Wohin steuert die Welt?


Ich möchte etwa vom Parallel-Thread mit hier her nehmen:

Eranos hat folgendes geschrieben:
Das bedeutet mir, dass Merkel völlig verantwortungslos ganz Europa in den Flüchtlingsstrudel mit hineingezogen hat, und die Folgen wohl noch von Keinem überschaubar sind! Hast du gesehen, was an der makedonischen Grenze gerade passiert?
https://www.youtube.com/watch?v=YCd_J7g8gXQ
Natürlich: unsere Lügenpresse ist gehalten, die Wahrheiten zu verschweigen.
Und nun du: betragen sich auf diese Weise Asylanten?

Sicherlich gibt es Ängste vor einem Umbruch.
Aber dieser Umbruch ist unumgänglich.
Klimaziele wurden nie richtig umgesetzt.
Und wo es nun einige Millionen Flüchtlinge sind,
werden in Jahrzehnten Hunderte Millionen Klimaflüchtlinge folgen.

Und: die saudischen Ländern schwimmen momentan noch im Geld.
Wenn das Öl aber versiegt ist, werden sie nicht vom Wüstensand leben können.

Was dann?
Macht Europa alle Grenzen dicht?
Nicht vergessen, Deutschland hat diese Völker jahrzehntelang mit Panzern, Waffen etc. aufgerüstet.
Werden Kriege zum Selbsterhalt geführt, so ist das direkt verständlich.

Kurzum:
Es wird noch zu ganz anderen Dimensionen von Völlkerwanderungen kommen,
ob wir wollen, oder nicht.
Denn: Die gemäßigten Klimazonen rücken mehr zu den Polen.

Unweigerlich wird sich einiges Ändern.
Aber:
- bäumen wir uns dagegen auf

- oder lernen wir eben, dass Leben gleich Leben ist, unabhängig davon ob ein Iman ruft, oder eine Kirche bimmelt.

Sind nicht letztlich auch unsere Vorfahren einst durch Völkerwanderungen hier her gelangt?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Alles richtig, und hinter den Medienkulissen wird längst daran gearbeitet.
Papaloooo hat folgendes geschrieben:
oder lernen wir eben, dass Leben gleich Leben ist, unabhängig davon ob ein Iman ruft, oder eine Kirche bimmelt.


Nur ist es eben so, dass in Ländern, wo überwiegend der Imam ruft, keine Kirchenglocke läutet.

http://m.welt.de/politik/ausland/ar.....ndern-des-Halbmondes.html
Und wenn es denn so sein wird,
und in wenigen Jahrzehnten das "Abendland tatsächlich islamisiert" ist?
Das Leben geht doch dennoch weiter, oder nicht?
Die Welt ist dynamisch und diese Dynamik lässt sich schwerlich blockieren:

die Übermacht wird irgendwann doch siegen.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Noch angemerkt, hatte einst ein Indianerhäuptling seinen zwangschrisitanisierten Stammesmitgliedern gesagt:
"Beugt euch äußerlich dem Willen des Weißen Mannes,
aber bewahrt euren Glauben tief in Euren Herzen!"

Die Gesichte wird sich in wenigen Jahrzehnten vielleicht wiederholen, nur mit veränderten Positionen.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Sofern Menschen mit Positionen dann vorhanden sind.
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Wohin steuert die Welt?


Dem Feuer entgegen: „Die jetzigen Himmel und die Erde sind durch sein Wort fürs Feuer aufgespart“ (II. Petr. III, 7) „Die Erde und die Werke auf ihr werden verbrannt werden“ (II. Petr. III, 10)
Nun, in ferner Zukunft wird die Sonne zum Roten Riesen, dann ist es spätestens um mit der Erde.

Ich meinte aber die nähere Zukunft: die nächsten Jahrzehnte.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Ich hoffe, dass die Welt durch neuere Technologien und durch die Geschichte von alten Zeiten des Krieges und den schrecklichen Folgen davon einen friedlichen Wandel erfährt.
Ja das hoffe ich ebenfalls!
Es wird sich sehr viel wandeln.
Die Menschheit steht vor gigantischen Herausforderungen!
Im Zuge des (nahezu unabdingbaren) Klimawandels wird es zu Umsiedelungsprojekten neuer, noch ungeahnter Dimensionen kommen.
Menschen, ja Völker, die jeglicher Lebensgrundlage beraubt sein werden,
lassen sich nicht mehr abweisen.
Rassenidologisches Denken würde nur zu Kriegen führen.
Alle industeriellen Nationen müssen hierzu einen Kraftakt an Integration bewältigen, der über den Deutschlands noch hinausgehen wird.

Und nur nebenbei mal erwähnt:
Wenn der Fleischkonsum drastisch reduziert wird,
dann können all diese Menschen auch locker ernährt werden,
der Methanausstoß wird verringert und die Klimaerwährmung verlangsamt.

Das ist nur ein Beispiel,
aber es soll aufzeigen, dass diese Herausforderungen zu stemmen sind,
wenn die meisten Menschen globaler denken würden.

Würden alle Ausgaben, die Global derzeit für den Militär verwendet werden, statt zum zerstören zur Bewältigung der Energiekrise verwendet, dann wäre die Gier nach Erdöl in maximal 2 Jahrzehnten Geschichte!

Und schon wieder ein Konfliktherd weniger!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<