Meine Ensamkeit zerfrisst mich von innen


never hat folgendes geschrieben:
Immer allein, immer einsam...Ich erinnere Schläge und abgestellt zu werden...frühe Gedanken an den Tod und die Hoffnung der liebe Gott wird mich zu sich nehmen, - aber noch nicht mal das...immer im Kampf, immer.. ich kann und will nicht mehr..ich lass alles los und bin bereit zu sterben...aber auch diesmal wird es nicht...also geht die Qual weiter...woher die Kraft nehmen für mein Kind, für die Arbeit...


wenn Du ein Kind hast, dann bist Du nicht allein, da Du das aber so fühlst, denke ich, dass es aus der Kindheit kommt, ein altes Gefühl was dich immer wieder einholt. Es geht sehr vielen Menschen so, heutzutage gibt es dafür sehr gute Therapien, bist du bereit Hilfe anzunehmen.?
_________________
Deine Zwischenmenschlichen Beziehungen spiegeln Deine Beziehung zu Dir selbst.
Hallo Kleeblatt,

wow so eine Situation kenne ich hin und wider auch ganz gut.

Ich sah mich schon mumifiziert im Rollstuhl im Alter von 90 Jahren sitzen und Keiner bekommt es mit.

Einsamkeit ist ein weiter Begriff. Fühlst Du Dich generell einsam oder fehlt Dir ein Partner...eine sogenannte starke Schulter ?

Ich geb Dir mal einen Tipp.

Warum machst Du Dein persönliches Glücklichsein von anderen Menschen abhängig ?

Glücklichsein oder Einsamkeit beginnt im Inneren von Dir.

Was hält Dich davon ab, in einem Kaffee oder sonstwo auf Menschen zu zugehen ?

Beende Dein Mauerblümchen dasein selbst, der Prinz auf dem weißen Roß wird eh nicht kommen.

Hör das Jammern auf und nimm Dein Leben endlich mal selbst in die Hand.

Liebe Grüße