Welche Religion hat GOTT?


leuthner hat folgendes geschrieben:
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Erich, was meinst Du mit Kreuz?


Liebe Rowanny!

Die Kreuzung von Ego und Superego ( drittes Auge Chakra ), die bei der Sehnervenkreuzung liegt, gehört überwunden, denn Ego lässt uns in der Zukunft verweilen, und Superego in der Vergangenheit, währenddessen die reine Liebe im Herzen uns in der Gegenwart leitet. Diese reine Liebe im Herzen kann aber nur dann verwirklicht werden, wenn die Kundalini dieses Kreuz ( Enge ) bei den Sehnerven überwindet und ins Scheitelchakra aufsteigt, wo sie sich mit dem Göttlichen verbindet und in unser Energiesystem als absolute reine Liebe zurückströmt.

Alles Liebe

Erich




Danke, werter Erich!

Nun bin ich noch auf die Erklärung von Burkl gespannt, aber wahrscheinlich googelt er noch, oder er ist beim googeln (Giodarno Bruno; Heilige Inquisition) aus den "Latschen" gekippt!
Tobias hat folgendes geschrieben:
Die Lehre der Reinkarnation lässt es ziemlich leicht zu, dass Opfern irgendwelcher Katastrophen oder Verbrechen letztlich daran eine eigene karmische Schuld zugesprochen wird. Das löst zwar das Problem der Theodizee mit einer gewissen Eleganz, führt aber zu Opferbeschuldigung.


Ist es besser, überhaupt nicht zu wissen, warum etwas geschieht?
Ich gehe zwar nur von einem Leben aus, aber in diesem Leben habe ich für alles, was nicht ganz in Ordnung war, später die Rechnung präsentiert bekommen. Ich fand das nicht ungerecht, denn alle Menschen machen Fehler, oft sehr gravierende, ich würde dieses Leid, das zur Reife führt, überhaupt nicht als Opferbeschuldigung sehen. Es ist einfach nötig, das selbst zu empfinden, was man einmal bei anderen verursacht hat.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Leuthner hat folgendes geschrieben:
Liebe Minou!

Wir Sahaja Yogis können die Kundalini mit den Händen bei anderen Menschen erwecken, machen es aber zumeist so, dass wir Interessierte bei der gemeinschaftlichen Sahaja Yoga Meditation mitmachen lassen. Danach wenden wir zumeist in einem Workshop Reinigungstechniken an, damit bei den Neueinsteigern etwaige Blockaden beseitigt werden, und sie die Kundalini besser wahrnehmen können.

Shri Mataji Nirmala Devi ist ein Avatar. Wir Sahaja Yogis sind keine Avatare, können aber einige Dinge, die andere Menschen nicht können. Ein solches Ding ist zum Beispiel die Kraft die Kundalini bei anderen Menschen zu erwecken.

Alles Liebe

Erich


Danke für die Antwort, lieber Erich. Wie gesagt, kannte ich das bisher nur von einem Avatar. Wenn das so ist, wie Du sagst, hört sich das ziemlich leicht und locker an. Ich habe es bisher so verstanden, dass es schwer ist, die Kundalini zu erwecken.

Lieben Gruß,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Tobias hat folgendes geschrieben:
Problem ist daran jedoch, dass so schnell den Opfern die Schuld an ihrer Rolle gegeben werden kann.


Die Reinkarnationslehre ist eine sehr komplexe Geschichte und wird leicht missverstanden, wenn man sie oberflächlich betrachtet.
Es geht hier nie um Schuld, sondern immer nur um Reifung, um dasselbe oder Ähnliches zu erfahren, das man einmal verursacht hat, damit man die Fehler möglichst nicht mehr wiederholt, denn irgendwann ist ja Schluss mit der Reinkarnation, da geht man in den Welten Gottes weiter. Jeder, der an die Reinkarnation echt glaubt, weiß, dass er Leidenden helfen muss, und sie nicht verurteilen darf - siehe Splitter und Balken im Auge. Er muss selbst darauf achten, dass er nicht wieder negatives Karma schafft.
Außerdem - wenn man in der Liebe lebt, hilft man sowieso so weit es einem möglich ist.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Leuthner hat folgendes geschrieben:
Liebe Minou!

Wir Sahaja Yogis können die Kundalini mit den Händen bei anderen Menschen erwecken, machen es aber zumeist so, dass wir Interessierte bei der gemeinschaftlichen Sahaja Yoga Meditation mitmachen lassen. Danach wenden wir zumeist in einem Workshop Reinigungstechniken an, damit bei den Neueinsteigern etwaige Blockaden beseitigt werden, und sie die Kundalini besser wahrnehmen können.

Shri Mataji Nirmala Devi ist ein Avatar. Wir Sahaja Yogis sind keine Avatare, können aber einige Dinge, die andere Menschen nicht können. Ein solches Ding ist zum Beispiel die Kraft die Kundalini bei anderen Menschen zu erwecken.

Alles Liebe

Erich


Danke für die Antwort, lieber Erich. Wie gesagt, kannte ich das bisher nur von einem Avatar. Wenn das so ist, wie Du sagst, hört sich das ziemlich leicht und locker an. Ich habe es bisher so verstanden, dass es schwer ist, die Kundalini zu erwecken.

Lieben Gruß,
Minou


Liebe Minou!

Vor dem fünften Mai 1970 war das auch nur wenigen Auserwählten möglich, meist nur unter schweren Entbehrungen, seither können alle Menschen, die es wollen, die Kundalini erweckt bekommen, da Shri Mataji Nirmala Devi an diesem Tage das Kronenchakra auf kollektiver Ebene geöffnet hat.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Zitat:
Ich gehe zwar nur von einem Leben aus,...


Minou, warum?
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Minou, warum?


Weil ich keine anderen Erfahrungen habe bisher.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Minou, warum?


Weil ich keine anderen Erfahrungen habe bisher.