Alle Wege, wenn sie nur gut sind führen zu Gott...


Hallo ziraki,

hmm, ich seh das so: Besser ist, er schreibt hier, wo er entweder ignoriert wird oder Widerspruch bekommt, als wenn er in einer Filterblase in Facebook doch eventuell Schaden anrichten kann.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
@Pjotr Kala
Was für einen Schaden kannst du dir denn vorstellen, außer dass er nervt?
Hallo ziraki,

gg, stimmt natürlich auch wieder.
Was er schreibt, ist so nichtssagend, daß wohl kaum einer darauf reinfällt.

Andersrum habe ich es auch nicht für möglich gehalten, daß so viele Leute auf einen falsch verallgemeinernden Vorwurf wie "Lügenpresse" hereinfallen, und ein Vorgang wie der "Brexit" die Fremdenfeindlichkeit so steigert, daß Ausländer danach offen in England angegriffen werden.

Vorsicht schadet da meines Erachtens nicht.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Ich denke, Manfred Dengler ist ein ehrlicher Philosoph für sich. Er hat sich Gedanken um Vieles gemacht. Unter irgendwelchen Umständen hat er gemäß eigenen Aussagen eine Gelegenheit wahrgenommen, um sich mit religiösen Themen einhergehender auseinanderzusetzen. Allerdings hat er vermutlich kaum einhergehenderes Wissen um allgemeine religiöse oder philosophische sprachliche Begriffe. Daher meine ich, dass er mit Begriffen oder Aussagen allgemein, die dieses Thema betreffen, kaum was anfangen kann, obwohl sie Dasselbe bedeuten könnten wie seine Erkenntnis. Er hat vielleicht eine private Offenbarung oder so erhalten, hat sich eventuell dadurch sein eigenes logisch aufgebautes Dogma zusammengestellt, mit dem Nachteil, religiös-philosophisches vielseitiges Wissen um Begriffe, die synonym zu seiner Erkenntnis verwendet werden könnten, noch nicht erworben zu haben.
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
... gehe jeder[/jede] den seinen, gebe Gott ihm[/ihr] Kraft und Beharren.

Zarathustra

Und für Atheisten: ...führen zum inneren Frieden.
______________________________________________________

Und genau hierum geht es doch!

Möge doch jeder Mensch seinem Wege folgen,
solange dieser gut ist und andere Menschen (und deren Ansichten) nicht verdammt.

Nur kann eben Intoleranz nicht toleriert werden.
Intolerante Menschen wiederum finden in ihrem Umfeld selbst wieder wenig Toleranz, sie sind somit darauf beschränkt, sich mit anderen intoleranten Menschen zu umgeben, oder versuchen diese um sich zu scharen.

Was die Menschheit momentan am meisten braucht ist eine gegenseitige Achtung voreinander und ein ringen um eine Zukunft des Miteinanders.

Wir brauchen keine Missionare welche behaupten, ihr weg sei der einzig Wahre. Sie sind oft auch diejenigen die am Meisten mit Verdammnis und Gottesstrafen drohen!

Überzeugungen sind es nicht, die etwas positives auf dieser Erde bewirken, es ist das umsichtige handeln!


Stimme da voll und ganz zu ...
_________________
Liebe ist der Schlüssel zur Menschlichkeit.

Was wir nicht in uns haben, dass finden wir auch niemals ausserhalb von uns .

Forum -> Gott