Der mystische Tod und die Auferstehung


Der mystische Tod und die Auferstehung

Der lebendige Mensch erlebt den mystischen Tod dann, wenn aus dem EGO, den Sinneswahrnehmungen und aus Begehren oder Verlangen KEINE Vorstellung mehr im menschlichen Verstand (Geist) entsteht ... und wenn aus dem wahren Selbst noch keine Vorstellung im Verstand (Geist) des Menschen entsteht.

Anders ausgedrückt, wemm das Ego "gestorben" ist, aber das wahre Selbst noch nicht "geboren" wurde.

Das Bedeutet: Dieser Mensch macht sich überhaupt keine Vorstellungen mehr von der Zukunft. Er kennt kein Wunschdenken, keine Sehnsucht, kein Erwarten, kein Begehren. ER IST NUR JETZT UND DA.
Dieses ist der geistige Zustand des "Todes".
Denn die materielle Welt existiert auf Grund von VORSTELLUNG.
Diese Vorstellung kann aus dem EGO (Begehren und Verlangen) kommen, oder aus dem wahren SELBST (Erkenntnis). Wenn aber weder eine Vorstellung aus dem Ego, noch aus dem Selbst entsteht, dann bedeutet das den "TOD" in der materiellen Welt. Das heist: In der materiellen Welt kommt NICHTS mehr zum Entstehen.
Ein Mensch, der in diesem geistigen Zustand lebt, ist für die materielle Welt "unbrauchbar" geworden. Er nützt keinem mehr, er ist "nutzlos" geworden.
Auf diese Art wird dieser Mensch von der Welt "gesehen" (wahr genommen).

Im Christentum ist das symbolisch der Tod des Jesu am Kreuz. (Tod der Persönliche ICH Vorstellung). Gleichzeitig ist es auch der JÜNGSTE TAG. Dieser jüngste Tag ist auch mit dem Zustand des Kindes zu vergleichen, den wir erreichen müssen, BEVOR wir ins Himmelreich kommen. Auch ein Kind kennt kein Begehren für sICH, und macht sich keine Vorstellung von Morgen. Es will nichts erreichen und bewirken. Es ist der NULLPUNKT eben OHNE jegliche Vorstellung, sondern nur ein reines SEIN.
Auch die Aussage: Selig die armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich (aus der Bibel) zeigt die "Leere" des Geistes eines Menschen, der den mystischen Tod erlebt. (s. auch)

Nach dem Gesetz, ist es nicht möglich, daß zwei Dinge gleichzeitig an einem Ort sein können. So ist es auch unmöglich, daß gleichzeitig ein begehrendes Denken aus dem Ego für sICH, und wahre Erkenntnis aus dem Selbst im Geist des Menschen sein kann. Erst wenn das Ego vollkommen vernichtet ist - also PLATZ für das wahre Selbst im Geist des Menschen ist - kann das wahre Selbst im Menschen zum Entstehen kommen.
Dieses wird dann als die AUFERSTEHUNG bezeichnet. Die Auferstehung des wahren Selbstes im Geist des Menschen.
Jeder unbewusste (noch nich voll bewusste) Mensch unterliegt immer einer subjektiven Vorstellung und Meinung.
Der sagt: Ich bin für ein Atomkraftwerk, oder ich bin dagegen.
Der sagt: Ich bin für die Todesstrafe, oder ich bin dagegen.
Der sagt: Ich bin für die Abtreibung, oder ich bin dagegen.

Der Vollendete Mensch erkennt dieses als subjektive Vorstellungen von Menschen, die noch ihrem Ego dienen.
Der sagt: Du sollst lieber geben als nehmen.
Der sagt: du sollst dich besser befreien als binden.
Der sagt: Du sollst besser das Ego abbauen als steigern.

Der Vollendete - und NUR der Vollendete - hat eine objektive Vorstellung und Meinung, da sein Geist nicht mehr der ICH-Vorstellung, dem persönlichen Ego und Eigeninterresse unterliegt.

Der Unbewusste denkt aus dem Ego, der voll Bewusste denkt aus dem göttlichen Selbst.

