WAS DIE MENSCHHEIT seit Jahrtausenden SUCHT


habe ich gefunden .

Die (erkennbare) Wahrheit über den wirklichen Erschaffer des Universums .

Nur erkennt sie KEINER und will sie KEINER .
_________________
Liebe Grüsse
OK, du bist ein Troll. Na gut, meinetwegen. Aber kannst du nicht trotzdem ab und zu etwas mit mehr Substanz schreiben?
Templer ,

"die erkennbare Wahrheit über den wirklichen Erschaffer" findest Du bei

"Philosophieren über Gott und die Welt" unter "Gott" .
_________________
Liebe Grüsse
Die einzige unmissverständliche Grundwahrheit über Gott und die Welt soll sein: Liebe Gott von ganzem Herzen, von ganzer Seele und ganzem Gemüt und deinen Nächsten wie dich selbst! Ich meine, dass dieser Grundsatz ein durchaus richtiger ist, was letztendlich allein ausschlaggebend ist.
Peter.Trim ,

das ist aus der christlichen Lehre (Bibel) übernommen . Klingt ganz gut ,
aber ist nichts dahinter . Du sollst einen Gott lieben , von dem Du gar nicht
weisst , ob er existiert , wer er ist , und was er von Dir möchte .
Man könnte sagen , ein schöner , aber leerer Spruch (wahrscheinlich aus religiösem Wahn) .
Dass davon ÜBERHAUPT nichts klappt bei der Menschheit , daran sieht Du doch die Irrealität dieser Worte ! Oder machst Du die Augen zu ?
Dasselbe ist übrigens mit der anderen Hälfte dieser Aussage von Jesus :
Du sollst deinen Nächsten leiben wie Dich selbst .
Wo geschieht das in dieser Welt ? (allenfalls ein winziges bisschen)
_________________
Liebe Grüsse
Und die Hauptsache , Peter.Trim ,
Menschen müssen Gebote einhalten können ( z.B.
Du sollst nicht töten(morden) )
Das Gebot Jesu " Du sollst Gott lieben mit deinem ganzen Herzen , Seele , Sinn und deine Nächsten wie Dich selbst " ist VÖLLIG menschenunmöglich
einzuhalten . Das zeigt , es entspringt religiösem Wahn . Niemand kann dieses Gebot mehr als ein kleines bisschen einhalten .
Wer was anderes sagt , belügt sich nicht nur ein bisschen , der lügt sich die Hucke voll !
Hi dengler,
so wie Du dachte ich auch einmal.
Jeden zu lieben zu können ist etwas, dass auch Dein innigster Wunsch wäre!
Wenn die Menschen mehr lieben würden, dann müsste man die Augen nicht mehr aufmachen. Wenn mehr Menschen sich geliebt fühlen würden, dann würdest Du weniger 'Problemfälle wahrnehmen.

Und ja, es ist ein Prozess und teils anstrengend so zu handeln.
Da sollte man anderen Menschen vergeben, sich bemühen und
nur das tun, was man einsehen kann.
Auf meinem Weg habe ich die Bibel als Lebensberater gesehen. Sie steckt voller Liebe und man kann sie positiv interpretieren
Kisses ,

da hast Du aber ganz falsch gelesen .

Die Bibel und der christliche Glaube ist im Wesentlichen falsch , vor allem

natürlich weil der "Gott" menschengemacht und falsch ist . Aber natürlich

auch der Liebeswahn gegenüber "Gott" und Mitmenschen , der ganz einfach

menschenunmöglich ist . Was sich seit Jahrtausenden überdeutlich zeigt !

Aber indoktrinierte Menschen WOLLEN blind sein !

(alle anderen Religionen sind natürlich auch menschengemacht mit

menschengemachtem "Gott" / "Göttern" .

Aber diese Menschheit braucht leider noch länger , bis sie das erkennt ,

und hoffentlich nach der Wahrheit über den WIRKLICHEN Erschaffer des

Universums sucht .
_________________
Liebe Grüsse
Die WAHRE ' Religion ' , die ' Orientierung am WIRKLICHEN Erschaffer des

Universums ' , braucht KEINE " Heiligen Schriften " , KEINE " Propheten " ,

KEINE " Gotteshäuser " , KEINE " Theologen " , KEINE " Organisation wie die

Religionen , usw.

Sie besteht nur aus 4 - 5 Sätzen , die für diese Menschheit allerdings

unvorstellbar schwer zu begreifen sind , da sie enorm verdorben ist .

Die erkennbare Wahrheit über den WIRKLICHEN Erschaffer des Universums

hat aber den unschätzbaren Vorteil , dass sie die ABSOLUTE Wahrheit ist .

Und der EINZIGE Weg zum WIRKLICHEN Erschaffer des

Universums !
_________________
Liebe Grüsse
Ehrlich gesagt hat ein Bahai mich zum anderslesen inspiriert. Indoktriniert fühle ich mich weiterhin nicht

"Wir sind in allem und nicht getrennt." wäre meine Zusammenfassung. Folglich ist die Liebe ein riesiger und selbstverständlicher Anteil.

Streitereien über "welchen Gott", "welche Propheten" etc. sind für mich auch überflüssig. Denkanstöße bekommt man aber durchaus aus den Schriften, da sie durchaus Sinn haben. Manche Aussagen verstehe ich weiterhin nicht, aber das kommt ja evtl noch.

Dann fass doch mal in 5 Sätzen zusammen....