Du bist was Du tust!


Juni 1992. Das Mädchen das für 6 Minuten die "Welt zum schweigen" brachte.

Und heute, 24 Jahre, also eine Generation weiter, müsste die Welt da nicht schreien? Wie erkennen wir die Liebe und Gerechtigkeit Gottes?

https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
Gott ist transzendental, Er ist allen Lebewesen gleichgesinnt.
Den Lebewesen mit pflanzlichen, tierischen, menschlichen und all den anderen Arten von Körpern. Den Sündern wie den Frommen, Er ist allen gleich gesinnt. Denn wir alle sind Seine abgesonderten Teile. Und weil wir Teile Gottes sind, sind wir ursprünglich von göttlicher Natur. Als Teilchen des Ganzen ist es unsere ursprüngliche Natur dem Ganzen (Gott) zu dienen.
In diesem Sinne ist es unsere vornehmste Pflicht zuerst einmal Erkenntnis über unser wahres ewiges Selbst zu erlangen.
So lange wir Mutter Erde als unser Eigentum und unsere Heimat ansehen und dementsprechend handeln werden wir wieder und wieder in dieser Welt geboren und sind den drei Arten des Leids ausgesetzt.

Diese Welt ist von Gott nicht als beständiger Lebensraum gedacht, das einzig Beständige an dieser Welt ist ihre Unbeständigkeit.
Aus Staub bist du gemacht und zu Staub wirst du.
Da ist nix mit Wiedergeburt. Tot ist tot und das wars dann.
Ballermann hat folgendes geschrieben:
Aus Staub bist du gemacht und zu Staub wirst du.
Da ist nix mit Wiedergeburt. Tot ist tot und das wars dann.


Ballermann" - Nomen ist omen?

Was hat Dein wirklich hochinteressanter Beitrag mit dem Thema zu tun

Wenn Du kannst schreibe etwas zum Thema, oder suche Dir das passende Thema für Deine Schreibe. Danke!
Hallo Ballermann,
Zitat:
@ballermann
Aus Staub bist du gemacht und zu Staub wirst du.
Da ist nix mit Wiedergeburt. Tot ist tot und das wars dann.


Das ist richtig! der materielle Körper wird geboren und was geboren wird muss sterben. Aber in diesem materiellen Körper steckt eine Person und die sagt "ich bin", "ich fühle", "ich wünsche".
Seit unserer Geburt wandelt sich der Körper, von Kindheit zu Jugend zum Alter, aber die Person bleibt immer die gleiche.
Wir wechseln also schon jetzt diese vergängliche Hülle - von wegen es gibt keine Wiedergeburt! (siehe Bhagavad-Gita 2.13)

Shri Krishna erklärt seinem verzweifelten Freund Arjuna in der Bhagavad-Gita:
Zitat:
Weder derjenige, der denkt, das Lebewesen töte, noch derjenige, der denkt, es werde getötet, besitzt Wissen, denn das Selbst tötet nicht und wird auch nicht getötet. BG 2.19
Für die Seele gibt es zu keiner Zeit Geburt oder Tod. Sie ist nicht entstanden, sie entsteht nicht, und sie wird nie entstehen. Sie ist ungeboren, ewig, immerwährend und urerst. Sie wird nicht getötet wenn der Körper getötet wird. BG 2.20


Trotzdem spricht man im Sanskrit von "Atmahan", dem Mörder der eigenen Seele. In dem man sein eigenes ewiges Selbst ignoriert und nur einem Leben der profanen Sinnenbefriedigung nachrennt.

Manchmal können wir beobachten, dass jemand auf dem freien Feld seinen Vogel aus dem Käfig entlässt. Aber was tut der Vogel, anstatt er hinaus in die Freiheit fliegt, kehrt er schon nach wenigen Augenblicken wieder zurück in den Käfig.
Die menschliche Lebensform wird erst nach vielen Millionen von Geburten und Toden erreicht, sie ist vergleichbar mit einem offenen Käfig, denn nur in dieser Lebensform erhalten wir die Möglichkeit Befreiung vom Kreislauf von Geburt und Tod zu erlangen.

Gruss
Zitat:
Manchmal können wir beobachten, dass jemand auf dem freien Feld seinen Vogel aus dem Käfig entlässt. Aber was tut der Vogel, anstatt er hinaus in die Freiheit fliegt, kehrt er schon nach wenigen Augenblicken wieder zurück in den Käfig.


Wo kann das beobachtet werden

Ich konnte das noch nie beobachten!
Ballermann hat folgendes geschrieben:
Aus Staub bist du gemacht und zu Staub wirst du.
Da ist nix mit Wiedergeburt. Tot ist tot und das wars dann.


Da wirst du aber überrascht sein, wenn du deinen Körper verlässt.

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Menschen, Tiere und Pflanzen sterben, obwohl man es verhindern könnte. Sie sagt nichts, was nicht auch 90% der Leute wissen, die da zugehört haben... Und das ist das Traurige dabei....
leuthner hat folgendes geschrieben:
Ballermann hat folgendes geschrieben:
Aus Staub bist du gemacht und zu Staub wirst du.
Da ist nix mit Wiedergeburt. Tot ist tot und das wars dann.


Da wirst du aber überrascht sein, wenn du deinen Körper verlässt.

Erich


Was hat das mit dem Thema zu tun
leuthner hat folgendes geschrieben:
Ballermann hat folgendes geschrieben:
Aus Staub bist du gemacht und zu Staub wirst du.
Da ist nix mit Wiedergeburt. Tot ist tot und das wars dann.


Da wirst du aber überrascht sein, wenn du deinen Körper verlässt.

Erich


Oder du wärst es... wenn du es denn noch sein könntest.
_________________
Moment! Ich muss mich erstmal kurz reinsteigern!