Wenn diesem Menschen nun Vorstellungen aus dem wahren Selbst entstehen, dann haben sie solch eine Durchschlagskraft, daß diese über Jahrhunderte und Jahrtausende bestehen. Wohingegen die Vorstellung eines Egos - im günstigsten Falle ein Leben lang anhält.
Dieses ist leicht zu erkennen an Schriften: Wenig geistig hochstehende Schriften bleiben über Jahrtausende erhalten, manche über Jahrhunderte, und die Masse (aus einem Ego geschrieben) wirft man nach ein mal Lesen in den Müll.

Eine Vorstellung aus dem Ego kann immer nur für einen TEIL der Menschen gültigkeit haben, die gerade einmal der gleichen Vorstellung unterliegen.
Eine Vorstellung aus dem wahren göttlichen Selbst hat für ALLE Menschen seine gültigkeit, da diese Vorstellung allen Selbsten entspricht.

Das was als "TOD" und "AUFERSTEHUNG" in der Bibel sehr richtig symbolisiert wird, sind also Geistige Zustende des Menschen, die er noch im lebendigen Körper erlebt, wenn er der Vollendung entgegen geht.

Eigentlich ist es erschreckend, wie die heutige Gesellschaft durch die Manipulation der Medien in den Egoismus getrieben wird. Also genau in die entgegen gesetzte Richtung, die von den großen Religionen empfohlen wird. Selbst das eigentlich "gute" positive Denken wird genutzt um das EGO zu steigern. ICH schaffe das - ICH mache das. Die wenigsten kommen auf den Gedanken - das Gleiche zu erreichen mit - DU oh Gott - machst das für mich.
Wenn ich sage oder denke: "ICH mache das", so lade ich die Last auf mICH, und muß sie auch tragen - bis ICH zusammen breche. Wenn ich aber sage:"DU oh Gott machst das für mich", dann lege ich die gleiche Last auf Gottes Schultern, und habe selbst nichts zu tragen - mit dem selben Effekt. Doch mit ersterem steigere ich das EGO, und mit letzterem bauer ich es ab. Doch beides ist positives Denklen. Wieder ein Beispiel, wie man eben alles im Irdischen gut oder schlecht nutzen kann.

©Demetrius Degen
http://www.wissen-leben.de/5Buecher/Frei/b007antworten.htm
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Demetrius hat folgendes geschrieben:
[b][u]
Anders ausgedrückt, wemm das Ego "gestorben" ist, aber das wahre Selbst noch nicht "geboren" wurde.

Das Bedeutet: Dieser Mensch macht sich überhaupt keine Vorstellungen mehr von der Zukunft. Er kennt kein Wunschdenken, keine Sehnsucht, kein Erwarten, kein Begehren. ER IST NUR JETZT UND DA.


Hallo Widerspruch,
das Ego gestorben bedeutet für viel Menschen Zukunftsorientierung, Bewahrung der Schöpfung, das "Haus bestellen" für eigene und fremde Kinder und Enkel. und im Wissendaß die eigene Biologie inkl. allem im Gehirnkastl nach 80 - 90 jahren meistens hinüber ist.
Weinberg hat folgendes geschrieben:
Demetrius hat folgendes geschrieben:
[b][u]
Anders ausgedrückt, wemm das Ego "gestorben" ist, aber das wahre Selbst noch nicht "geboren" wurde.

Das Bedeutet: Dieser Mensch macht sich überhaupt keine Vorstellungen mehr von der Zukunft. Er kennt kein Wunschdenken, keine Sehnsucht, kein Erwarten, kein Begehren. ER IST NUR JETZT UND DA.


Hallo Widerspruch,
das Ego gestorben bedeutet für viel Menschen Zukunftsorientierung, Bewahrung der Schöpfung, das "Haus bestellen" für eigene und fremde Kinder und Enkel. und im Wissendaß die eigene Biologie inkl. allem im Gehirnkastl nach 80 - 90 jahren meistens hinüber ist.


