Methode, die alle Menschen im Jetzt ans Ziel bringt


Zusatz:

Ich habe im Mai des Vorjahres im Shop der Albertina, nach Besuch sämtlicher Ausstellungsräume, ein Mousepad gekauft. Auf diesem Mousepad ist ein sehr bedeutendes Werk von Renoir abgebildet. Als ich heute am Nachmittag nach Hause kam, lag dieses Mousepad nicht so, wie es lag als ich meine Wohnung verlassen habe, nämlich mir zugewendet, sondern mir abgewendet.

Was immer das zu bedeuten hat, weiß ich nicht, aber es war auf jeden Fall ein Fremder in meiner Wohnung, obwohl ich meine Wohnung zugesperrt habe als ich fortgegangen bin und auch zugesperrt gewesen ist als ich zurückgekommen bin.

Deshalb muss während meiner Abwesenheit jemand in meiner Wohnung gewesen sein, der von meiner Wohnung einen Schlüssel hat. Ansonsten scheint nichts verändert worden zu sein oder gestohlen worden zu sein.

Wer auch immer das gewesen ist, ich weiß es nicht, ob sie / er mir schaden will oder mir wohlgesinnt ist. Ich lasse es auf jeden Fall so liegen, damit das junge Mädchen, das auf dem Mousepad abgebildet ist, immer Licht hat, wenn es draußen hell ist.

Erich Leuthner
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Heute habe ich meine Liveübertragung auf Facebook zweimal starten müssen, weil ich beim ersten Mal etwas versucht habe, das nicht geklappt hat, und es dann beim zweiten Versuch so wie bisher gemacht habe, und es dann zwar geklappt hat, aber nicht so wie ich es beim ersten Versuch hätte wollen. Beim heutigen ersten Versuch meiner Liveübertragung habe ich nämlich mein Handy auf den Kopf gestellt und wollte alles verkehrt herum aufnehmen, aber es konnte auf diese Weise keine Verbindung hergestellt werden, weswegen ich es beim zweiten Versuch unterlassen habe und mein Handy nicht auf den Kopf gestellt gehalten habe.

Der gestrige Vorfall durch mein umgedrehtes Mousepad hat mich dazu bewogen mein Handy beim ersten Liveübertragungsversuch auf den Kopf gestellt zu halten.

Außerdem gibt es gewisse Anhaltspunkte, dass jemand, den ich gut kenne, und mit dem ich durch die Sterne verbunden bin, sowohl Zugriff auf mein Notebook als auch auf mein Handy hat. Wieso weiß ich nicht, hoffe aber, dass es die Person ist, mit der ich gemeinsam alles erreiche, was wir zusammen erreichen wollen, aber zunächst einmal mit ihr Liebe machen will.

Es kann aber auch sein, dass mich jemand, der mir nicht wohl gesinnt ist, in die Irre führen will und meinen begonnen Weg stoppen will wie es schon mehrmals in meinem Leben gewesen ist.

Deshalb ist für mich auch höchste Vorsicht geboten. Dasselbe gilt auch für sie, denn es hat uns bisher immer wieder jemand dazwischengefunkt, der / die uns nicht wohl gesinnt gewesen ist. Möglicherweise sind es diesmal sehr viele, die uns nicht wohlgesinnt sind und unser Glück nicht wollen, weil sie einerseits selber wollen, dass sie glücklich sind, aber andererseits dem- / der- jenigen, der, die Ihnen am besten gefällt, das Glück nicht gönnen, weil ihr Unglück sie zu Neidern und Querbratern macht.

Dabei ist jeder selbst für sein Glück oder Unglück verantwortlich, aber wenn alle gegen zwei Menschen sind, die das beste Gesamtpaket besitzen, ist es für diese zwei Menschen beinahe unmöglich zueinander zu finden, was sich jetzt, so hoffe ich, ändern wird.

Allerdings könnte es auch sein, obwohl diese beiden Menschen von der Sternenkonstellation zusammengehören, die zweite Person sich dagegen sträubt, weil sie selber Zuviel zu verlieren hat, was eventuell Ruf, Ansehen oder etwas anderes betrifft, was ich nicht glaube oder für unwahrscheinlich halte, aber ich jedes Mal Durchfall habe, wenn es passiert, und sie für mich Abbitte leistet, wofür auch immer, wobei ich mir wünsche, wenn es tatsächlich so sein sollte, dass sie mir darüber persönlich berichtet.

Wenn es etwas mit der Reinkarnationstheorie zu tun hat, so kann sie mir vertrauen, dass sie keine Abbitte für mich leisten muss, denn ich bin in dieser Hinsicht selber einem Teufel, den ich für Gott gehalten habe, reingefallen, sicherlich fällt sie auf einen anderen Teufel rein, den sie für Gott hält, oder jetzt gar auf beide selbst ernannten Götter.

