Ab wann ist ein Vers "Heilig"?


Rowanny hat folgendes geschrieben:
Worte die uns von "Lichtgesandten" erreichen, führen uns hinauf (ins Licht), die der "dunklen Gesellen" hinab.

Ins Licht führen sie uns dann, wenn sie in den vollkommenen Gesetzen unseres vollkommenen Schöpfers schwingen und wir danach leben.

Wir Menschen mögen diese Worte "heilig" nennen oder auch nicht, in ihrer Vollkommenheit wirken sie selbsttätig , unabhängig davon wie wir sie nennen.

Um Worte in ihrer "Heiligkeit" zu erkennen, ist es deshalb notwendig die Gesetze dieser Schöpfung auch zu kennen.

Sie auch zu leben, ist wohl der schwierigste Teil unserer Aufgabe.


Was sind jetzt nach Deiner Meinung „Lichtgesandte“!
Die gibt es auch nicht!
Aber es gibt Menschen, welche in diesem Leben mit Geist und Bewusstsein IM LICHT WAREN, und zurück gekommen sind!
Diese schwingen aber nicht in den göttlichen Gesetzen, sondern diese haben die göttlichen Gesetze und Prinzipien SELBST erkannt. (kennst DU diese Gesetze? Warst DU schon im Licht?).
Auch Worte wirken nicht selbständig, sondern müssen immer vom Leser oder Hörer SELBST verstanden werden. Ansonsten ist ein Wort eben ein Wort, und jeder fasst es nach EIGENEM Ermessen, dem eigenen Bewusstseinszustand entsprechend auf.
Beispiel: Wer noch keinen Apfel gegessen hat, dem kann ich so viel wie ich will über den Geschmack eines Apfels erklären – er wird NICHTS VERSTEHEN!

In diesem Sinne,
Demetrius
P.S. Hier: http://www.demetrius-degen.de/fabeln/plato1.htm Plato´s Höhlengleichnis - DER WAR AM LICHT! - wenn es Dich oder Andere interessiert ?
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Minou hat folgendes geschrieben:
Demetrius hat folgendes geschrieben:
Hallo Minou,
wenn Du einen Lao-Tse einen Buddha und den Hinduismus nicht dazuzählst, dann bist Du in Deinem Glauben zumindest noch etwas einseitig!


Es gibt nach meinem Verständnis unzählige Offenbarer Gottes. Ich habe nur Beispiele aufgezählt, die allgemein bekannt sind. Selbstverständlich zählen auch Krishna und der Buddha dazu.


Unzählige ist vielleicht etwas übertrieben, aber ansonsten sind wir uns ja einig!
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Minou hat folgendes geschrieben:
Demetrius hat folgendes geschrieben:
Jeder interessierte Mensch an Religion, versteht immer nur das, was seinen EIGENEN Erfahrungswerten, Erkenntnis und Verständnis aus dem Leben entspricht. Den Rest GLAUBT er BLIND!


Das kann ich nicht bestätigen; es gibt unzählige Stellen in den Heiligen Schriften, die ich aufgrund meines eigenen Verständnisses zunächst mal gar nicht verstehe. Da bedarf es oft langen Meditierens, ehe ich die wahre geistige Bedeutung verstehe.

Ich habe doch hier in Klammern: (Man Erkennt, und durch das ernsthafte Leben nach dem SELBST erkannten, erkennt man wieder mehr. Wenn das Erkannte zur Selbstverständlichkeit geworden ist. So geht der Weg.) Auch nichts Anderes geschrieben als Du jetzt ?
Was Dich vielleicht gestört hat könnte diese Aussage gewesen sein: Den Rest GLAUBT er BLIND!
Das war etwas zu sehr verallgemeinert. Richtiger: Die Masse (nicht Alle) glauben den Rest (was sie nicht verstehen) nur BLIND!

Sicher gibt es welche wie Du, die kontinuierlich an sich Selbst arbeiten. Das sind aber wenige.

Auch ich zähle dazu. Mit dem kleinen Unterschied, daß ich nicht an „EINE“ Religion „GEBUNDEN“ war, sondern wenn ich nicht weiter kam, suchte ich in den anderen Religionen.
Auch hier ein Beispiel: Das Leben ist wie ein Reiter – Springturnier. Da gibt es eben verschiedene Hürden, welche – bis zum Ziel - zu überspringen sind.
Der eine Reiter schafft locker den Wassergraben, und hat Schwierigkeiten bei der großen Mauer.
Beim anderen Reiter ist es gerade umgekehrt – Schwierigkeiten am Wassergraben, und Problemlos die große Mauer.
Wenn nun BEIDE hinterher, den ganzen Parkour (WEG) beschreiben sollen, so wird der Erste den Wassergraben nur beiläufig beschreiben, und die Mauer ausführlich. Der zweite wird es umgekehrt machen!
WARUM? Mit was ich Selbst Probleme habe, das beschreibe ich automatisch ausführlicher, weil ich davon ausgehe, daß die Anderen da auch Probleme haben werden. Wogegen, mit was ich keine Probleme (auf dem Weg) hatte, das erwähne ich vielleicht nur nebenbei.