Da verstehe ich nicht, worüber Du schreibst!
Ego, ist die persönliche (also Körperliche Vorstellung vom ICH). Bedeutet aber auch den EGOISMUS – oder EIGENNUTZ, aus dem der Mensch handelt. Das Begehren für sICH!
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Ich denke, dieser Vortrag ist sehr lehrreich in Bezug auf Tod und Weiterleben/Auferstehung, sowohl körperlich als auch geistlich.
https://youtu.be/47wyRe7LwI4
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Ich denke, dieser Vortrag ist sehr lehrreich in Bezug auf Tod und Weiterleben/Auferstehung, sowohl körperlich als auch geistlich.
https://youtu.be/47wyRe7LwI4

Eine sehr gute Aussage: Es gibt nur EIN LEBEN!
Was aber lebt, das lebt EWIG! Das was das Leben ist, das ist der GEIST – welcher den Körper Belebt!
So sagt der auferstandene Christus: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das LEBEN – keiner kommt zum Vater den durch mich“!
Der Körper stirbt, weil er – wie alles Materielle - der Abnutzung unterworfen ist. Doch das, was den Körper belebt (der Geist), ist unsterblich.
So lange der Geist aber noch Begehren hat, muß er einen neuen Körper annehmen, damit er seine Begehren in der materiellen Welt ausleben kann.

Erst wenn der Mensch in seinem Bewusstsein und seinem Geist „SATT“ geworden ist – von der Welt, dann kann er sich auch im Geiste von seinem Körper BEFREIEN (Ich bin nicht Körper, ich bin lebendiger Geist).
Anders ausgedrückt, wer noch Vergnügen an der Welt empfindet, wird sich nicht befreien können. Nur wem dieses Leben zur Last und voller Leid wird, der kann sich im (Bewusstsein) Geiste (von seinem körperlichen Dasein) BEFREIEN – obwohl der Körper noch lebt!
Denn das, was stirbt, ist eine falsche geistige Vorstellung – ich bin Körper, und das was aufersteht ist die richtige Vorstellung – ich bin der lebendige Geist.
Dann vereint sich der Geist im Bewusstsein mit seinem göttlichen Selbst (Seele). Was als mystische Hochzeit bezeichnet wird, und in der Bibel die „Himmelfahrt“ bedeutet.
Der Geist wird EINS MIT ALLEM.

© Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
hi hallo zusammen, bin neu hier!

ist der beitrag von demetrius nur hier her (als auszug) verschoben worden, oder hat demetrius das thema selbst hier erstellt?

ich frage nur, weil ich gerne eine frage an ihn stellen würde, zum thema mystischer tod, drei tage dunkelheit (od. nach drei tagen wieder auferstanden) und neugeburt (mystische oder chymische hochzeit), weiß aber nicht, ob er hier in diesem thread auch wirklich antwortert?

so long erstmal and ....

https://www.youtube.com/watch?v=ojydNb3Lrrs
_________________
"(...)Denn wer irgend sein Leben erretten will, wird es verlieren; wer aber irgend sein Leben verliert um meinetwillen, wird es finden(...)" (Mat 16:24-26).
Lieber Beatus,

erst einmal herzlich willkommen im Forum! Freut mich, dass du den Weg zu uns gefunden hast.

Ja, den Thread hat Demetrius selbst erstellt. Im Normalfall sind seine einleitenden Beiträge Auszüge von seiner Webseite www.demetrius-degen.de, wo er seine Gedanken zu vielen verschiedenen geistigen Themen vorstellt und eben in Textform präsentiert.

Demetrius ist auch immer recht rege hier zugegen, sodass ich dir empfehlen würde, entweder deine Frage hier öffentlich zu posten oder ihm ansonsten eine private Nachricht zu schicken. Ich denke, er wird dir sehr gerne antworten.

Liebe Grüße
Sören
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Sören hat folgendes geschrieben:
Lieber Beatus,

erst einmal herzlich willkommen im Forum! Freut mich, dass du den Weg zu uns gefunden hast.

Ja, den Thread hat Demetrius selbst erstellt. Im Normalfall sind seine einleitenden Beiträge Auszüge von seiner Webseite www.demetrius-degen.de, wo er seine Gedanken zu vielen verschiedenen geistigen Themen vorstellt und eben in Textform präsentiert.

Demetrius ist auch immer recht rege hier zugegen, sodass ich dir empfehlen würde, entweder deine Frage hier öffentlich zu posten oder ihm ansonsten eine private Nachricht zu schicken. Ich denke, er wird dir sehr gerne antworten.

Liebe Grüße
Sören


Danke Sören!
Besser hätte ich es nicht schreiben können!