Eine andere Möglichkeit, die sich mir auftut, ist die, dass sich reine Liebe und wahre Liebe nicht vereinigen lassen, außer man beginnt mit Liebe machen ( Sex ), womit ich heute noch gerne mit ihr beginnen würde, weiß aber nicht wie sie das sieht, wenn noch nicht, warum sie heute noch nicht will, und wenn sie überhaupt nie will, warum, wobei ich für letzteres zwei Gegenargumente habe, die für sie diesbezüglich ausschlaggebend sein könnten, das eine ist, dass sie nicht in irgendeine Art von Abhängigkeit geraten will, das andere ist für mich so unglaublich wie unwahrscheinlich, dass sie dann so alt sein müsste wie ich, aber es laut Vererbungslehre kein Problem für unsere Nachkommen darstellen könnte. Die Gegenargumente möchte ich ihr persönlich mitteilen, am liebsten heute Nacht oder Morgen früh, ganz wie sie es will.

Alles andere ist mir egal, bis auf die finanzielle Abgeltung, die ich gefordert habe und weiter fordere, weil sie meiner Meinung nach diesbezüglich ebenso unschuldig zum Handkuss gekommen ist wie ich.

Und wenn sie nicht unschuldig zum Handkuss gekommen sein sollte, so soll sie ihre Wege gehen und weitermachen wie bisher, mich aber in Ruhe lassen, und es mich mit einer anderen Frau ausprobieren lassen, die mir ebenfalls gefällt.

Ich selber habe ihr heute auf Facebook ein Ultimatum gestellt, dass ich lediglich drei Tage ab heute auf eine Antwort warte, wenn nicht wird sich an meinem täglichen Tun nichts ändern, werde weiterhin auf Partnerinnensuche sein und sie, so wie mein Gott es mir geraten hat, als dumme Pute ansehen so wie ich alle Frauen, die mich in meinem Leben abgelehnt beziehungsweise verarscht haben, als dumme Pute ansehe, und sie dann für die Dümmste aller Puten halten werde.

Das warum wird jedem Menschen, der so ist wie ich, einleuchtend sein, aber jeder andere Mensch, der so ist wie sie, wie ich sie mit dieser aller letzten Möglichkeit einschätze, mich für den dümmsten Menschen aller Zeiten hält.

Aber ich bin lieber dumm, alleine und glücklich als mit einer Frau zusammen, mit dem ich unglücklich bin, weil ich meiner Freiheit beraubt werde, wenn ich mich von einer Frau unterbuttern lasse.

Deshalb habe ich als Ziel eine Partnerschaft, die mit Liebe machen beginnt, was auch immer sich daraus entwickelt.

Sieht das jemand anders beziehungsweise gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Erih Leuthner
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Was wirklich in letzter Zeit geschehen ist, und was mich bewegt, habe ich heute in kurzer und prägnanter Form auf Facebook live gesendet.

Nur bin ich mir einiger Dinge nicht sicher, weswegen ich aufbauend auf Tatsachen, die mir geschehen sind, vor allem in letzter Zeit, aber auch vor ca. 9 Jahren, einige Vermutungen geäußert habe und noch keine Namen genannt habe, weil ich kein Denunziant bin und niemandem auf die Zehen steige, der wirklich ehrlich zu mir ist und sich auch, wenn er oder sie mir Unrecht angetan hat, entschuldigt bezeihungsweise mir dabei behilflich ist das mir angetane Unrecht zu beseitigen, wer immer es auch ist, auch wenn es der oder diejenige ist, die dafür hauptverantwortlich ist.

Ich habe mir für morgen etwas vorgenommen, was ich neben den Dingen, die ich zur Zeit jeden Tag durchziehe, ebenfalls anpacke und zum Abschluß bringe. Herumschicken lass ich mich nicht mehr und auch nicht mehr verarschen.

Mag. Erich Leuthner

Steinmüllergasse 13/13/8 laut Mietvertrag, 13/8 tatsächlich

1160 Wien
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Ich mache mir Sorgen um die Frau, die ich als wahre Liebe bezeichnet habe und habe an einem Ort angerufen, wo ich sie vermutet habe. Und einer, der dort Auskunft erteilt, hat mir indirekt bestätigt, dass sie dort ist. Deshalb werde ich mich morgen früh an diesen Ort begeben, und sogar zwei, wenn nicht drei Fliegen auf einen Streich mit einer Klatsche schlagen, wobei ich an und für sich der glücklichste Mensch sein werde, wenn ich nur die eine Fliege fange, die ich schon immer gewollt habe, unter der Voraussetzung, dass auch sie von mir gefangen werden will.

