Methode, die alle Menschen im Jetzt ans Ziel bringt


👍
Hi!

Heute mache ich wieder, was ich als Kind gerne gemacht habe.

Das einzige, was mir noch immer abgeht, ist eine zu mir passende Frau, obwohl ich es, wenn ich diesbezügliche Unternehmungen im Internet und im Felde zusammenrechne, ca. 1000 mal seit meiner letzten Anwesenheit hier in diesem Forum versucht habe.

Im Internet immer gescheitert bin, und es nur unnötige Kosten ( auch ein Betrugsfall ) verursacht hat, ganz egal, ob ich es auf Singlebörsen, Partnerbörsen, Dating oder bei sexuellen Angeboten, die ich jedes Mal von Frauen aus meiner Nachbarschaft bekommen habe, als ich mich über das Sexualverhalten in freien Pornos schlau gemacht habe und teilweise auch meiner Triebbefriedigung nachgegangen bin, weil ich, auch wenn ich auf die Wünsche, Interessen und Hobbies der Frauen eingegangen bin, entweder keine Antwort bekommen habe, oder die Gespräche von den Frauen absichtlich in die Länge gezogen wurden, weswegen ich der Ansicht bin, dass es sich eventuell um Mogelpackungen und Abzocke handeln könnte und sich einige Frauen oder auch Männer, die sich als Frauen ausgeben, ein gutes Zubrot verdienen.

Im freien Felde hingegen ca. 50 Frauen angesprochen habe, ca. 10 Frauen wirklich gut zu mir gepasst haben, von denen ich auch die Vornamen bekommen habe und noch immer weiß, mit diesen Frauen kürzere oder längere Gespräche geführt habe, aber keine einzige sich einließ, mit mir auf einen Kaffee zu gehen, sondern den Kaffee bei mir zu Hause trinken wollte, und mich meine längere sexuelle Enthaltsamkeit ( 3 Jahre ), Begrenzungen ( Verheiratet, Beziehung, Alter, ) und erst im Nachhinein verstehen der Sprache ( Worte, Körpersprache, Augen ), davon abhielten, auf ihr sofortiges sexuelles Interesse einzusteigen und die meisten auf nie mehr wiedersehen fort waren, und nur zweien zufällig wieder begegnet bin,

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass Frauen, als ich auf Suche war oder mich in der zeit der Anbahnungsphase auf eine einzige Frau konzentriert habe, was teilweise mehrere Wochen gedauert hat, auf die man nicht eingeht ( häufig Kellnerinnen ) Spielchen spielen und/oder angefressen sind, obwohl sie teilweise sogar für mich eine Option gewesen sind. Das hat in einem Lokal sogar dazu geführt, dass ich Lokalverbot bekommen habe, obwohl ich dort 2 Monate lang guter Gast gewesen bin.

Ab jetzt versuche ich bei jeder Frau, die ich anspreche, auf den Punkt zu kommen, wenn sie zu mir passt.

Mit einer Frau, die wirklich gut zu mir passt, obwohl sie ein Kind hat, habe ich vor ein paar Tagen nur ein ganz kurzes Gespräch geführt, weil sie mit einem Freund zum Essen verabredet war und auf dem Weg war. Einer Freundin von ihr habe ich heute mitgeteilt ihr auszurichten, dass ich sie näher kennenlernen will und sie um Antwort bis übermorgen bitte. Die Frage ist nur, ob sie darauf einsteigt, denn mir in letzter Zeit einige Frauen untergekommen sind, die von einem Mann wollen, dass er gleich zum Punkt kommt und mit der Tür ins Haus fällt, was in diesem Fall für mich ein Ding der Unmöglichkeit gewesen ist, weil ich niemanden kannte, zunächst einmal ankommen musste und sofort quergebraten wurde, nachdem ich mich vorgestellt habe, und mir das auch schon mehrmals passiert ist, weswegen ich einen günstigen Zeitpunkt abgewartet habe und verloren habe, zumindest bei diesen Frauen, aber an Erfahrung gewonnen habe.

Ich bin guter Dinge. Erfahrungen habe ich genug gemacht, aber bisher ist es weder zu Sex, noch zu mehr gekommen. Aber ich habe daraus gelernt, obwohl man Frauen nie wirklich verstehen kann.

