Der Appell von Jesus und die Verdorbenheit der Menschheit


Ich bezweifle, dass du auch nur die geringste Ahnung von den Aussagen der gita hast. Liegt wahrscheinlich an deiner enormen Verdorbenheit. Ich hoffe, dass du das eines Tages erkennst und dich von deinem religiösen Wahn abwendest.
Was ich von der Religion weiss , reicht mir völlig !
Übrigens auch von anderen .
_________________
Liebe Grüsse
Ja, das reicht dir, weil du für wahre Erkenntnis einfach zu verdorben bist. Tut mir leid.
Ganz falsch !

Ich bin höchstwahrscheinlich der einzige Mensch , der die erkennbare Wahrheit

über den wirklichen Erschaffer des Universums jemals erkennen konnte .
_________________
Liebe Grüsse
Das ist ein totaler Irrtum, der aus deinem religiösen Wahn herrührt. Klaus Martens hat jetzt festgestellt, dass der, den du den "wirklichen Erschaffer" nennst, in Wirklichkeit der falsche Erschaffer ist. Das kannst du natürlich nicht erkennen, weil du enorm verdorben bist. Deswegen nehme ich dir das auch nicht übel.
Errare humanum est .
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolikum.
Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch.
ist von Seneca...
Narashima , bedenke das gut !
_________________
Liebe Grüsse
Ich frage mich, wo Manfred Dengler abgeblieben ist? Ich denke, er hat mittlerweile vielleicht begriffen, dass seine Wortwahl zumindest teilweise fast diskriminierend aufgefasst werden konnte.
Wenn man sich den Verlauf im Thread so ansieht: Time for nothing, vraiment!

Wie vermessen ist doch der Mensch, versteht weder seine Welt in welcher er lebt noch kennt er all die Wesen welche es hat darin. Doch glaubt er ganz sicher zu wissen von welcher Art und Weise jenes sei welches all dafür und für so vieles mehr noch zeichnete.

Tja und nun ist es heute noch so wie es schon fast immer schon war: Je geringer das Wissen des Individuums je eher ist es -der Mensch- geneigt sich zumindest eine relative Vollständigkeit seines Wissens zu bescheinigen.

Ein jedes weitere Wort wäre hier umsonst, denn es stört das kleine Weltbild. Dies Bild ist geschaffen aus einer Flut von Interessen, Annahmen und etwas von porösen Kitt dazwischen.

Wir können vieles nicht sagen, jedoch können wir aus dem was wir sagen können eine bessere Welt erschaffen. Wollt ihr das? Oder wollt ihr lieber doch über jenes reden was einjeder völlig apodiktisch vor sich her trägt? Und so frage ich nun: Mit welchem Sinn redet man dann darüber? Was ist nur mit den Menschen? Was ist das nur?