Seele, Geist und Körper sind verzaubert


Also ich war ein Fresser und hab den ganzen Tag nichts anderes getan als zum nächsten Menü zu springen. Ich wohne noch bei den Eltern und musste nichts machen. Keine Arbeit und keine Verpflichtungen. Das ging 2 Jahre lang so. Wahrscheinlich hab ich die Leere nicht ausgehalten. Ein Hobby oder so hatte ich nie außer ein bisschen meditieren. Sogar nach der Völlerei war ich Unzufrieden und hab mich dann K.O. gegessen. Irgendwann ist dann etwas komisches passiert. Durch den unkontrollierten Trieb ist in jener Nacht meine Sexualenergie entwichen weil das Nervensystem wahrscheinlich überlastet war. Das ist dann natürlich ein Schock. Aber ich erholte mich ja sonst immer. Und wenn ich wenig vegan aß hatte ich wie ein Tornado Energie aber es gab nichts wofür also aß ich wieder zur Betäubung.

Jedenfalls ist seitdem meine Seele irgendwie zersplittert. Irgendwie kann die Kundalini über die Wirbel hinauf nicht mehr in meinen Kopf und mein Gehirn aktivieren. Wenn ich faste donnert es ständig aus meinen Lenden einfach aus meinem Körper ins Leere heraus und der Kopf stirbt ab. Ich kann dann nicht mehr über die Augen erkennen das ich Objekte wahrnehme. Die Atmung fällt aus und das physische Herz zwickt. Wenn ich mich schlafen lege fließt die ganze Lebensenergie aus meinem Unterleib heraus und ich bekomme keinen Tiefschlaf mehr ab. Keine Träume mehr die etwas mit meiner Psyche zu tun haben. Liege dann ziemlich bewusstlos herum als zurück gelassener Körper. Wenn ich morgens irgendwie aufwache fühle ich mich leergesaut und nicht mit dieser Welt verbunden.(Seelenlos) Wenn ich aufstehe spüre ich wie ein nicht materieller Teil von mir meine Wirbelsäule hinauf fließt und mir wieder Rückrat verleiht. Ich erkenne wieder die Welt,Freunde, Familie etc. Wenn mein Seele wieder rausfliegt fühle ich mich wie ein alter Mann. Wenn sie wieder reinkommt energetisch, jung und vital. Das wechselt manchmal in Bruchsekunden hin und her. Ich habe mir durch das Fasten eigentlich erhofft neuen Charakter aufzubauen. Aber weil meine Essenz einfach ausläuft kann ich nur sitzen. Und im sitzen fließt es dann auch wieder aus dem Popo heraus ins Leere und der Körper wird schwach bis auf die Knochen. Wenn ich mich auf den Kopf konzentriere kann ich mich wieder aufrichten aber das geht nur ganz kurz weil ich sowieso nie viel Geist im Kopf hatte. In Maßen essen wie ein normaler Mensch hat nicht geklappt und das Essen wird dann sogar manchmal tagelang nicht verdaut weil meine Lebenskraft ja gleichzeitig meine Organe verlässt. Wenn ich Pech hatte war dann wieder das Nervensystem geschockt in der Nacht (Durch verlassen des Lebens) und gespeicherte Sexualenergie ist unten entwichen. Dann war alles noch viel schlimmer.

Erst wenn ich mich überfresse klickt meine Seele irgendwie in den Bauch ein ohne auszulaufen und ich kann für ein paar Stunden Wahrnehmung genießen ohne Verlassen zu werden weil dann auch irgendwie mehr Kundalini/Prana oder was auch immer in meinem Hinterkopf andockt. Der Fressergeist hat dann sogar solch eine Kraft das er wie ein Torpedo in die Stadt flitzt und wieder zurück nur weil er etwas kochen darf. Jedoch ist dann der Geist begraben und ich stehe dann nicht mehr offen für neue Dinge. Ich will dieser alte Dämon nicht mehr sein aber er gibt mir Kraft um wieder wahrzunehmen alles was ich kannte. Wenn ich ihn töte verlässt mich meine Seele, Geist und Energie aber noch stäker. Das geht schon seit Monaten und es wird besser und schlechter. Es ist als ob Körper, Geist und Seele vollkommen zersplittert sind und sich nicht mehr eingen können sondern schaukeln. Manchmal fliegt auch einfach Energie aus meinem Arm heraus und dann fällt er schwach nach unten. Wenn sie wieder zurück kommt belebt der Arm wieder. Oder Enegie fliegt aus meinem Genital heraus und fliegt dann in einen Bogen in meinem Kopf wo es eigentlich hingehört. Oder Energie donnert aus meinem Arsch das fühlt sich dann wie ein Tritt an der lange wehtut. Wenn diese jedoch mal ausnahmsweise in den Hinterkopf andockt dann kann ich nur so vor lauter Energie in die Welt springen. Es ist wie ein Fluch. Alles spielt verrückt. Ich kann mich nicht entspannen um Kraft zu tanken. Ich muss stehen damit ich in der Welt bleibe obwohl der Körper nicht mehr will. Mein letzter Traum war dass ich uriniere und mich dabei Energie verlässt.

Ich hoffe das versteht sich irgenwie. Organe, Physik, Psyche, Mentalität, Geist, Seele sind total schrott. Jeder macht was er will.

Alles ist durcheinander, das linke Bein will einfach mal spazieren gehen. Aber irgendwo hält sich doch eine Nad alle bei Leine. Nur wollen alle nicht bei mir selbst sein. In mir vollkommen sondern fahren Karussel.

Der Bauch war der Antichrist. Im Fasten will nicht der Kopf vergeistigen und sich mit Gott und Welt vereinigen weil die Seele krank ist.

Kein Frieden seit Monaten.

Keine Lösungen. Einfach nur noch ratlos.
Ich denke, wenn du ein Mittelmaß zwischen Völlerei und absoluter Askese findest, dann wird sich das wieder einrenken.