Gottes Vorsehung für jedes Einzelindividuum


Ich denke, diese philosophische Betrachtung von Bibelworten sollte man sich mal geben: http://www.cprf.co.uk/languages/ger.....oddesire.htm#.WHFbVlwiwuE
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Ich denke, diese philosophische Betrachtung von Bibelworten sollte man sich mal geben: http://www.cprf.co.uk/languages/ger.....oddesire.htm#.WHFbVlwiwuE



Zitat aus dem Text: Aber wir werden nicht über Gottes Liebe als solche oder darüber sprechen, wen er liebt. In diesem Artikel werden wir die Frage beantworten: Möchte Gott jeden retten? Oder um genauer zu sein: Möchte Gott wirklich die Verdammten retten?

Wie wunderbar immer wieder diese Verstrickungen philosophischer Kreuzfahrten offensichtlich werden. Eindimensionale Sichtweisen und völlige Phantasielosigkeit nehmen sich die Bibeltexte wiedermal zur Brust.

Diese Frage zu beantworten ist als wolle man sagen wo das Universum ende ohne Klarheit seiner Daten und Herkunft wobei man sagen kann das diese Daten endlich wären. Bei dem Thema zur Göttlichkeit bin ich mir da nicht so sicher. Aber nun gut, man kann seine Zeit ja vertreiben mit was man möchte. Zumindest wenn der Hunger, das Elend und die Angst nicht am Leben nagen.
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Ich finde die Diskussion im obigen Link spannend. Es ist eine theoretische Möglichkeit, gewisse Bibelstellen auszulegen. Natürlich darf hier in der Praxis Wichtiges nicht radikal falsch verstanden werden. Denn nicht alle Bibelstellen können automatisch mit unserem heutigen Sprachverständnis wörtlich so aufgefasst werden, wie sie mancherorts vielleicht etwas dubios übersetzt sein könnten. Eine wesentliche Aussage der Bibel soll hier auf jeden Fall nicht unberücksichtigt bleiben. 1. Timotheus 2: 1-4 "Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf, und zwar für alle Menschen,
für die Herrscher und für alle, die Macht ausüben, damit wir in aller Frömmigkeit und Rechtschaffenheit ungestört und ruhig leben können.
Das ist recht und gefällt Gott, unserem Retter;
er will, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen."