Gedanken zu Heiligen Versen


Rache ... ist ... tadelnswert, weil durch
Rache nichts Gutes gewonnen wird.

Wenn jemand einen anderen schlägt
und der Geschlagene sich rächt, indem
er die Schläge zurückgibt, welchen
Nutzen hat er davon? Ist dies Balsam
für seine Wunde oder ein Heilmittel
für seinen Schmerz? Nein, Gott behüte.

In Wahrheit sind beide Handlungen
dieselben, beide sind unrecht; der
einzige Unterschied ist der, dass die
eine früher und die andere später
erfolgte. Wenn darum der Geschla-
gene verzeiht, vielmehr wenn er
in einer Weise die der gegen ihn
gehandhabten entgegensetzt ist,
handelt, so ist dies des Lobes

wert ...

Abdu'l Baha
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Maleachi hat folgendes geschrieben:
Seht, ich sende meinen Boten; er soll den Weg für mich bahnen. Dann kommt plötzlich zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht, und der Bote des Bundes, den ihr herbeiwünscht. Seht, er kommt!


Diese Vers (Mal 3,1) hat mich sofort an die drei Zentralgestalten Báb (der Vorbote), Bahá'u'lláh (der Herr) und 'Abdu'l-Bahá (der Bote des Bundes) erinnert.
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Hallo Minou,

Zitat:
Hallo Pjotr,

als 'Spruch' würde ich es nicht bezeichnen; es ist aber richtig, dass in den meisten Religionen der nächste Offenbarer angekündigt wird.
Im obigen Fall ist es Daniel, der diese Botschaft erhalten hat.
Vertröstung ist das keine, eher eine Prophezeiung, die nach meinem Glauben in Erfüllung gegangen ist.


Naja, viele Aussagen aus "heiligen Schriften" oder von Philosophen oder Wissenschaftlersind zu Aphorismen geworden und haben es sogar zu Kalenderblatt-Sprüchen oder "Tageslosungen" geschafft. Meist ist daran nicht Negatives.

Allerdings kann ich wirklich nicht aus deinem Ursprungspost erkennen, daß in diesen Sätzen ein neuer Offenbarer angekündigt wird.
Eher wird jeder Andersdenkende gleich so hingestellt: "Ihr seid zu dumm es zu verstehen und nur wir die "Verständigen" haben die Weisheit mit Löffeln gefressen und sind auserwählt."
Zur Zeit geht man wohl davon aus, daß 50% der Menschen ein sogenanntes "Glaubensgen" (Achtung, hier ist nicht ein einzelnes Gen, sondern eine Vielzahl von miteinander verbundenen Genen gemeint), haben, der Rest hat es eben nicht.
Daher erübrigt es sich, darüber zu streiten, ob die eine oder die andere Fraktion das Recht auf ihrer Seite hat. Man kann nur die Widersprüche aufdecken oder auf die Weiterentwicklung der Wertesysteme verweisen oder die Unvereinbarkeit mit inzwischen gesicherten Wissen darstellen.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Allerdings kann ich wirklich nicht aus deinem Ursprungspost erkennen, daß in diesen Sätzen ein neuer Offenbarer angekündigt wird.


Hallo Pjotr,

in diesem Fall ist es empfehlenswert, die Stelle im Zusammenhang nachzulesen.

Zitat:
Eher wird jeder Andersdenkende gleich so hingestellt: "Ihr seid zu dumm es zu verstehen und nur wir die "Verständigen" haben die Weisheit mit Löffeln gefressen und sind auserwählt."


Nein, das hat mit Dummheit oder Intelligenz überhaupt nichts zu tun.
Es kommt m.E. darauf an, ob man aufrichtiger Sucher ist. Wer sich nicht wirklich dafür interessiert, beschäftigt sich wohl auch nicht näher damit.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Hallo Minou,

es ist mir beim besten Willen nicht möglich, bei Daniel 12 irgendetwas von einem neuen Offenbarer herauszulesen. Vielleicht hast du ja eine andere Übersetzung.

Ich sehe darin eine Prophezeiung, die sich selbst durch die in ihr enthaltenen Zeitangaben ad absurdum führt.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Es ist klar und einleuchtend, dass alle
Menschen nach ihrem leiblichen Tode den
Wert ihrer Taten abschätzen und alles erkennen
werden, was ihre Hände bewirkt haben.


Baha'u'llah
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Wenn wir im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde.

1.Johannes 1,7
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Schließe deine Augen für alles andere und öffne sie
dem Reiche des Allherrlichen.

Nur von Ihm erbitte, was immer du wünschst, nur bei
Ihm suche, was immer du suchst. Mit einem Blick
erhört Er hunderttausend Hoffnungen, mit einem
Lichtstrahl heilt Er hunderttausend unheilbare
Krankheiten, mit einem Nicken legt Er Balsam
auf jede Wunde, mit einem Augenaufschlag
befreit Er die Herzen aus den Ketten des Leids.

Er tut, was Er tut, und welche Zuflucht bleibt uns?
Er vollzieht Seinen Willen. Er verordnet, was Ihm
beliebt. So ist es besser für dich, dein Haupt in
Ergebenheit zu beugen und dein Vertrauen in
den allbarmherzigen Herrn zu setzen.


Abdu'l Baha
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Aus der Trennung kommt alle Art Schaden und
Leid, aber die Vereinigung von Erschaffenem
führt zu höchst löblichen Ergebnissen.

In der Paarung selbst der kleinsten Teilchen
aus der Welt des Seins offenbart sich
Gottes Güte und Gnade, und je höher die
Stufe, um so bedeutender ist die Vereinigung.


Abdul-Baha
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Fern sei es uns, jemals den Glauben an die unermesslichen
Gunstbeweise Gottes zu verlieren; denn wenn es Sein
Wunsch wäre, könnte Er ein bloßes Atom in eine Sonne
und einen einzigen Tropfen in ein Meer verwandeln.

Tausend Türen tut Er auf, wo der Mensch außerstande
ist, sich auch nur eine vorzustellen.


Baha'u'llah
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten

Forum -> Gott