Ein Kurs in Wundern


Tja, das verschlägt dir die Sprache, was? Darum für dich nocheinmal in Einfachdeutsch:Der sogenannte "Kurs in Wundern" stammt nicht von Jesus. Die Wissenschaft hat jetzt festgestellt, dass das Fliegende Spaghettimonster der wahre Verfasser ist.
Ich finde das Buch an und für sich interessant. Man sollte es halt nicht im Sinne der Alltagslogik zu analysieren versuchen.
(Ich finde das Buch an und für sich interessant. Man sollte es halt nicht im Sinne der Alltagslogik zu analysieren versuchen.)

So ist es wohl, manche Egos denken immer noch, sie sind am Leben ....
_________________
Liebe ist der Schlüssel zur Menschlichkeit.

Was wir nicht in uns haben, dass finden wir auch niemals ausserhalb von uns .
Der Kurs ist, von wem auch immer ....
für wen auch immer.....
aber 100% für mich !
_________________
Liebe ist der Schlüssel zur Menschlichkeit.

Was wir nicht in uns haben, dass finden wir auch niemals ausserhalb von uns .
Hallo Leo,

Google hat mir verraten, dass 3 Personen dieses Buch geschrieben haben und zusammenfassend würde ich es so beschreiben:
Es ist eine Erfahrung von Psychologen.
Das klingt sehr interessant und ich las "Vergebung" als einen Schlüssel zur Liebe. Das passt durchaus zu meiner persönlichen Erfahrung.

Ich lese viel von Nossrat Peseschkian (Psychologe mit Baha'i-Hintergrund) - und finde dies auch sehr inspirierend und erweiternd.

Ich denke, dass man sehr viel dem Vergleich von religiösen Schriften herausholen kann. Es ist unglaublich, wie ähnlich viele Aussagen sind. Da dies oft bei Baha'i-Andachten zu einem Thema diverse religiöse Zitate gelesen werden, genieße ich das sehr. Die Vielfalt ist etwas Wunderschönes.


Würdest Du eines Deiner größten persönliche "Aha"-Erlebnisse aus dem Buch schildern? Gab es "Missverständnisse" beim Lesen der Bibel oder hast Du sie vorher nicht gelesen?