Innere Leere, keine Freude, ohne Gedanken. was tun?


Hi zusammen.

weiß wirklich nicht, ob ich hier richtig bin. Probiere es einfach mal.

ich bin 24 Jahre alt und männlich. Mein Problem ist, das ich einfach an nichts mehr Freude habe, keinen Spaß empfinde. Schaue Teilweise irgendwohin und habe dabei überhaupt keine Gedanken. Mir kommt es vor als wären es wenige Minuten, allerdings wurde mir gesagt das es teilweise schon 30 Min wären. Natürlich denken viele was mit mir nicht stimmt, oder wurde gefragt was für Drogen ich nehmen würde.

Ich gehe 3x die Woche ins Fitness und ziehe mein Trainingsplan durch. Ich mach das zwar aber Freude bringt mir das keine. Im Gegenteil ich bin unzufrieden mit mir selbst.

Ich dachte bereits an Depressionen, daher nehme ich schon Laif 900 balance. Ist eine pflanzliches medikamt mit Johanneskraut.

Mein Wohlbefindet ändert sich dennoch nicht. Wird denk ich sogar schlimmer. Wüsste auch nicht was ich einem Psychologen erzählen sollte, daher hab ich auch noch keinen Aufgesucht.

Hoffe mir kann einer weiterhelfen oder Tipps geben.

lg
scholl91 hat folgendes geschrieben:
Hi zusammen.

weiß wirklich nicht, ob ich hier richtig bin. Probiere es einfach mal.

ich bin 24 Jahre alt und männlich. Mein Problem ist, das ich einfach an nichts mehr Freude habe, keinen Spaß empfinde. Schaue Teilweise irgendwohin und habe dabei überhaupt keine Gedanken. Mir kommt es vor als wären es wenige Minuten, allerdings wurde mir gesagt das es teilweise schon 30 Min wären. Natürlich denken viele was mit mir nicht stimmt, oder wurde gefragt was für Drogen ich nehmen würde.

Ich gehe 3x die Woche ins Fitness und ziehe mein Trainingsplan durch. Ich mach das zwar aber Freude bringt mir das keine. Im Gegenteil ich bin unzufrieden mit mir selbst.

Ich dachte bereits an Depressionen, daher nehme ich schon Laif 900 balance. Ist eine pflanzliches medikamt mit Johanneskraut.

Mein Wohlbefindet ändert sich dennoch nicht. Wird denk ich sogar schlimmer. Wüsste auch nicht was ich einem Psychologen erzählen sollte, daher hab ich auch noch keinen Aufgesucht.

Hoffe mir kann einer weiterhelfen oder Tipps geben.

lg



Scholl, Ferndiagnosen sind immer kritisch, aber es klingt schon nach einer depressiven Verstimmung.

Du brauchst jetzt nicht wissen was Du einem Psychologen erzählen sollst, er wird Dir schon die richtigen Fragen stellen.

In jedem Fall solltest Du Dir kompetente Hilfe holen. Sprich auch mit Deinem Hausarzt.

PS: Lebst Du alleine?
Hi

wohne in einer WG, allerdings sieht man den ganzen Tag nie einen von denen und wenn dann nur mal zum essen kochen.

habe mittlerweile meinen techniker abgebrochen, weil mir die Motivation flöten gegangen ist.
Kenne dies eigentlich gar nicht, was ich wollte hab ich durchgezogen ohne wenn und aber.
mittlerweile ist alles egal
Doch noch ein Tip:

Wenn Babys keinen Hautkontakt bekommen, können sie daran sterben.

Viele Krankheiten entstehen durch fehlenden Hautkontakt/Zuwendung.

Hier der Tip: Gehe einmal weniger in die Mukkibude und gönne Dir eine wohltuende Ganzkörper Massage.
was hat den eine fehlende Massage mit meinem Wohlbefinden zu tun?

versuche mindestens 1x im monat in eine Therme zugehen. Verändern tut sich dabei allerdings auch nichts. =(
Lieber scholl91,

bist du verheiratet bzw. hast Kinder - wie sieht dein berufliches Umfeld und dein Freundeskreis aus?
Beruflich ist es bei mir auf der Schwebe, zeitarbeit eben.
habe keine Kinder und auch keine Beziehung. Auf Frauen aufreißen und selbst auf Ficken hab ich keine große Lust.

Bin eben durch die ARbeit umgezogen, problem kenne hier auch auser meine viel älteren Arbeitskollegen niemand.
Zunächst schließe ich mich Rowanny an. Eine Abklärung, ob du ärztlicher Behandlung bedarfst wäre sicher ein guter Schritt - damit organische Ursachen ausgeschlossen sind.

Ich glaube, was dir helfen könnte wäre dich ernsthaft zu fragen. Wen kann ich anrufen? Für wen kann ich etwas tun? Wer könnte meine Hilfe benötigen? Frage dich zuerst, wo die Anderen der Schuh drücken könnte, dann tun deine eigenen Zehen nicht mehr so weh.
In dem Moment, wo du ins Zentrum rückst, was andere Menschen brauchen könnten - kommst du von dir weg. Und je weiter du von dir Weg kommst, desto eher kannst du aus deinem Loch rauskriechen, in dem du momentan steckst. "Freundschaft" lautet ein Zauberwort. Wenn es dir gelingt echte Freundschaften aufzubauen, dann glaube ich, dass du einen wichtigen Schritt nach Vorne getan hast - und dann stellen sich auf wieder Gefühle des Lebenssinnes ein. Hier noch ein Buchtipp:

"Gibt es Freundschaft?" von Andreas Schmidt

http://www.amazon.de/Gibt-es-Freund.....eas-Schmidt/dp/3937626190
war bereits beim Arzt- Großes Blutbild ist top und die wissen auch nicht woher es kommt.
organisch ist auf jedenfall alles bestens.
Depressionen schließt der hausarzt allerdings auch aus.

hab es seit 2-3 Jahren und wird immer schlimmer.
Werde auch immer Vergesslicher.

habe richtige freunde, die helfen mir bei meinem Problem leider auch nicht weiter.

Deswegen wollt ich fragen, ob es schon mal jemand das gleiche hatte und wie ers weg bekomm hat
Zitat:
habe richtige freunde, die helfen mir bei meinem Problem leider auch nicht weiter

Lieber scholl91,

worauf ich hinauswollte: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Leben mehr Sinn bekommt, wenn man sich zuerst um die Anderen kümmert und erst an vierter oder fünfter Stelle um sich selbst - die Sorge um sich selbst ist es, was abkapselt. Also ich würde gerade das Fitnessstudio, die Therme, die Massage usw. weglassen. Ändere den Fokus von dir weg auf die anderen hin.

Du solltest dich mehrmals täglich fragen, wie du deiner Familie und deinen Freunden das Leben leichter und angenehmer machen könntest.
Hat ein Freund gerade eine schwierige oder fordernde Situation, Prüfung, Umzug, Hausbau, Geburt oder Krankheit oder was immer. Rolle dich wie ein "Teppich" aus, auf dem deine Mitmenschen, allen voran Familie und Freunde, "weicher auftreten" können - ein Teppich ist sanft und dezent, und schützt doch vor dem kalten Boden. Deine Gedanken und auch dein Tun sollte mehr bei ihnen als bei dir selbst sein. Sei ein Geschenk für die anderen - und du wirst dadurch etwas ganz Entscheidendes in dein Leben bekommen: Tieferen Sinn.

Und lies das Buch, das ich dir empfohlen habe.