Wohin steuert die Welt?


Ich Denke das die Welt in den Untergang steuert, es wird bestimmt noch etliche Jahre dauern. Es wird zu wenig getan dafür. Unsere Generation wird das nicht mehr miterleben
Biene78 hat folgendes geschrieben:
Ich Denke das die Welt in den Untergang steuert, es wird bestimmt noch etliche Jahre dauern. Es wird zu wenig getan dafür. Unsere Generation wird das nicht mehr miterleben


Naja, die Welt steuert schon seit 2000 Jahren, seit dem Mord an Jesus Christus, in den Untergang und ist immer noch nicht untergegangen... Wobei man sich auch fragen müsste, wie denn dieser "Untergang" genau aussehen soll. Es gab schon viele "kleinere Weltuntergänge" bzw. Untergänge bestimmter Länder und Völker. Manche haben sich danach wieder erholt, manche nicht. Aber dass die Welt als ganzes untergehen wird, glaube ich persönlich nicht. Oder kann sich jemand vorstellen, dass Amerika untergeht? Wohl eher nicht, zumindest nicht in den nächsten 100 Jahren. Und was noch später kommt, sollte uns eh egal sein.
Ich hoffe jedenfalls, wahrscheinlich umsonst, dass vor dem Weltuntergang noch das Gerede vom Weltuntergang untergeht.
Es grüßt der Templer
Hallo Biene 78, erstmal herzlich willkommen hier imForum.

Du hast geschrieben:
Zitat:
Ich Denke das die Welt in den Untergang steuert, es wird bestimmt noch etliche Jahre dauern. Es wird zu wenig getan dafür. Unsere Generation wird das nicht mehr miterleben


Diese Gedankengänge kenne ich all zu gut von mir selbst in vergangenen Zeiten.

Heute zeigt mir jede schlechte Nachricht aufs Neue auf, wie wichtig es ist, mich mit anderen für das Gute, das Positive einzusetzen und spornt mich an, gemeinsam mit Menschen meiner Umgebung und auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. Es erinnert mich daran, wie verzweifelt und hilflos ich über die Weltlage zu der Zeit war, als meine 1. Tochter noch klein war, und ich als Atheist und endtäuschter Christ keine Lösung, keinen Hoffnungsschimmer sehen konnte. Heute als Bahai weiß ich was zu tun ist, wie der Friede erreichbar ist, wo und wie man ansetzen muss, damit sich bei den kommenden Generationen viel Leid und Elend wandelt.

Schöne Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Die Menschen sind zu erfinderisch,
als dass die gesamte Rasse der Menschheit vernichtet werden könnte.

Irgendwie schlagen sich unsere Nachfahren sicherlich immer durch.

Ob es dann noch Milliarden sein werden, oder nur noch Millionen, das ist die Frage.

Ob in Slums oder in Marsstationen, das ist die Frage.

Ob in Freiheit oder in Unterdrückung, das ist die Frage.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Manche Menschen leben/lebten in (relativer) Freiheit, manche Menschen leben/lebten in größerer oder minderer Unterdrückung. Zeiten und Orte sind/waren unterschiedlich. Glückwunsch, wer heute in Deutschland lebt.
Die Frage dieses Threads ist ja die Zukunft.

Nun ist Zukunft natürlich relativ!

In 10 Jahren?

In 100 Jahren?

Oder in einer Million Jahren?

In einer Milliarde Jahre ist zumindest klar,
dass Sie Sonne bereits so heiß ist,
dass sich Leben auf diesem Planeten schwer tun wird.
Außer vielleicht extremophile Baktieren.

Aber:

Wird es noch nachfahren der heutigen Menschheit geben?

Werden sie nicht längst in einer transbiologischen Existenz sein?

Haben Sie ihre Genetik in die Hand genommen,
um sich an Exoplaneten mit höherer Schwerkraft anzupassen?

Werden sie weit in die Galaxis vorgedrungen sein?
Haben sie Allianzen mit anderen Spezies geschlossen?

Oder habe sie sich nicht etwa viel früher durch ihre Unvernunft und ihre Egoismen auf diesem Planeten selbst ein Ende gesetzt?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Aus meiner Sicht scheint eine totalüberwachte Gesellschaft mit Tendenz zum globalen Suizid wahrscheinlich. Ich kann mich aber irren und werde später mal nachsehen.
Biene78 hat folgendes geschrieben:
Ich Denke das die Welt in den Untergang steuert, es wird bestimmt noch etliche Jahre dauern. Es wird zu wenig getan dafür. Unsere Generation wird das nicht mehr miterleben


das denke ich auch.
_________________
Deine Zwischenmenschlichen Beziehungen spiegeln Deine Beziehung zu Dir selbst.
kleeblatt hat folgendes geschrieben:
Biene78 hat folgendes geschrieben:
Ich Denke das die Welt in den Untergang steuert, es wird bestimmt noch etliche Jahre dauern. Es wird zu wenig getan dafür. Unsere Generation wird das nicht mehr miterleben


das denke ich auch.


Derartige Sichtweisen findet man immer wieder und oftmals auch dort wo man meint über Religion zu sprechen.

Was versteht Ihr denn bitte unter "untergehen" ? Da wäre ich mal neugierig

Das was ihr "die Welt" nennt spielt sich {für viele von Euch) ausschließlich in all jenen Regionen ab wo Ihr Euch aufhaltet; wo sich Euer Blick hinzurichten gedenkt. Den Rest gibt es für Euch nicht. Diese Welt geht im hier und im jetzt für ganz viele Menschen real unter, da muss man nur mal die Augen aufmachen.

Der Wahn in dieser Welt und all jene Dinge von welchen ihr absolut nichts Wissen wollt vermögen eine jede Region im Handumdrehen aufsuchen. Dann habt ihr keine vorbereitungen getroffen weil Eure Vorstellungswelten darauf bestanden in ihrer winzigkeit weiter zu verharren.

So ist das, Freunde