Kann Jesus von den Toten auferstanden sein?


Kann Jesus von den Toten auferstanden sein?
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Jeder tut, was er kann.
Abu Riha hat folgendes geschrieben:
Die Schöpfung ist gesegnet durch den Schöpfer.



Und was heißt das?
Minou hat folgendes geschrieben:
Kann Jesus von den Toten auferstanden sein?


Minou, woran liegt das Deiner Meinung nach, das die Menschen so wenig nachdenken und lieber blind glauben
Rentner hat folgendes geschrieben:
Jeder tut, was er kann.


Mag sein und was tust Du?
[quote="Rowanny"]
Zitat:
Für uns Sahaja Yogis sollte es ein Treuegelöbnis vor Gott sein. Dann unterliegt es auch dessen Segen.



Und dazu muss ich heiraten?[/quote

Liebe Rowanny!

Du musst nicht heiraten, allerdings sollten alle, die rein sind und reinbleiben wollen, oder die nicht rein sind und rein werden wollen, wenn sie sich lieben, Respekt voreinander haben und sich vertrauen, heiraten. Denn dann schenken sie sich ihr Treuegelöbnis vor Gott.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
[quote="leuthner"][quote="Rowanny"]
Zitat:
Für uns Sahaja Yogis sollte es ein Treuegelöbnis vor Gott sein. Dann unterliegt es auch dessen Segen.



Und dazu muss ich heiraten?[/quote

Liebe Rowanny!

Du musst nicht heiraten, allerdings sollten alle, die rein sind und reinbleiben wollen, oder die nicht rein sind und rein werden wollen, wenn sie sich lieben, Respekt voreinander haben und sich vertrauen, heiraten. Denn dann schenken sie sich ihr Treuegelöbnis vor Gott.



Alles Liebe

Erich


Ach Erich, mal heiraten, dann wieder nicht heiraten, dann doch heiraten.

Dein "Heiratsyoga" macht mich ganz kirre!
[quote="Rowanny"][quote="leuthner"]
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Für uns Sahaja Yogis sollte es ein Treuegelöbnis vor Gott sein. Dann unterliegt es auch dessen Segen.



Und dazu muss ich heiraten?[/quote

Liebe Rowanny!

Du musst nicht heiraten, allerdings sollten alle, die rein sind und reinbleiben wollen, oder die nicht rein sind und rein werden wollen, wenn sie sich lieben, Respekt voreinander haben und sich vertrauen, heiraten. Denn dann schenken sie sich ihr Treuegelöbnis vor Gott.



Alles Liebe

Erich


Ach Erich, mal heiraten, dann wieder nicht heiraten, dann doch heiraten.

Dein "Heiratsyoga" macht mich ganz kirre!

Eigentlich ist das nicht so schwer. Er hält eine Heirat für den Ausdruck einer gesunden und tugendhaften Beziehung, gesteht dir jedoch zu, zu tun, was du für richtig hälst
_________________
Die Gottheit lebt in den Details.
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Minou, woran liegt das Deiner Meinung nach, das die Menschen so wenig nachdenken und lieber blind glauben


Meine Frage wollte nur zum Thema zurückführen, lieber Rowanny
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Ich finde Heiraten ok und habe das (bis jetzt) schon 3mal gemacht. Habe allerdings in meinem jetzt schon recht langen Leben nicht immer gleich die ganze Kuh gekauft, wenn ich mal einen Schluck Milch wollte.