Auf dem Weg in einen neuen Hass auf Religion?


Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:

Die Welt ist, seitdem es Menschen gibt, nicht schlechter und nicht besser geworden. Sie ist komplexer geworden und einige Problemfelder haben wir besser in den Griff bekommen, dafür haperts an anderen Stellen.

Stimmt! Es ist nunmal "der Ackerboden verflucht", wie es im 1. Buch Mose geschrieben steht. Denn der Mensch wollte gemäß der Schrift selbstständig urteilen und hat sich aus der absoluten All-Geborgenheit losgelöst.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
gg, ich würde das etwas anders sehen.
Der Mensch hat sich durch seine Sozialisation und Entwicklung des Verstandes langsam aber sicher aus den Gesetzmäßigkeiten der übrigen Tierwelt entfernt und mußte damit für das Zusammenleben neue Wertemaßstäbe entwickeln.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Zitat:
Nach eigenen Angaben lebte der mutmaßliche Täter vorher weitestgehend von der Gesellschaft zurückgezogen und hatte so gut wie keine Kontakte zu anderen Menschen.


Ja und? Der hatte einfach einen an der Klatsche. Sowas passiert doch täglich in den verschiedensten Abarten....


Zitat:
Wir sind auf dem Besten Wege in einen neuen Hass auf Religion, einen tragischeren noch. Und warum? Weil wir uns nicht auf das essentielle Konzentrieren wollen oder/und können.


Ohne mich. Was soll diese "wir"-formulierung.... Wir kennen uns nicht du Knallpfeife....
Life hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wir sind auf dem Besten Wege in einen neuen Hass auf Religion, einen tragischeren noch. Und warum? Weil wir uns nicht auf das essentielle Konzentrieren wollen oder/und können.


Ohne mich. Was soll diese "wir"-formulierung.... Wir kennen uns nicht du Knallpfeife....


Das "wir" bezeichnet das Weltenruder an welchem wir, wir alle alle unsere Hände haben.

Auch Du. Denn mit jeder Deiner Taten oder Ausführungen erzeugst Du also erzeugt man -wie alle Menschen- eine Ereigniswelle.

Deine kleine Liebkosung zeigt das Du auf der Suche bist.

Möchtest Du Wissen wo man sich hierzu valide Informationen besorgen kann? Mit Religion hätte dies nur indirekt zutun.
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Moin,

Fanatismus ist generell schlecht. Wenn man meint, andere Menschen wegen ihrer Weltanschauung töten zu dürfen, dann übertreibt man es definitiv mit seiner Weltanschauung.

Dass Atheisten so fanatisch werden, dass sie pauschal religiöse Menschen meinen töten zu dürfen, ist neu... vermutlich eher ein Einzelfall. Ungekehrt ist das ja leider oft an der Tagesordnung.

Aber im Grunde ist das auch egal: Es zeigt nur, dass potentiell jede Weltanschauung dazu taugt, sei sie religiös oder politisch, um Fanatikern als Rechtfertigung zu dienen. Das Problem ist nicht die Religion oder der Atheismus, sondern die fanatische Einstellung, also der Fanatismus.

Fanatiker werden ihre Glaubensinhalte austauschen können. Den Fanatismus, die fanatische Denke selbst abzulegen, ist oft viel schwieriger.
IMO.

Gruß,
Bernhard
Danke Bernhard

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!