Welche Religion hat GOTT?


Long Road: "Da wir beide nicht daran glauben bleibt es sehr hypothetisch"

Die Wahrheit richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wahrheit ist unveränderlich ewig!
Long Road: "Wenn Gott das wirklich will würde er auch klar zu erkennen geben warum die Strafe kommt."

Es ist unsere Aufgabe diese Schöpfung in ihrer Gesetzmäßigkeit zu verstehen. Warum sollte Gott Geistesträgheit fördern?

LR: "Du hast im vorigen Leben das gemacht, deshalb passiert jetzt das". Wie soll ich an einer Strafe wachsen, wenn ich gar nicht weiß wofür ich bestraft werde?"

Gott straft nicht, wir säten nur falsch. Wenn wir nach den Gesetzen Gottes leben, erübrigt sich alles.
Voraussetzung jedoch ist, diese Gesetze auch zu kennen und bedeutet Bewegung und da scheitern die meisten dran, besonders die religiösen Eiferer!


LR: Manche die todkrank werden entwickeln dann eher die Mentalität: "Jetzt ist eh schon alles egal, jetzt mache ich nur mehr was ich will, nach mir die Sintflut!", was für einen Reifungsprozess eher suboptimal ist. "

Stimmt! Also mache es optimal! Was hindert Dich daran?
Minou: "Ich kenne die christliche Lehre auch vor allem durch das Buch "Kehret zurück, Ihr Menschenkinder" von Dr. Till A. Mohr
Es ist erstaunlich wie viele Argumente er für die Reinkarnationslehre in der Bibel findet. "

Jeder der sich ergebnisoffen, d.h. dogmenfrei damit aus einander setzt, kommt zu dem Ergebnis: Wachstum und Gerechtigkeit ist ohne Reinkarnation nicht möglich.

Im übrigen ist Reinkarnation ja auch keine Glaubenssache, denn gibt es sie nicht, dann gibt es sie auch nicht wenn ich daran glaube. Und gibt es sie, dann gibt es sie auch wenn ich nicht daran glaube.
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Im übrigen ist Reinkarnation ja auch keine Glaubenssache, denn gibt es sie nicht, dann gibt es sie auch nicht wenn ich daran glaube. Und gibt es sie, dann gibt es sie auch wenn ich nicht daran glaube.


Das ist natürlich ein wahres Wort.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Burkl hat folgendes geschrieben:

Ich mich auch nicht. In den offiziellen Lehren der großen Kirchen gibt es so etwas auch nicht. Das hat sich durch die Esoterik in die Köpfe so mancher Christen eingeschlichen.


In der Neuzeit vielleicht, aber ich denke, dass es auch ursprünglich in der Gründungszeit diese Meinungen gegeben hat, sie haben sich halt nie wirklich durchgesetzt.

Zitat:
Die Frage ist, ob es überhaupt eine Strafe ist?

Eine Automatik gibt es da nicht, wie Jesus anhand eines Blindgeborenen zeigt hinsichtlich dessen er klarstellt, dass seine Krankheit weder seine Schuld noch die seiner Eltern ist.

In einem Reinkarnationsmodell ist es das Ergebnis von Taten aus dem Vorleben und damit ist es die "Schuld" von dem Blinden.

Im traditionellem christlichen Modell ist es die Schuld Gottes, weil nichts passiert ohne dass Gott es so will und der "freie Wille" oder die "Ursünde" in dem Beispiel mMn auch nicht greifen.

Zitat:
Ich glaube es geht um eine Innerlichkeit, also ein ständiges tiefes Erwägen von Ereignissen und Begegnungen, Personen und Dingen. Dann kann sich auch eine Ahnung größerer Zusammenhänge einstellen und Sinn dort, wo zunächst nur Sinnlosigkeit zu sein scheint.
Das größte Beispiel für diese Lebenshaltung ist die heilige Jungfrau. Geburt im Stall, Kindermord durch Herodes, Flucht nach Ägypten... Wie kann ein guter Gott das zulassen?
Zwei Optionen: Rebellion gegen Gott oder Innerlichkeit und Einschwingen auf das Wirken Gottes, das oft so ganz anders ist, als wir das erwarten.

"Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach."


