Die erkennbare Wahrheit über den wirklichen Erschaffer


Templer hat folgendes geschrieben:
In seiner grenzenlosen Banalität hat Dengler geschrieben: "Was existiert, ist da."
Damit hat er aber nur die Frage in eine Behauptung umgewandelt, nicht aber beantwortet.
Die Frage ist ja gerade nach der Behauptung, dies oder jenes, dieser oder jener "sei", und was dieses oder jenes, dieser oder jener "ist". Anders gesagt: Gint es das So-Sein im Da-Sein überhaupt? Ist eines von beiden oder beides nur eine Behauptung? Wenn eines oder beides nur Behauptungen sind, wer stellt dann diese Behauptungen auf? Und wer antwortet? Werden sie, zum Beispiel, innerhalb oder außerhalb des Geistes aufgestellt? Was unterscheidet das So-Sein vom Da-Sein? Unterscheiden sie sich voneinander oder bedingen sie einander? Und ist der Geist diesen Bedingungen unterworfen oder stellt er die Bedingungen?


Sein oder nichtsein, das ist hier die Frage!

Eine Behauptungdie Jeder prüfen kann:
Wir Menschen sind, wenn wir es nicht wären könnten wir nicht sein.

Wir Menschen sind im So-Sein.

Eine Behauptung von Nahtoderfahrenen:
Das Da-Sein wird von unzähligen Nahtoderfahrenen beschrieben und ist derer gemäß realer als das So-Sein.

Folgerichtig müsste man auf die Behauptungen von NTElern vertrauen oder auf eigene Erfahrungen welche einem das Da-Sein vergegenwärtigt haben.
_________________
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Elgoruh hat folgendes geschrieben:
Wir Menschen sind, wenn wir es nicht wären könnten wir nicht sein.

Wir Menschen sind im So-Sein.

Das ist meiner Meinung nach eine Tautologie.

Philosophisch viel interessanter als eine Differenzierung innerhalb des Seins sind die Zusammenhänge zwischen Sollen und Sein - konkret die Frage, ob die beiden Ebebe in einem Zusammenhang stehen oder ob das Sollen vom Sein isoliert gesehen werden kann. Nehmen wir das Beispiel der Rechtsordnung, die ein System von Sollensnormen konstituiert. Ein radikaler Sein-Sollen-Dualismus würde dafür plädieren, dass die beiden Ebenen trennbar sind, also beispielsweise eine Rechtsordnung als reine Sollensnormen ausgebeutet werden könne - unter vollständiger Trennung von der Frage was sein sollte.
Burkl hat folgendes geschrieben:


Philosophisch viel interessanter als eine Differenzierung innerhalb des Seins sind die Zusammenhänge zwischen Sollen und Sein - konkret die Frage, ob die beiden Ebebe in einem Zusammenhang stehen oder ob das Sollen vom Sein isoliert gesehen werden kann. Nehmen wir das Beispiel der Rechtsordnung, die ein System von Sollensnormen konstituiert. Ein radikaler Sein-Sollen-Dualismus würde dafür plädieren, dass die beiden Ebenen trennbar sind, also beispielsweise eine Rechtsordnung als reine Sollensnormen ausgebeutet werden könne - unter vollständiger Trennung von der Frage was sein sollte.



Dafür müssten wir beide Ebenen gleichzeitig direkt Erfahren können.
Und das auch noch mit Menschlichen Sinnen um es auf unsere Ebene zu transformieren.
Ob das möglich ist weiß ich nicht.
Manche Menschen welche Entheogene - Substanzen eingenommen haben beschreiben aber genau das.
Inwieweit das der Wahrheit entspricht weiß ich nicht.
Dann erkennen sie die Zusammenhänge zwischen Hier-Sein und Dort-Sein.
_________________
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Dass Burkl ablenkt, überrascht nicht.
Nochmal zwischendurch:
THE ALL IS MIND, THE UNIVERSE IS MENTAL, HELD IN THE MIND OF THE ALL.
Zitat:

Dafür müssten wir beide Ebenen gleichzeitig direkt Erfahren können.

