Warum wir?


Die Frage die sich mir stellt... wenn man als Gott schon allmächtig ist, warum sind das Projekt dann nackte Trockennasenaffen die sich mit Vorliebe selbst gegenseitig zerfleischen und ansonsten ihren eigenen Lebensraum zerstören?

Liebe Grüße
Nadja
_________________
GUNKL: Wüstenreligionen, Wissen, Respekt und Kränkungen
http://www.lsvd.de
Humanistischer Pressedienst
Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz
NadjaB hat folgendes geschrieben:
Die Frage die sich mir stellt... wenn man als Gott schon allmächtig ist, warum sind das Projekt dann nackte Trockennasenaffen die sich mit Vorliebe selbst gegenseitig zerfleischen und ansonsten ihren eigenen Lebensraum zerstören?

Liebe Grüße
Nadja


Weil wir einen freien Willen haben und der uns allzu oft dazu verleitet, uns wie bockige Kinder zu benehmen?
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Hallo

NadjaB hat folgendes geschrieben:
Die Frage die sich mir stellt... wenn man als Gott schon allmächtig ist, warum sind das Projekt dann nackte Trockennasenaffen die sich mit Vorliebe selbst gegenseitig zerfleischen und ansonsten ihren eigenen Lebensraum zerstören?

Liebe Grüße
Nadja


Also die Motivation die ein Gott haben könnte, bleibt uns wohl verschlossen, mir zumindest.

Die Natur hat er allerdings so eingerichtet, dass sich alles irgendwie voneinander ernährt und das geht nicht immer unblutig ohne Flurschaden vonstatten.
Den Menschen nun als die ultimativ böse Bestie darzustellen finde ich wenig geeignet um die Zusammenhänge in der Natur zu erfassen.

Ich brauche sicher nicht aufzuzählen welche Tiere ihre Beute noch blutiger erlegen und mehr Steppe und Wüste hinterlassen weil der Drang Nahrung zu finden und Beute zu machen nicht wirklich kontrollierbar ist.

Im Prinzip sind wir zur Zeit die einzigen Lebewesen die das Potential besitzen nicht triebgesteuert sondern planvoll und zukunftsorientiert diesen Planeten nachhaltig zu bewirtschaften.
Die Natur kriegt das zwar auch irgendwie hin, aber sie ist dabei ziemlich gnadenlos gegenüber jeder Schwäche.

Wenn wir mal sehen wie kurz es den modernen Menschen erst auf diesem Planeten gibt, könnte man wohlwollend behaupten dass wir ja noch sehr jung sind und noch lernen müssen mit unseren Fähigkeiten umzugehen.

Möglicherweise müssen wir sogar einkalkulieren dass unsere moralischen Ideen und Werte nicht mit der Natur kompatibel sind, in dem Fall werden wir aussortiert oder entwickeln uns zu besseren Modellen.

Gruss Grubi
_________________
https://youtu.be/f2ROFnA4HRA
Da ist eine Rohheit in der Natur zu beobachten, mit der wir uns irgendwie nicht identifizieren und damit abfinden wollen. Warum sonst die zähen ideologisch verbarrikadiert geführten Veganer vs. Fleischesser-Diskussionen? Oder warum sträuben wir uns dagegen kleine Kinder im Zoo dabei zusehen zu lassen, wenn ein Tiger ein süßes weißes Kaninchen zerreißt und mit blutverschmiertem Maul frisst?
Wenn in der Natur "Alles gut" wäre, wozu dann Abscheu und Ressentiments gegenüber völlig "natürlichen" Vorgängen?
Nicht alles, was "natürlich" ist, d.h. in der Natur zu beobachten ist, ist alleine deshalb gut. Der christliche Glaube sagt: Es gibt einen Spalt zwischen dem, wie die Schöpfung ist und dem, was sie sein könnte und sollte.
1. Annahme: Man gehe davon aus das alles was ist aus dem unendlichem Gott erschaffen wurde und somit ist jeder Teil der Schöpfung ein Teil Gottes.
2. Annahme: Man gehe davon aus dass Gott ewig ist dann ist jedes Teil von ihm auch ewig.
3. Annahme: Man gehe davon aus das Gottes Wesen wie Energie zu verstehen ist.