Ich denke ja nach, eine plausible Erklärung warum ein guter Gott das zulassen würde ist mir noch nicht eingefallen.
Minou hat folgendes geschrieben:

So ist es, lieber Long Road; aber man darf darüber nachdenken


Die Gedanken sind frei...

Zitat:
Vielleicht muss in diesem Beispiel die Frau etwas lernen?


Ja, aber ein guter und liebender Gott bedient sich des Kindesmordes um der Mutter etwas mitzuteilen?

Zitat:
Nein, der Arzt muss helfen, die Hilfe wäre da schon im Karma eingeplant.


Wenn Gott unsere Handlungen schon einplant, ergibt sich ein deterministisches Modell, das die Sache noch viel komplizierter macht. Wozu lässt Gott uns hundertmal reinkarnieren, wenn er weiß, dass wir erst beim 101. Mal unsere Lektion lernen und vorher hundertmal scheitern. Er weiß ja dann schon vorher was wir machen.

Rowanny hat folgendes geschrieben:
Aber in der Frage selbst liegt die Antwort. Wie kann ein Baby bereits gesündigt haben?

Darauf gibt es nur eine Antwort, die auch die Vollkommenheit und Gerechtigkeit Gottes unterstreicht.



Schön, jedes tote Baby ist ein Loblied auf die Vollkommenheit und Gerechtigkeit Gottes!

Zitat:
Long Road: "Da wir beide nicht daran glauben bleibt es sehr hypothetisch"

Die Wahrheit richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wahrheit ist unveränderlich ewig!


Ja, aber Reinkarnation ist keine bewiesene Wahrheit, und somit eine Glaubensangelegenheit. Das heißt sie kann potentiell wahr sein, aber auch nicht.

Zitat:
Long Road: "Wenn Gott das wirklich will würde er auch klar zu erkennen geben warum die Strafe kommt."

Es ist unsere Aufgabe diese Schöpfung in ihrer Gesetzmäßigkeit zu verstehen. Warum sollte Gott Geistesträgheit fördern?

Das heißt das ist alles ein Rätsel, das gelöst werden will?

Zitat:
LR: "Du hast im vorigen Leben das gemacht, deshalb passiert jetzt das". Wie soll ich an einer Strafe wachsen, wenn ich gar nicht weiß wofür ich bestraft werde?"

Gott straft nicht, wir säten nur falsch. Wenn wir nach den Gesetzen Gottes leben, erübrigt sich alles.
Voraussetzung jedoch ist, diese Gesetze auch zu kennen und bedeutet Bewegung und da scheitern die meisten dran, besonders die religiösen Eiferer!


Doch Gott straft, er hat ein System gebaut, dass auf falscher Saat eine Strafe folgt. Er will das so.

Zitat:
LR: Manche die todkrank werden entwickeln dann eher die Mentalität: "Jetzt ist eh schon alles egal, jetzt mache ich nur mehr was ich will, nach mir die Sintflut!", was für einen Reifungsprozess eher suboptimal ist. "

Stimmt! Also mache es optimal! Was hindert Dich daran?


Ich sprach ja nicht von mir. Ich bin ja nicht todkrank. Abgesehen davon mache ich eh alles optimal, mich hindern ja keine dogmatischen Ansichten über Reinkarnationen wie manche religiösen Eiferer. (kleiner Seitenhieb, nicht böse sein )

Zitat:
Jeder der sich ergebnisoffen, d.h. dogmenfrei damit aus einander setzt, kommt zu dem Ergebnis: Wachstum und Gerechtigkeit ist ohne Reinkarnation nicht möglich.


Das kann gar nicht gehen. Die Reinkarnation selbst ist ein Dogma, genauso wie Gott und die "Seele".
Long Road: "Ja, aber Reinkarnation ist keine bewiesene Wahrheit, und somit eine Glaubensangelegenheit. Das heißt sie kann potentiell wahr sein, aber auch nicht."

Ja, so ist es mit allen Aussagen. Sie können wahr sein oder auch nicht. Was sie aber niemals sein können ist: Glaubenssache!

Was hält Dich davon ab es heraus zu finden wenn es für Dich wichtig ist?

