Jesuiten fordern "Praystations"


Gottes Worte auch als Klingelton ?
Die Kirche bewegt sich doch !

http://www.blick.ch/news/ausland/artikel27672

Konrad
Hallo Konrad!

ich würde vemuten dass 'Blick' in der Schweiz ungefähr denselben Stellenwert hat wie
'Bild' in Deutschland - die Qualität der Meldung ließe darauf schließen:
Zitat:
So wurde der «iPod» bereits in «iGod» umbenannt. Zudem sollen Pastoren künftig als
«Pod-Prediger» auftreten und ihre Gemeinden in «Praystations» umwandeln, hiess es
in der Zeitschrift.

Wer kann ein allgemein bekanntes Gerät einfach 'umbenennen' - und wer würde das
auf eine so läppische Weise tun wie 'iGod' und 'Praystation'
und offenbar weiß der Schreiber nicht, dass es in der katholischen Kirche - der m.W.
die Jesuiten angehören - keine Pastoren gibt...
Zitat:
und offenbar weiß der Schreiber nicht, dass es in der katholischen Kirche - der m.W.
die Jesuiten angehören - keine Pastoren gibt...


Hallo Wu

Es gibt keine Pastoren in der Kirche???
Jetzt bin ich aber wirklich verwirrt.
Hab ich da als Kind was falsch verstanden ,wenn zb. die Mutter Oberin sagte :
Heute Nachmittag kommt der Herr Pastor oder Herr Pfarrer vorbei?
_________________
Gott ist mein Licht
Hallo Ellen!

'Pastor' heißt 'Hirte', also könnte man wohl jeden Seelsorger so nennen - aber
i.A. nennt man protestantische Pfarrer so. Dass in einer Jesuitenzeitung Pfarrer
als 'Pastoren' angesprochen würden, scheint mir äußerst unwahrscheinlich.

P.S - könnte natürlich sein, dass die Zeitung auf Latein erscheint, dann würde
pastor = Seelsorger wieder passen - aber wo kommt dann dann iGod und
Praystation her
Zitat:
P.S - könnte natürlich sein, dass die Zeitung auf Latein erscheint, dann würde
pastor = Seelsorger wieder passen - aber wo kommt dann dann iGod und
Praystation her


Hallo Wu

Da bin ich auch ueberfragt.

_________________
Gott ist mein Licht
Hallo Ellen -

ich muss aber auch noch dazusagen, dass der gleiche Wortlaut auch über die
Austria-Pressagentur verbreitet wurde - also irgendwer in Rom scheint das so
irgendwie veröffentlicht zu haben - wäre interessant, was da dahintersteckt...
Hallo Wu

Vielleicht gehts nur darum , das Wort Gottes wieder verstaerkt unter die Menschen zubringen und zwar ueber Internet.Also moeglicherweise sind die Praystations , dann Internetseiten die eigens dafuer eingerichtet wurden.Du klickst auf eine Seite und dann sitzt du ploetzlich bildlich in einer Kapelle.