Verlierer in Wirtschaftssystemen gegeben und meist waren die Führungsschichten die Gewinner, bis sie durch Revolutionen verjagt wurden. Aber damit beginnt das Spiel nur wieder von neuem.
Es wird nie ein gerechtes Wirtschaftssystem geben. Aber wir können es immerhin gerechter machen.
Zur Zeit seh ich da allerdings kaum Chancen. Die Versäumnisse der vergangenen Jahrzehnte der Politiker- und Wirtschafts- Kaste rächen sich nun und der nationalistische Sumpf bringt seine Blüten an die Oberfläche.
Wir werden am Ende wohl wieder vor einem Scherbenhaufen stehen und wenn wir Pech haben, sogar auf einem Scherbenhaufen.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Hallo,
auf den kurzen Nenner gebracht, Europas jetztige Einwohner könnnen sich weder Gefühlsduselei mit noch mehr Zuwanderung leisten noch Politiker die Wirtschaftswachstum predigen und nochmehr Globalisierung verlangen.

Europa mit Russland zuerst, Rückzuck aus der Globlaen Welt, keine Interventionen oder Knebelkredite. Afriakaner und Arabistaner mit den Folgen der dort selbstgemachten Überbevölkerung selbst fertig werden lassen, Grenzen dicht, ganz dicht. Dann ist das nicht unser Problem, auch nicht wenn dort Leute verhungern.

Ein an Einwohnern schrumpfendes Europa wird besser fertig mit den Folgen "Ende des Erdöles" und z.B. teuren Dünger mit Windkraft produziert.

Für 50 Mio Einwohner in Deutschland muß Landwirtschaft weniger intensiv betriebne werden als mit 100 Mio Bewohnern. Z.B. auch pro Bewohner doppelte Fläche für Ackerbau, Windkraft- und Photovioltaik verfügbar.
impressum hat folgendes geschrieben:

Es ist wahrhaft schlimm was überall abgeht. Was noch schlimmer ist das es kaum jemand hören will, sozusagen.

Religion ist der Vorstellungskraft und Phantasie wohl keine Hilfe. Es scheint geradezu so zu sein das sie dieser essentiellen Kraft Abhife schaft, oder?

Was die Vorstellungskraft angeht, so gibt es doch längst in der Esoterik, das positive Denken.
Doch selbst dieses positive Denken, wird hier zum materiellen EIGENNUTZ benutzt.
„ICH schaffe das“!

Durch die Marktwirtschaft wird nur noch das materielle BEGEHREN gefördert. Es gibt so gut wie nichts mehr, das Sozial ist.
Früher waren Post, Bus, Bahn, Krankenhaus, Altenheim, Pflegeheim, Kindergarten usw. (alles, was der Allgemeinheit diente) reine Sozialbetriebe, bei denen es noch NICHT um materiellen Gewinn ging, sondern in erster Linie um Hilfe!

Es gibt den Bibelspruch: „Eure Kinder und Kindeskinder werden an Euren Sünden zu tragen haben“!
Ein Spruch der dazu passt: „Die erste Generation baut auf, die zweite Generation hat ihren Nutzen davon, und bei der dritten Generation bricht es zusammen“!

Also immer Eltern bauen auf, Kinder nutzen und Enkel machen es kaputt.
Das ist ein universelles Gesetz – daß auf Erden (Materie) NICHTS von Dauer ist!

Es ist vom göttlichen Prinzip her, nicht gewollt, daß der Mensch auf Erden dauerhaft glücklich werden kann. Denn durch dauerhaftes Glück auf Erden, würde sich der Mensch im Geiste nicht weiterentwickeln.
So lange der Mensch in Wohlstand lebt, sucht er sein Glück in materiellen Genüssen. Erst wenn es dem Menschen in der Welt ELEND geht, sucht er sein Glück wieder bei einem Gott!

Die Zukunft unserer Enkel wird also das Elend sein.

Hinduismus: 4.6 Obgleich Ich ungeboren bin und Mein transzendentaler Körper niemals vergeht, und obwohl Ich der Herr aller fühlenden Wesen bin, erscheine Ich dennoch in jedem Zeitalter in Meiner ursprünglichen transzendentalen Gestalt.
4.7 Wann immer und wo immer das religiöse Leben verfällt und Irreligiösität überhand nimmt, o Nachkomme Bharatas, zu der Zeit erscheine Ich.
4.8 Um die Frommen zu befreien und die Schurken zu vernichten, und um die Prinzipien der Religion wieder einzuführen, erscheine ich in jedem Zeitalter.
Mehr hier: http://www.demetrius-degen.de/religionen/hinduismus/gita2.htm

Grüße
© Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Meine Güte, ist das so schwer zu verstehen?

