Ablehnung gegen andere Menschen


Hallo Leute,
Ich habe folgendes Problem:

Der Umgang mit anderen Menschen ist auf der ganzen Welt vorhanden. Es gibt niemanden der ganz ohne Kontakt zu anderen Menschen ist. Und genau hier ist mein Problem. Ich komme mit anderen Menschen nicht klar. Ich kann mit denen nicht reden und wenn sie doch mit mir reden weiß ich nicht was ich mit ihnen reden soll. Freundschaften zum Beispiel kann ich absolut nicht haben. Alles was auch nur annähernd in mein Privatleben eindringt ist für mich der absolute Horror. Selbst mit Nachbarn will ich nichts zu tun haben. Ich kann es nicht. Andere Menschen treffen sich gerne mit anderen Leuten, gehen in eine Bar, gehen feiern oder treffen sich zum Kaffee. All das ist für mich absolut unmöglich. Sobald ich in so eine Situation komme habe ich einfach nur Panik, will davon laufen und werde depressiv.

Was ich an dem ganzen aber am seltsamsten finde ist, dass ich auf der Arbeit ganz anders bin. Da kann ich mit den Leuten reden und Kaffee trinken usw. Einzig Betriebsfeste, -ausflüge, -Weihnachtsfeiern gehen da gar nicht. Da ist es dann wieder wie oben beschrieben.

Kennt ihr das auch? Habt ihr damit Erfahrungen? Habt ihr das vieleicht überwinden können?
_________________
Der Sinn des Lebens beschränkt sich darauf, die Meinung desjenigen wiederzugeben, der uns über genau diesen Sinn belehren will. -D. Graf-
Schon mal mit einer Psychotherapie versucht?
Nein habe ich nicht, ist mit zur Zeit aus verschiedenen Gründen auch nicht möglich
Ich denke, es hängt vielleicht mit einer seelischen Verletzung zusammen, die dir einmal ein Mensch zugefügt hat, Freundin oder so, keine Ahnung, und du dich unbewusst selbst schützen möchtest.
Hm, kann sein. Ich weiß nur dass ich das schon "immer" habe
@ vadda
Ich denke du hast den Titel des Fadens nicht ganz richtig gewählt. MMn empfindest du keine Ablehnung gegenüber Menschen, sondern gegenüber bestimmten Kontaktformen. Typisch für Introvertierte.

In einem anderen Thread (der dann gelöscht wurde), habe ich dir schon mal ein Coaching empfohlen. Da ich nicht sicher bin, ob du es damals gelesen hast, wiederhole ich es hier nochmals. Die Inanspruchnahme eines Coachings musst du weder beim Arbeitgeber, noch bei Versicherungen angeben. Aber ein gut ausgebildeter Psychotherapeut kann dir dabei Hinweise geben, die dir helfen deine Erfahrungen richtig einzuordnen.

Ich bin mir einfach nicht sicher, ob es wirklich ein veränderungsbedürftiges Problem ist, was du in verschiedenen Beiträgen beschreibst, oder ob du evtl. einfach ungewöhnlich, im besten Sinne, bist und noch nicht gelernt hast das als Stärke zu nutzen.
Kennst du das Pinguin-Prinzip von Hirschhausen?
https://www.youtube.com/watch?v=Az7lJfNiSAs
hello again vadda :->) und ziraki
vadda hat folgendes geschrieben:
Hm, kann sein. Ich weiß nur dass ich das schon "immer" habe

ziraki hat folgendes geschrieben:
@ vadda
Ich denke du hast den Titel des Fadens nicht ganz richtig gewählt. MMn empfindest du keine Ablehnung gegenüber Menschen, sondern gegenüber bestimmten Kontaktformen. Typisch für Introvertierte

vadda, kann es sein dass du keinen SmallTalk magst?
drum hab ich auch ziraki zitiert
Also dass du SmallTalk schlicht und ergreifend nicht abhaben kannst. so wie man keinen Hundedreck im Schuhprofil haben will?
:->))

Und das trennt dich freilich automatisch von beinah 100% Restbevölkerung.




Find ich eigentlich gut:
Nicht jeder braucht ein Thema um Lärm zu machen
du schon.
Ja, Smalltalk geht absolut nicht. Weil es mich auch sowas von absolut null interessiert ob der Hund vom Nachbarn auf die Wiese oder das Feld gekackt hat und auch was wann wer wo und wie macht ist mir absolut egal. Wie gesagt, das seltsame ist, dass das nur im privaten Bereich so ist, jedoch nicht auf der Arbeit.

Ziraki, das Pinguin Prinzip kenne ich nicht. Den Kameraden Hirschhausen dagegen sehr wohl:)
Hm...und ja du könntest evtl recht haben, dass es die Kontaktformen sind.
Ok. Video gesehen, Informationen herausgefiltert und verstanden. Und nun sind wir bei den Stärken...hm...germany zero points
vadda hat folgendes geschrieben:
Ja, Smalltalk geht absolut nicht. Weil es mich auch sowas von absolut null interessiert ob der Hund vom Nachbarn...

entenhausen, hirschhausn, whatwever
Wenn du schon seit zeiten den smalltalk nicht mitturnst, vadda - wie denkst du wirst du da mit der verblödung mithalten können.
mh?
vadda hat folgendes geschrieben:
Einzig Betriebsfeste, -ausflüge, -Weihnachtsfeiern gehen da gar nicht. Da ist es dann wieder wie oben beschrieben.

auf Arbeit kannst ja auch nur konstruktiv, sagst.

Wie man das überwindet? Vorm Spieleabend mit Freunden bei Kerzenschein ein paar Mal mit dem Kopf gegen die Eisenstange...
habs probiert und aufgegeben. Und ich sag dir, der Abstand wird mit der Zeit größer.
Stell dir vor, einer geht laufen - der andere isst schweinsbraten.
jahrelang
...