Allerdings bevor man unnotig viel Geld ausgibt wie ich im Internet, sollte man Freudenhäuser aufsuchen. Kommt billiger und ist schöner. Ich bekam zwar nicht alles, was ich wollte, aber es erfüllte den Zweck, denn die drei Freudenmädchen, die ich kennengelernt habe, hatten es wirklich gut, weil ich sie mehrmals in kurzer Zeit beglückt habe, und sie auch Geld dafür bekommen haben, und bestätigt bekommen habe, dass eine Frau, ab einer molligen Figur, für mich keine Option ist.

Allerdings bin ich überzeugt, dass ich meinen Sexualtrieb bald nicht mehr in Freudenhäusern oder durch Selbstbefriedigung ausleben muss, wozu ich durch die einige Jahre andauernde Enthaltsamkeit gezwungen wurde, weil ich gelernt habe, und wie zuvor gesagt auf den Punkt komme, wobei ich hoffe, dass sich etwas Festes ergibt, und zwar mit einer einzigen Frau.

Gute Nacht!
Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Hallo Erich, jetzt musst du nur noch jemanden hier im Forum finden, den das interessiert.
Wollte nur sagen, dass es mir gut geht und was ich tue. War ja lange hier. Allerdings damals mit Blindheit beschlagen, jetzt klar sehend.

Ob es jemanden interessiert, ist schei.ss egal, mir ist es jedenfalls ein Anliegen.

Mein Resümee: Verzeihen ist gut, dumm sein aber nicht, deshalb niemals vergessen und neue Wege gehen. Sich schuldig fühlen ist schei.sse. Wer nicht ehrlich ist, fühlt sich schuldig. Deshalb sollte die einzige Begrenzung Ehrlichkeit sein, egal, was man tut, Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und Ehrlichkeit gegenüber anderen. Dann hat man die Kraft alles zu schaffen, und zwar frei von Ängsten und Sorgen und fühlt sich in jedem Terrain wohl.

Auf Nimmerwiedersehen!
Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Das wichtigste im Leben ist, Dinge zu überprüfen. Wer das nicht tut, verbreitet Dinge, die wahr oder falsch sind.

Erst nachdem ich etwas überprüft habe, während ich für 4 Monate den blanken Horror hatte ( Ursache: Folge der Absetzung von Psychopharmaka, die mir ca. die Hälfte der Zeit der Verabreichung von 16 Jahren gegen meinen Willen injiziert wurden und verabreicht wurden ) sowie blinder Glaube aufgrund von Meditation ), gab mir die Gewissheit, dass ich nicht der Teufel bin, der in seinem vorhergehenden Leben Millionen von Menschen gequält und getötet hat ( Schlächter von Ausschwitz ), weil derjenige, für den ich mich da hielt, erst ca. 10 Jahre nach meiner Geburt verstorben ist.

Wie jeder andere Mensch habe ich in meinem bisherigen Leben viele Erfahrungen gemacht. Aufgrund meiner Erfahrungen habe ich Erkenntnisse gewonnen, wobei mir meine Haupterkenntnis nicht schmeckt Meine Haupterkenntnis ist, dass einem Menschen, der ehrlich ist, der sich einsetzt, der etwas kann und obendrein gut aussieht, immer wieder Knüppel zwischen die Beine gelegt werden, um ihm das Leben zu vermiesen, obwohl er für andere immer das beste wollte und getan hat, was er jetzt nicht mehr tut und einzig und allein auf sich selbst schaut, bis auf wenige Ausnahmen abgesehen.

Ob meine Haupterkenntnis für alle Menschen gilt, die so sind wie ich, kann ich nicht beurteilen, weil ich das eben nicht überprüfen kann.

Trotzdem gebe ich nicht auf, meine Ziele zu verwirklichen und bin guter Dinge, obwohl ich in meiner Hauptsache in den letzten 9 Monaten, seitdem ich mich von einer großen Last befreit habe, bei mehr als 1000 Versuchen eine passende Frau zu finden ( im Internet und an vielen Orten in Wien ) gescheitert bin, wobei die Gründe vielfältiger Natur gewesen sind, aber nicht an mir lagen, sondern an den Frauen, was auch immer sie bewogen hat, mir eine Abfuhr zu erteilen, egal auf welche Weise ich es versucht habe. Ich zwar gelernt habe, im Internet aber beschissen wurde und viele zusätzliche Ausgaben hatte, die in mehrere Tausende Euro gehen.

Sollte ich in meiner Hauptsache in Zukunft weiter keinen Erfolg haben, ich ein Sissiphus bleibe und ein potenter Mann bleibe, der der Selbstbefriedigung fröhnen muss, was mich traurig stimmt, weil ich mit den besten Genen gesegnet bin, aber nur bereit bin meine Gene an eine Frau weiterzugeben, die zu mir passt, wobei aus meiner Sicht unter den ca. 1000 Versuchen viele passende Frauen dabei gewesen sind.