Tun wir. Wir vergleichen eigentlich ständig die Seins mit der Sollens-Ebene. Die entscheidende Frage ist nur, ob überhaupt und wenn ja wie sie in einem tatsächlichen Zusammenhang stehen.
Burki,

Zusammenhang bedeutet:

etwas hängt an etwas.-->
Hängt die Seins-Ebene an der Sollen Ebene?
-Nein denn das sein kann auch ohne Sollen (im schlaf)

Hängt die Sollen-Ebene an der Seins-Ebene?
-Ja denn reine Sollen-Ebene ist wie ein Welt ohne Beobachter. Also nicht vorhanden da das Sein keine Kenntnis darüber hat.
_________________
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Templer hat folgendes geschrieben:
Dass Burkl ablenkt, überrascht nicht.
Nochmal zwischendurch:
THE ALL IS MIND, THE UNIVERSE IS MENTAL, HELD IN THE MIND OF THE ALL.


Die Ebene, in der das Universum reflektiert wird - zu seinem Sinn gelangt - ist erst mit dem Menschen gegeben. Mit dem Menschen ist das Universum an seinem Ziel - "selbstreflexiv" zu werden. Oder anders gesagt: THE UNIVERSE RECEIVES IT'S MIND FROM MANKIND.

Gesteigert wird dieses Zu-Sich-Selbst-Gelangen des Alls durch den Menschen noch durch das Kommen Gottes als Mensch. Jetzt gelangt das Geschaffene zurück zum Schöpfer, indem der Schöpfer mit dem zentralen Geschöpf eins wird und sich so mit seiner Schöpfung ultimativ "rückverbindet". Der große Kreis ist damit geschlossen. Alles hat Sinn.

Jesus sagte: "Ich bin das Licht, dieses, das über allen ist. Ich bin das All; das All ist aus mir gekommen. Und das All ist zu mir gelangt."

aus dem Thomas-Evangelium
Zitat:
Hängt die Seins-Ebene an der Sollen Ebene?
-Nein denn das sein kann auch ohne Sollen (im schlaf)

Der Akt des Schlafengehens ist gesollt, würde ich sagen. Dass dann das Bewusstsein weitgehend ausgeschaltet ist ändert dem Grunde nach daran nichts.
Burkl hat folgendes geschrieben:


Die Ebene, in der das Universum reflektiert wird - zu seinem Sinn gelangt - ist erst mit dem Menschen gegeben. Mit dem Menschen ist das Universum an seinem Ziel - "selbstreflexiv" zu werden. Oder anders gesagt: THE UNIVERSE RECEIVES IT'S MIND FROM MANKIND.

Gesteigert wird dieser Zu-Sich-Selbst-Gelangen des Alls durch den Menschen das noch durch das Kommen Gottes als Mensch. Jetzt gelangt das Geschaffene zurück zum Schöpfer, indem der Schöpfer mit dem zentralen Geschöpf eins wird und sich so mit seiner Schöpfung ultimativ "rückverbindet". Der große Kreis ist damit geschlossen. Alles hat Sinn.

Jesus sagte: "Ich bin das Licht, dieses, das über allen ist. Ich bin das All; das All ist aus mir gekommen. Und das All ist zu mir gelangt."

aus dem Thomas-Evangelium



Ja, sehr interessant. So macht es Sinn.
_________________
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Was ihr hier treibt , ist bestenfalls Stagnation - genau wie die Menschheit
seit vielen Jahrtausenden .
Für ihre Taten muss sich die Menschheit (jeder Mensch) verantworten .
Bisher konnte auf Grund der Verdorbenheit der Menschheit ausser mir - soweit ich erkennen
kann - KEIN Mensch jemals die Wahrheit über die wirkliche Erschaffer -
existenz erkennen , und es ist leider auf Grund der (enormen) Verdorbenheit
der Menschheit bisher so gut wie unmöglich , sie an die Menschheit weiter -
zu geben . Ich kann sie nur sagen , begreifen und erkennen muss jeder Mensch sie selbst .
Schaut hier nicht besser aus als anderswo !
_________________
Liebe Grüsse

Forum -> Gott