Es hat zu allen Zeiten Gewinner und Verlierer in Wirtschaftssystemen gegeben und meist waren die Führungsschichten die Gewinner, bis sie durch Revolutionen verjagt wurden. Aber damit beginnt das Spiel nur wieder von neuem.
Es wird nie ein gerechtes Wirtschaftssystem geben. Aber wir können es immerhin gerechter machen.
Zur Zeit seh ich da allerdings kaum Chancen. Die Versäumnisse der vergangenen Jahrzehnte der Politiker- und Wirtschafts- Kaste rächen sich nun und der nationalistische Sumpf bringt seine Blüten an die Oberfläche.
Wir werden am Ende wohl wieder vor einem Scherbenhaufen stehen und wenn wir Pech haben, sogar auf einem Scherbenhaufen.

Pjotr Kala


Wir können dabei sein ein gesellschaftspolitisches Wirtschaftsystem nach dem Vorbild der Natur (die Insektensozitäten) zu erschaffen. Hierzu werden viele prominente Personen mit hinwirken.
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Weinberg schreibt:
Zitat:
auf den kurzen Nenner gebracht, Europas jetztige Einwohner könnnen sich weder Gefühlsduselei mit noch mehr Zuwanderung leisten noch Politiker die Wirtschaftswachstum predigen und nochmehr Globalisierung verlangen.

Europa mit Russland zuerst, Rückzuck aus der Globlaen Welt, keine Interventionen oder Knebelkredite. Afriakaner und Arabistaner mit den Folgen der dort selbstgemachten Überbevölkerung selbst fertig werden lassen, Grenzen dicht, ganz dicht. Dann ist das nicht unser Problem, auch nicht wenn dort Leute verhungern.


*Mod.
Die Weltuhr läßt sich nicht zurückdrehen. Die Globalisierung ist da und sie wird sich durch die Netzwerke noch verstärken. Außerdem ist die Globalisierung nicht nur schlecht, sondern sie hat wie jede Wirtschaftsform ihre Schwachstellen.
Wer die Grenzen ganz dicht macht, der muß dann auch auf die Lebensmittel und die Bodenschätze dieser Länder verzichten. Man muß schon sein Hirn versoffen haben, um so etwas überhaupt in Erwägung zu ziehen.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Hallo,
Widerspruch, Europa, Russland ist auch Europa, ist genügend reich an klugen fleissigen Menschen, Agraflächen und Rohstoffen aller Art. Der Markt Europa ist genügend groß um alle, wirklich alle, Industrieprodukrte hochwertig selbst zu entwickeln und in wirtschaftlichen Losgrößen zu produzieren.

Um den Rest an Waren, eigentlich nur tropische Lebensmittel, zu importieren, dafür werden sich gegenseitige Handelsgüter finden. Z.B. Krankenhausausstattung inkl. Patientenüberwachungselektronik mit Tanzania gegen Kaffelieferungen handeln.
Globaler Welthandel auf Augenhöhe gerne, nicht aber mit Zollfreiheit Sklaven- und Dumpinglöhne für Großkonzerne lukativ machen.

Es gibt aber kein Grund wegen Lohndumping t-shirts aus BanglaDesh zu importieren oder Turnschuhe usw..
Sich einem Despoten wie Putin ausliefern?
Appeasementpolitik hat sich in der Vergangenheit selten ausgezahlt.
Wie heißt es doch so schön: "Wer mit dem Teufel frühstückt, muß einen langen Löffel haben".
Oder die deutsche Politik ist gut beraten, bei Typen wie Putin, Orban, Kacynsky, Erdogan, Trump und noch so einige, nicht nur einen Plan B in der Tasche zu haben, sondern ihn auch gleichzeitig zu den mit diesen Typen vereinbarten Verträgen umzusetzen.

Zitat:
Es gibt aber kein Grund wegen Lohndumping t-shirts aus BanglaDesh zu importieren oder Turnschuhe usw..


Tja, da frag mal jene am unteren Rand der Einkommensskala, wie die das sehen. Natürlich gibt es Auswüchse, Wirtschaftskriminalität und noch Schlimmeres. Und natürlich muß man dagegen vorgehen.
Falsch ist allerdings, so zu tun, als wären solche Zustände erst mit der Globalisierung aufgetreten. Sie waren immer schon da und sind mal mehr, mal weniger erfolgreich eliminiert worden.
Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!