Grüße,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Sören hat folgendes geschrieben:
Demetrius ist auch immer recht rege hier zugegen, sodass ich dir empfehlen würde, entweder deine Frage hier öffentlich zu posten oder ihm ansonsten eine private Nachricht zu schicken. Ich denke, er wird dir sehr gerne antworten.

Liebe Grüße
Sören


hey sören, vielen dank für deine antwort!

mir ist demetrius schon ein wenig (über facebook, youtube, und vor allem seine webpage u. co. ) länger bekannt (kenne also schon fast alle seine öffentliche texte)! seine bücher über die vollendung werde ich mir auch irgendwann nochmal leisten können (leise werbung dafür - im engen kreis - mach ich schon lange, obwohl noch nie selber gelesen *schäm*)!

aber ein paar fragen (wenn auch nicht viele, sagt das hochgemütige beatus-ego) bleiben dennoch!

und diese wenige fragen, würde ich gerne bei gelegenheit in aller öffentlichkeit an demetrius stellen, ... weil ich weiß, dass wir alle (ego´s) (die wir hier alle mehr oder weniger sind) davon profitieren werden!

wir alle glauben (mehr-oder-weniger) wir wären auf dem KURZEN (schmalen) weg zur vollendung, .. das reden wir uns ständig immer selber ein (wir = ich`s = ego´s = abgrenzungen = körper = ich hier, du dort ...... )!

... die pforte ist aber eng, die wahrlich zur erlösung führt:

Matthaeus 7
13 Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt; und ihrer sind viele, die darauf wandeln. 14 Und die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind ihrer, die ihn finden.

und das bringt demetrius einfach (aus meiner sicht) perfekt rüber, was der wahre erlösungsweg ist! (die totale persona-ich-ego-eigensüchtige-selbstaufgabe)

(wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein kreuz auf sich täglich und folge mir nach)

diese versuchungs-welt in die wir gefallen sind, hat nicht gott erschaffen, sondern unsere luziferische-widersacher-ader (=ego = abgrenzung) selbst!

und der weg zurück beschreibt demetrius einfach einfach genial (ok ok, wieder aus meiner sicht).

.. man kann es auch mal kurz so umschreiben:

1. Johannes 2,15-17: "Habt nicht lieb die Welt,
noch was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt lieb hat,
so ist die Liebe des Vaters nicht in ihm. Denn alles,
was in der Welt ist, die Fleischeslust,
die Augenlust und der Hochmut des Lebens,
ist nicht von dem Vater, sondern von der Welt.
Und die Welt vergeht und ihre Lust;
wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit."

.... aber ein paar wenige fragen (so kurz vor dem umbruch, für viele viele menschen) bleiben dann halt noch (und die stell ich öffentlich, .. über die auch die VIELEN STILLEN leser nachsinnen können) ....

... bei gelegenheit, .. .wenn mir die richtigen worte dazu einfallen

(ich/ego/erscheinung bin jetzt gerade 7 * 7 = 49 jahre alt, hatte einen sehr schlechten hauptschulabschluss, und weiß mit meiner rechtschreibschwäche (oh oh, mitleid das tut gut) meine gedanken eigentlich nicht so richtig in worte zu fassen, von daher bitte etwas nachsicht mit mir, denn ich lese viele von euch, die das sehr viel besser können, ... sich in worte zu fassen)

-----------------------


ok danke demetrius,

ich werde meine frage an dich - wenn ich die richtigen worte dafür gefunden haben - bei gelegenheit hier öffentlich an dich stellen, wenn das ok ist für dich und die forumsleser.

ok bis dann erstmal, und solong ...

(p.s. ich schreibe oft in klammern, ... das sind BEIM SCHREIBEN einfach noch ZWISCHENGEDANKEN die da irgendwie noch zwischenrein kommen wollen)
_________________
"(...)Denn wer irgend sein Leben erretten will, wird es verlieren; wer aber irgend sein Leben verliert um meinetwillen, wird es finden(...)" (Mat 16:24-26).
Beatus: ok danke demetrius,

ich werde meine frage an dich - wenn ich die richtigen worte dafür gefunden haben - bei gelegenheit hier öffentlich an dich stellen, wenn das ok ist für dich und die forumsleser.


Hallo Beatus,

ich kann nur für mich „sprechen“, und lasse mich von Deinen Fragen einmal überraschen.
Bis dann!
Grüße, Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de

Forum -> Gott