Paulus, kein Knecht Jesu


Elem.Luft hat folgendes geschrieben:
Eine gesunde Mischung aus Liebe und Vernunft sind da möglicherweise der Schlüssel


Das halte ich nicht für die Lösung. Es würde bedeuten, nach meiner menschlichen Vernunft eine Lehre auszuwählen, nicht aber nach der Wahrheit.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zum Athanasischen Glaubensbekenntnis:

Zitat:
Wahrscheinlich hat zwischen 540 und 670 ein namentlich nicht bekannter Kompilator den Text als „theologischen Grundkurs“ zur Klerikerausbildung zusammengestellt. Die ältesten Handschriften, die den Text des Symbols enthalten, stammen aus dem 8. Jahrhundert, eine davon möglicherweise sogar aus dem 7. Jahrhundert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Athanasisches_Glaubensbekenntnis

_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Burkl schreibt:
Zitat:
Und selbstverständlich kann die Moral nicht an der Schwelle zum Schlafzimmer enden.


gg, es gibt bis auf wenige moralische Vorstellungen keine ewig gültigen Wertekonzepte. Das zeigen schon die moralischen Werte zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Kulturen.
Heute ist es so, daß Staat und Religion gut daran tun, sich aus der sexuellen Selbstbestimmung der Menschen heraushalten, solange sexuelle Handlungen im Rahmen der Grundwerte des aktuellen Wertekonzepts vorgenommen werden.
Im Übrigen zweifle ich sehr daran, daß der Einfluß auf die Sexualität bei der kath. Kirche aus reiner Menschenliebe geschah. Da sie bis ins vorige Jahrhundert eher leibfeindlich eingestellt war, war es ein vorzügliches Machtinstrument, mit dem man durch die Beichte auch Einfluß über die dummen Untertanen bekommen konnte. Schließlich ist der Sexualtrieb der zweitmächtigste und die Grenzsetzungen der kath. Kirche wie auch anderer Religionen haben von jeher zu vielen Verstößen gegen die Vorstellungen dieser Religionen geführt.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Minou hat folgendes geschrieben:
Elem.Luft hat folgendes geschrieben:
Eine gesunde Mischung aus Liebe und Vernunft sind da möglicherweise der Schlüssel


Das halte ich nicht für die Lösung. Es würde bedeuten, nach meiner menschlichen Vernunft eine Lehre auszuwählen, nicht aber nach der Wahrheit.


Aber die Vernunft ist doch entscheidend. Blind glauben ist gefährlich und wie möchtest du echte von falscher Offenbarung unterscheiden, wenn du nicht selber ein Erlebnis hast?
_________________
Locker bleiben, Maß halten (frei nach Aristoteles)
Wie sollte ein persönliches Erlebnis überzeugen?
Bei vielen Berichten, zB Ufo-Entführung, zweifle ich ja nicht das Erlebnis der Berichtenden an, sondern die daraus gezogenen Schlussfolgerungen.
Folglich muss ich doch mit meinen eigenen Erlebnissen genau so kritisch umgehen.
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Schließlich ist der Sexualtrieb der zweitmächtigste

Bei dir anscheinend der mächtigste. Gefühlt jeder zweite deiner Posts kreist darum.
gggg, wer hat denn von der Moral an der Schwelle zum Schlafzimmer geschrieben?

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
gggg, wer hat denn von der Moral an der Schwelle zum Schlafzimmer geschrieben?
Pjotr Kala

Minou hat der Kirche vorgeworfen, sich mit "unbiblischen Geboten" in das Schlafzimmer einzumischen. Mehr als die letzten zwei Posts solltest du vor dem Vorpreschen schon lesen.
Ach, komm Burkl. Es geht bei dir ständig um die Reglementierung von Sexualität
Elem. Luft hat folgendes geschrieben:
Ach, komm Burkl. Es geht bei dir ständig um die Reglementierung von Sexualität

Ach so?
Ich habe überhaupt nicht den Eindruck.