So kann man sich Vorstellen, daß auch die Großen Verkünder der Religionen, auf dem Weg unterschiedliche Probleme hatten, und diese darum auch unterschiedlich erwähnen oder beschreiben.
Was man in der einen Religion nicht findet, kann in der anderen Religion vielleicht ausführlich beschrieben sein.
In diesem Sinne,
Demetrius


_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Demetrius hat folgendes geschrieben:
So kann man sich Vorstellen, daß auch die Großen Verkünder der Religionen, auf dem Weg unterschiedliche Probleme hatten, und diese darum auch unterschiedlich erwähnen oder beschreiben.
Was man in der einen Religion nicht findet, kann in der anderen Religion vielleicht ausführlich beschrieben sein.


Das sehe ich auch so, lieber Demetrius.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Demetrius hat folgendes geschrieben:
Unzählige ist vielleicht etwas übertrieben, aber ansonsten sind wir uns ja einig!


Wenn der Blick allumfassend ist, also das ganze All mit seinen Galaxien mit eingeschlossen wird, denke ich, dass sie unzählig sind.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Cacau hat folgendes geschrieben:
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Gesetze dieser Schöpfung

Hast du diese Gesetze eigentlich schon einmal hier im Forum auf den Punkt gebracht? Da du sie in gefühlt jedem zweiten Beitrag ansprichst, wäre es mal gut zu wissen, von was konkret wir hier eigentlich sprechen. Deinen bisherigen Aussagen zur Folge scheinen Relativitäts- und Evolutionstheorie dabei ja ziemlich hoch im Kurs zu stehen...



Cacau, als ich diese Gesetze kennenlernte, überreichte man sie mir nicht auf einem Tablett.

Genannt habe ich sie schon einige male.

Wer sie nicht sucht, wird sie schwerlich finden!

Suchst Du danach?
Zitat:
Was sind jetzt nach Deiner Meinung „Lichtgesandte“!
Die gibt es auch nicht!


Demetrius, wenn es sie Deiner Meinung nach keine Lichtgesandte gibt, warum fragst Du dann danach?


PS: Du stellst eine Frage und gibst Dir selbst die Antwort!

Findest Du das cool?
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Cacau hat folgendes geschrieben:
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Gesetze dieser Schöpfung

Hast du diese Gesetze eigentlich schon einmal hier im Forum auf den Punkt gebracht? Da du sie in gefühlt jedem zweiten Beitrag ansprichst, wäre es mal gut zu wissen, von was konkret wir hier eigentlich sprechen. Deinen bisherigen Aussagen zur Folge scheinen Relativitäts- und Evolutionstheorie dabei ja ziemlich hoch im Kurs zu stehen...



Cacau, als ich diese Gesetze kennenlernte, überreichte man sie mir nicht auf einem Tablett.

Genannt habe ich sie schon einige male.

Wer sie nicht sucht, wird sie schwerlich finden!

Suchst Du danach?

Wie soll ich nach etwas suchen, ohne auch nur einen Ansatz zu haben, was ich suche? Danach habe ich ja gefragt
_________________
Die Gottheit lebt in den Details.
Cacau hat folgendes geschrieben:
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Cacau hat folgendes geschrieben:
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Gesetze dieser Schöpfung

Hast du diese Gesetze eigentlich schon einmal hier im Forum auf den Punkt gebracht? Da du sie in gefühlt jedem zweiten Beitrag ansprichst, wäre es mal gut zu wissen, von was konkret wir hier eigentlich sprechen. Deinen bisherigen Aussagen zur Folge scheinen Relativitäts- und Evolutionstheorie dabei ja ziemlich hoch im Kurs zu stehen...



Cacau, als ich diese Gesetze kennenlernte, überreichte man sie mir nicht auf einem Tablett.

Genannt habe ich sie schon einige male.

Wer sie nicht sucht, wird sie schwerlich finden!

Suchst Du danach?

Wie soll ich nach etwas suchen, ohne auch nur einen Ansatz zu haben, was ich suche? Danach habe ich ja gefragt



Cacau, hast Du konkrete Fragen an die Schöpfung? Falls ja, stelle sie.
(muss ja nicht hier sein)

Ich hatte eine Menge Fragen. Und, step by step, kamen die Antworten!
Zitat:
So kann man sich Vorstellen, daß auch die Großen Verkünder der Religionen, auf dem Weg unterschiedliche Probleme hatten, und diese darum auch unterschiedlich erwähnen oder beschreiben.
Was man in der einen Religion nicht findet, kann in der anderen Religion vielleicht ausführlich beschrieben sein.
In diesem Sinne,
Demetrius



Demetrius, wer hat den Religionen verkündet