Erich Leuthner, Mag.
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Nach dem Gesetz der großen Zahl ist es anscheinend für mich wahrscheinlicher in Österreich einen Lottosechser zu machen als in meiner Hauptsache eine passende Frau fürs Leben zu bekommen, wenn ich mich nicht ändere und Dinge tue, die mir nicht gefallen, wobei ich zu gewissen Dingen bereit bin, aber nicht zu allen, und das einzige wirkliche Hindernis an meiner Ehrlichkeit, Direktheit und Offenheit liegen könnte, und ich deswegen nicht integer bin, weil ich keinen Hehl aus meinem bisherigen Leben mache.

Eine weitere Vermutung für mein bisheriges Scheitern liegt daran begründet, dass man einer passenden Frau, die einem etwas anzeigt, nachlaufen muss und sie sich schnappt, wozu ich nicht bereit bin, weil ich eben als Unschuldiger zu Unrecht einige Jahre gesessen bin und danach viele Jahre in meiner Freiheit erheblichen Einschränkungen unterworfen gewesen bin sowie im jungen Erwachsenenalter mit dieser Devise des Frauen Schnappens mit Frauen Erfahrungen gemacht habe, die nicht zu mir passten, weil diese Frauen mir etwas verschwiegen haben beziehungsweise mich in meiner Männlichkeit gekränkt haben.

Plausibel erscheint mir auch, dass Frauen Netzwerke haben und etwas über mich verbreiten, was nicht stimmt, aber auch Ängste und Vorurteile gegenüber schönen Männern wie mich haben, oder mich für einen Lügner halten, weil sich mein Alter und mein jugendliches Aussehen widersprechen.

Mit dem. was mich als Kind erfreut hat und mich heute nach vielen Umwegen wieder erfreut, mache ich weiter, denn es gibt mir Kraft und die Hoffnung auch in meiner Hauptsache mein Ziel zu erreichen und nicht als ewiger Syssiphus unterzugehen, wobei ich mir manchmal denke, dass es eventuell besser wäre, in gewissen Bereichen ein A.rschloch zu sein, um in der Hauptsache erfolgreich zu sein, weil Geld die Welt regiert und sonst keine Frau bekomme, die mir wirklich gefällt.

Mag. Erich Leuthner


PS: Ich habe meine in diesem Thread angegebene Homepage auf sms.at vor einiger Zeit gelöscht, weil ich mich damit nicht mehr identifizieren kann.

Wer etwas über mich in Erfahrung bringen will, findet mich auf Facebook unter Erich Leuthner in 1160 Wien, Steinmüllergasse.
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Tja, Erich, sieht schlecht aus.
@Templer!


Für wen?

Ich bin glücklich und strebe nach Glückseligkeit! Ob ich sie erreiche, ist eine andere Sache. Ich bin jedenfalls zuversichtlich.

Wenn ich andere Menschen betrachte, sind die wenigsten wirklich glücklich. An mir liegt es nicht. Es liegt an Ihnen.

Ich bin jedenfalls das, was ich schon als Kind gewesen bin. Ein lebendiges Wesen, das immer aufgestanden ist, wenn es gefallen ist und nie ein "Traumichnicht" gewesen ist. Dieses Wesen ist in mir wieder erwacht. Ich erfreue mich des Lebens, habe vor nichts und niemandem Angst, werde meine Ziele erreichen und meine Träume verwirklichen.

Mag. Erich Leuthner

PS: Mein Profil lässt sich nicht öffnen. Die Fußzeile ist nicht aktuell. Meine neue Fußzeile lautet: "Wenn jeder einzelne Mensch das macht, was ihm von Natur aus gegeben ist, dann ist es sowohl für ihn selbst als auch für alle anderen Menschen am besten."
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Ich habe es in meinem bisherigen Leben hauptsächlich mit drei Frauen zu tun gehabt. Eine davon ist eine Zeitlang meine geistige Mutter gewesen, eine davon ist meine leibliche Mutter, und die dritte im Bunde ist eine Frau, die ich als Ehefrau wollte, und die nichts von mir wissen wollte.