Geistesträgheit?
Solche und ähnliche Diskussionen laufen m.E. immer wieder deswegen ins Leere, weil Begriffe verwendet werden, ohne dass sie in ihrer Bedeutung geklärt sind. Was ist z.B. eigentlich mit "Reinkarnation" gemeint? Da könnte es verschiedene Bedeutungen geben. Auch Begriffe wie "Gott", "Seele", "Geist" usw. können unterschiedlich definiert werden. Gefühlsmäßig mögen sie uns zwar eindeutig scheinen, aber das ist oft nur ein Scheinkonsens. Es wird ständig mit Begriffen jongliert, die, solange sie nicht mit Inhalten gefüllt sind, zu nichts führen.
Rentner hat folgendes geschrieben:
Das ist richtig. Ziel des Yoga ist letztendlich die Erweckung der Kundalini. Allerdings war mir bisher nicht bekannt, dass die Erreichung dieses Ziels lediglich den Sahaya-Yogis vorbehalten ist.


Lieber Rentner!

Bei uns Sahaja Yogis wird die Kundalinierweckung nicht als Ziel gesehen, denn sie findet tatsächlich beim ersten Kennenlernen der Meditationsweise statt.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Rowanny hat folgendes geschrieben:
"Und das grossartige ist, dass du diese sanfte mütterliche Kraft dann auch spüren kannst."

Erich, diese Energie ist weder sanft noch mütterlich, sie wird es auch nicht durch Schwärmerei. Ich konnte feststellen, wie unverantwortlich viele "große Meister" in ihrem Ego damit umgegangen sind.

Ich kenne einige die daran zerbrochen sind.


Liebe Rowanny!

Ich stimme dir zu, dass viele falsche Gurus auf der Welt sind, denen es nur ums Geldverdienen geht, und die den Menschen ihr Seelenheil nicht bringen können und vielen Menschen Schaden zufügen. Im Unterschied dazu ist Shri Mataji Nirmala Devi, die Gründerin von Sahaja Yoga, der einzig wahre Guru, die den Menschen die mütterliche Urkraft in Ihnen sanft und spontan erweckt. Über sechs Millionen Menschen haben bereits diese sanfte Erweckung erfahren und keiner von Ihnen musste für dieses Gottesgeschenk etwas bezahlen.

Ich bin froh einen Sahaja Yogi getroffen zu haben, der mir dieses Geschenk ebenfalls zu Teil werden ließ. Und was das tolle daran ist, auch ich kann es weitergeben, gleichsam wie eine Kerze angezündet wird und ihre Flamme weitergibt.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
leuthner hat folgendes geschrieben:
Rowanny hat folgendes geschrieben:
"Und das grossartige ist, dass du diese sanfte mütterliche Kraft dann auch spüren kannst."

Erich, diese Energie ist weder sanft noch mütterlich, sie wird es auch nicht durch Schwärmerei. Ich konnte feststellen, wie unverantwortlich viele "große Meister" in ihrem Ego damit umgegangen sind.

Ich kenne einige die daran zerbrochen sind.


Liebe Rowanny!

Ich stimme dir zu, dass viele falsche Gurus auf der Welt sind, denen es nur ums Geldverdienen geht, und die den Menschen ihr Seelenheil nicht bringen können und vielen Menschen Schaden zufügen. Im Unterschied dazu ist Shri Mataji Nirmala Devi, die Gründerin von Sahaja Yoga, der einzig wahre Guru, die den Menschen die mütterliche Urkraft in Ihnen sanft und spontan erweckt. Über sechs Millionen Menschen haben bereits diese sanfte Erweckung erfahren und keiner von Ihnen musste für dieses Gottesgeschenk etwas bezahlen.

Ich bin froh einen Sahaja Yogi getroffen zu haben, der mir dieses Geschenk ebenfalls zu Teil werden ließ. Und was das tolle daran ist, auch ich kann es weitergeben, gleichsam wie eine Kerze angezündet wird und ihre Flamme weitergibt.

Alles Liebe

Erich



Erich das ist sehr schön für Dich und ich verstehen Deine Begeisterung!

Aber ich zahle gerne einen Obolus für eine gute Dienstleistung.

PS: Mit "der/die Einzige" solltest Du, trotz aller Begeisterung, jedoch recht vorsichtig umgehen, denn es gibt 7 Milliarden Menschen. Kennst Du die alle?