Die Chakras (Bewusstwerdung)


Die Chakras: (Bewusstwerdung)

Die Chakras sind angeblich Energiezentren, welche über das Rückrad des Menschen vom Steißbein bis in den Geist führen. Das Ganze (die Entwicklung) wird als Bewusstwerdung bezeichnet.
Diese Chakras sind aber keine Energiezentren, sondern „Sicherungen“.
Darum Sicherungen, damit nicht zu viel Energie auf einen Schlag in den Geist kommt. Denn die Bewusstwerdung des Menschen geht STUFENWEISE vor sich, und sie braucht Lebenserfahrung!

Es gibt keinen Menschen, der auf einen Schlag ALLES erkennt und versteht. Das ist eine Entwicklung die über viele Leben geht.
Doch keine Erkenntnis geht beim körperlichen Tod verloren. Bei der nächsten Geburt bringt der Mensch diese Erkenntnis mit – (er braucht also nicht mehr diese Lebenserfahrung) - doch muß ihm diese Erkenntnis erst wieder bewusst werden. (der wundert sich dann: „Woher weis ich das“?) Er erkennt etwas, es ist ihm klar und selbstverständlich, obwohl ihm die notwendigen Erfahrungswerte aus diesem Leben fehlen. Er erkennt und versteht es trotzdem – es ist für ihn Selbstverständlich.

So wie wir in unserer Wohnung Sicherungen haben, welche die Stromversorgung kontrollieren, und bei einer plötzlichen Stromerhöhung (Blitzeinschlag) die Sicherungen durchbrennen, so sind auch die Chakren „Sicherungen“, welche verhindern, daß zu viel Erkenntnis auf einen Schlag in den menschlichen Geist kommt.
Denn zu viel Energie auf einen Schlag, würde die Elektrogeräte (Mikrowelle, Fernseher, Radio, usw.) auf einen Schlag vernichten.
So verhält es sich auch mit dem menschlichen Geist.

Es gibt 22 Bewusstseinsstufen, welche durch eine immer höher werdende Energie (durch Erfahrungswerte – Erkenntnis, Verständnis vom Leben) erreicht werden können.

Die Masse der Menschen ist im Geiste zwischen der 1. und der 9. Bewusstseinsstufe. Danach gibt es 3 Markante Punkte. Von 9 auf 10 (Bei Jesus die Taufe) dann von 14. auf 15. (Bei Jesus die Bergpredigt), und dann von 19 auf 20 (Bei Jesus der Tod und die Auferstehung). (21 + 22 ) (ist bei Jesus) die Himmelfahrt!

Aber auch auf diesem Weg kommt es vor, daß (sinnbildlich) bei einem Menschen die „Sicherung“ (Chakra) „durchbrennt“. Dann wird der Geist mit einer Informationsflut überschüttet (Blitzschlag), welche der Geist noch nicht verarbeiten kann.
Von der Überflutung des Lichtes (Erkenntnis) wird der Geist „BLIND“!
So wie wenn der Mensch mit ungeschütztem Auge in die Sonne schauen würde!

Die Bewusstseinstufen in Kürze hier:
Der Tarot und Die Bewusstseinsstufen des Menschen: http://www.demetrius-degen.de/symbolik/symbolik.htm
Grüße,
© Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de