Ich habe alle drei abgehakt, aber weder vergessen, noch aus meinem Herzen verbannt. Ich habe von allen Dreien losgelassen und gehe jetzt meinen eigenen Weg, aber irgendwer, entweder eine von diesen drei Frauen, alle drei Frauen zusammen oder etwas, das über Ihnen steht, verwehrt mir bisher den ersten Schritt die Glückseligkeit zu erreichen, nämlich mit einer Frau zu schlafen, die mir gefällt, die zu mir passt, und die ich glückselig mache. Ich weiß nicht, wer es ist, aber ich mache auf alle Fälle weiter, auch wenn ich noch eine Zeitlang meinen Sexualtrieb alleine ausleben muss, was mich nicht erfreut, denn die einzige Befürchtung, die ich immer schon in meinem Leben gehabt habe, ist, dass ich zu einem alten "W.ixer" werde, weil es mir schon in meiner Jugend und jungen Erwachsenendasein passiert ist, dass etwas gegen mich beim Ausleben meiner Sexualität gelaufen ist, das nicht an mir, sondern an den Frauen gelegen ist, mit denen ich zusammen gewesen bin, weswegen ich es in den darauffolgenden Jahren mit Liebeserklärungen und Liebesbriefen versucht habe, und jedes Mal gescheitert bin, ohne mit einer dieser Frauen geschlafen zu haben, denen ich die Liebeserklärungen gemacht habe.

Ein einziges Mal habe ich mich mit einer Frau blind verstanden, aber es kam auch nicht zum Ausleben der Sexualität, weil ich zu diesem Zeitpunkt gewisse Grenzen nicht überschreiten konnte und wollte. Gewisse Grenzen konnte und wollte ich bis vor kurzem weiterhin nicht überschreiten, weswegen ich jedes mal einen Korb bekam, weil die Frauen, die ich ansprach, Grenzen überschreiten wollten, aber ich nicht bereit dazu war. Jetzt, wo ich bereit bin Grenzen zu überschreiten, sind alle Frauen, die ich anspreche, von Herzen vergeben, was eine Grenze darstellt, die ich nicht überschreiten kann und will, außer eine Frau lügt, wenn sie zu mir sagt, sie ist vergeben. Aber wie soll ein Mann auf solch eine Frau, die lügt, antworten, wenn er sich nicht sicher ist, dass sie lügt, und wegen Überschreitung dieser Grenze eventuell noch einmal unschuldig zum Handkuss kommt, weil es ihm schon einmal passiert ist unschuldig zum Handkuss zu kommen und mehr als 8 Jahre bestraft wurde, eine Strafe, die für Ihn härter gewesen ist als ein eventueller Gefängnisaufenthalt und zwar aufgrund der zwangsweisen Verabreichung und Sedierung mittels hochdosierten Psychopharmaka noch während der offiziellen Untersuchungshaft, wobei die offizielle und inoffizielle Untersuchungshaft zusammen 10 Monate ausmachten, und die ich auf der geschlossenen Abteilung einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher verbringen musste.

Die Frage, die ich mir stelle, ist allerdings, wenn ich schon früher dazu bereit gewesen wäre gewisse Grenzen zu überschreiten, ob ich bereits erfolgreich gewesen wäre oder nicht, weil es mir tatsächlich immer reinschei.sst und reingeschi.ssen hat.

Aber es ist egal eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, denn mit täglichem Schwimmtraining sowie einer kühnen Unternehmung "An der unteren alten Donau ( Lagerwiese gegenüber Gänsehäufel ) erfreue ich mich des Lebens, und die Musik, die ich am Weg höre, mich noch freudiger sein lässt, auch wenn ich zum alten Wi.xer werde, was ich nicht glaube, denn es muss doch irgendeine Frau auf dieser Welt geben, die mir Brot und Wasser reicht, und die meinen Vorstellungen entspricht.

Mag. Erich Leuthner
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Zusatz: Der einzige Mensch, dem ich wirklich vertrauen kann, einzig und allein ich selbst bin, alle anderen Menschen, egal ob Männlein oder Weiblein zu mir bisher niemals offen und ehrlich gewesen sind, ich allen anderen Menschen gegenüber hingegen schon, was mir möglicherweise niemand glaubt, aber es ist so, auch wenn ich mich in meinen Sichtweisen im Laufe meines bisherigen Lebens verändert habe, aber im Grunde genommen mich in einem Punkt niemals verändert habe und immer ein- und derselbe geblieben bin, nämlich was das Ehrlich sein betrifft, was ich niemals ablegen werde, auch wenn ich dabei anderen Menschen weh tue, weil sie eben nur auf diese Weise aus ihrer Blindheit erwachen können. Ich verurteile Blindheit nicht, aber wenn sie gegen mich gerichtet ich, ich auch andere Seiten aufziehen kann, aber im Grunde genommen nicht will.

Mag. Erich Leuthner
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!