Wenn sie nicht dort sein sollte, dann wird wirklich ein falsches Spiel mit Roger Rabbit gespielt, weil gewisse Vorgänge in meiner Wohnung für ein falsches Spiel sprechen.

Aber irgendwie wird es morgen so sein wie heute, nämlich ein Sprung ins kalte Wasser, wobei den heutigen jeder auf Facebook sich zu Gemüte führen kann.

Die Brosche, von der ich zu Beginn der Liveübertragung gesprochen habe, habe ich nach der Liveaufnahme ins Wasser geworfen, zu angebiedert war ich von Mutter Erde, die Sonne selber hat es mir danach gedankt, zunächst verhalten, danach mit tosendem Applaus.

Aber erst am Abend wurde ich klug daraus, weswegen ich morgen den nächsten Sprung ins kalte Wasser wage.

Auf Priorität 3 und Priorität 2 werde ich morgen verzichten, und mich ganz Priorität 1 widmen.

Erich Leuthner
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Habe heute alles umgesetzt, was ich mir vorgenommen habe, trotzdem ist die Frage offen, ob es fruchtet, und meine offene Fragen sind noch immer unbeantwortet.

Hab zwar in dem mir am meisten am Herzen liegenden Fall gesagt, dass, wenn ich nicht in spätestens drei Tagen eine Antwort bekomme, wieder offen für Neues bin, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es mir etwas bringt, solange nicht die Frau, die mir wirklich gefällt, mit Worten, die offen und ehrlich aus ihrem Munde kommen, sagt, dass sie mich liebt und mit mir schlafen will, wobei ich es vorziehen würde mit ihr zunächst über Gott und die Welt zu sprechen, somit über alles Mögliche, das ihr und mir etwas bedeutet, aber das nicht allzu lange, da ich sie schon, als ich sie das erste Mal in meinem Leben gesehen habe, für das steilste Gefährt gehalten habe, das es auf Gottes Erden gibt, und sie am liebsten sofort eingefahren hätte.

Da ich allerdings aus einem anderen Grunde bei ihr gewesen bin, habe ich das nicht getan und abgewartet, um mir ein Bild von ihr zu machen, wobei mir der erste Eindruck genügen hätte sollen, und wir es schon längst ausprobieren hätten können, ob wir uns wirklich verstehen, wenn es ihr auch so gegangen ist.

Als ich es ca. eineinhalb Jahre später wirklich intensiv gespürt habe, habe ich niemandem weh tun wollen, den ich gemocht habe. Ob Fehler oder kein Fehler wird sich, so hoffe ich, bald heraus stellen, denn lange warten will ich nicht mehr, und um zu handeln, bin ich zu oft enttäuscht worden, weswegen ich nicht wieder auf eine dumme Pute hereinfallen möchte, so wie es in meiner Jugend und meinem jungen Erwachsenenalter der Fall gewesen ist, und ich mich nur den Dingen widme, die ich als Kind gern getan habe, wobei wi.chsen nicht dazu gezählt hat, ich es aber heute muss, wenn ich weiterhin allein bleibe, da ich einen unbändigen Sexualtrieb habe, der ausgelebt gehört, aber mit einer Frau, so hoffe ich noch immer, die wirklich zu mir passt.


Erich Leuthner
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Alles klar.
Lieber Erich,

als Administrator dieses Forums werde ich auf mehrfache Bitte hin diesen Thread schließen. Der Grund ist, dass er seit geraumer Zeit mehr oder weniger zu deinem persönlichen Tagebuch geworden ist und somit zum einen keine Diskussion stattfindet - was einen Beitrag in einem Forum in der Regel auszeichnen sollte - und zum anderen persönliche und teilweise intime Details nicht nur zu deinem Privatleben, sondern auch zu demjenigen von Personen enthüllt, die selbst nicht Teil dieses Forums sind. Daher ist diese Entscheidung auch ein Schutzmechanismus für die Privatsphäre aller Beteiligten.

Es steht dir frei, deine persönliche Sichtweise oder persönliche Erfahrungen in deine Beiträge in diesem Forum einfließen zu lassen, doch sollte dies nicht so weit gehen, dass fremde Menschen im Internet deinen Tagesablauf mitverfolgen können. Außerdem möchte ich dich bitten, wenn du einen neuen Thread eröffnest, darauf zu achten, dass auch tatsächlich zur Diskussion angeregt wird oder Fragen in den Raum gestellt werden, zu denen sich theoretisch jeder im Forum in irgendeiner Weise äußern kann.

Vielen Dank!
Sören

_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523