-->Folglich ist ein Tier das ein anderes zur Nahrung nimmt nichts anderes als ein Teil Gottes welches einen anderen Teil Gottes verwandelt.
Es sind 2 Energien welche miteinander reagieren, dabei gilt der Energie erhaltungsatz welcher besagt: Energie geht nie verloren sie kann nur gewandelt werden. Der 2 Teil gottes welcher als nahrung diente ist nun
eine andere Energie. Soweit zum Wandelbaren.

Es gibt aber injedem Teil Gottes noch etwas Unwandelbares und dies Kann man Gottesfunke nennen, Seele oder sonst wie. Dieses Unwadelbare ist in dieser Welt nur beobachter.usw.
_________________
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Burkl hat folgendes geschrieben:
[...] Der christliche Glaube sagt: Es gibt einen Spalt zwischen dem, wie die Schöpfung ist und dem, was sie sein könnte und sollte.
Interessant. Wo finden wir das? Bibel?
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
NadjaB hat folgendes geschrieben:
Die Frage die sich mir stellt... wenn man als Gott schon allmächtig ist, warum sind das Projekt dann nackte Trockennasenaffen die sich mit Vorliebe selbst gegenseitig zerfleischen und ansonsten ihren eigenen Lebensraum zerstören?

Liebe Grüße
Nadja

Weil wir dem WAHREN Gott nicht gehorchen , ja ihn nicht einmal erkannt haben . Wir orientieren uns bestenfalls an menschengemachten GÖTZEN !
_________________
Liebe Grüsse
NadjaB hat folgendes geschrieben:
Die Frage die sich mir stellt... wenn man als Gott schon allmächtig ist, warum sind das Projekt dann nackte Trockennasenaffen die sich mit Vorliebe selbst gegenseitig zerfleischen und ansonsten ihren eigenen Lebensraum zerstören?

Liebe Grüße
Nadja


Ich hatte einmal eine Vision, in welcher ich mich sah bevor ich auf die Erde kam. Ich war im Reich des Himmels wie man heute sagen würde.
Es ist ein Ort reinen Lichtes welches alles durchdringt.
In ihm sind Wesenheiten wie ich auch eins bin. Doch gibt es an diesem Ort auch noch eine Ebene in welche man sich bewusst begeben kann.
Es ist eine Ebene aller Möglichkeiten in welche man sich bewusst begibt um Erfahrungen zu machen. Auch diese Ebene war mit diesem reinen Licht durchflutet. Ich wusste nicht was auf mich zukommt. Plötzlich kam ein mit schwarzem Umhang gekleidetes Wesen welches mich packte und in eine Pyramide hinein tat, als würde er mich mit magischen Fähigkeiten hinein zaubern. Dann legte er ein schwarzes Tuch darüber sodass ich darin gefangen bin. Dies war der Moment in welchem ich auf der Erde geboren wurde.

Es ist natürlich nur eine Vison doch geht sie nicht mehr aus meinem Kopf heraus, es war für mich kein Traum sondern ist mir im Wachbewusstsein wie eine Vision offenbart worden.

Demzufolge wäre diese Welt einfach eine von unzähligen Möglichkeiten welche ich hätte erfahren können.
_________________
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Sören hat folgendes geschrieben:
NadjaB hat folgendes geschrieben:
Die Frage die sich mir stellt... wenn man als Gott schon allmächtig ist, warum sind das Projekt dann nackte Trockennasenaffen die sich mit Vorliebe selbst gegenseitig zerfleischen und ansonsten ihren eigenen Lebensraum zerstören?

Liebe Grüße
Nadja


Weil wir einen freien Willen haben und der uns allzu oft dazu verleitet, uns wie bockige Kinder zu benehmen?

Die Menschheit benimmt sich s t ä n d i g wie bockige Kleinkinder .
Kein Wunder , sie ist so verdorben , dass sie ihre wirkliche Erschafferexistenz
nicht erkennt !
_________________
Liebe Grüsse
Burkl hat folgendes geschrieben:
[...] Der christliche Glaube sagt: Es gibt einen Spalt zwischen dem, wie die Schöpfung ist und dem, was sie sein könnte und sollte.
Interessant. Wo finden wir das? Bibel?
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg

Forum -> Gott