Was erwartet einen Selbstmörder im Jenseits?



Was erwartet einen Selbstmörder nach seinem Tod?
Nichts, es gibt kein Leben nach dem Tod
33%
 33%  [ 4 ]
Das selbe wie bei einem Menschen mit normalem Tod, je nachdem wie er gelebt hat.
41%
 41%  [ 5 ]
Selbstmörder erwartet ein noch viel größeres Leid als auf Erden.
16%
 16%  [ 2 ]
Selbstmörder haben es im Jenseits sehr gut und sind besser dran als andere
0%
 0%  [ 0 ]
Mich langweilen Umfragen, aber auf irgendwas muss man ja klicken und jetzt nerv nicht
8%
 8%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 12

Hallo PapaLooo,

Zitat:
Wieso denn?
Die meiste Zeit wird er sich doch vor seinen 70 Schwiegermüttern verstecken!


ggggg, da die Auseinandersetzungen wahrscheinlich dann auf rein geistiger Ebene geschehen, könnte das tatsächlich die schlimmste Hölle sein.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Erich gibt mir recht, und das genügt mir.
leuthner hat folgendes geschrieben:
@all!

Grundsätztlich gibt es Karma, ein System von Belohnung und Bestrafung. Wir können uns aber auch für den Himmel entscheiden. Dazu müssen wir zuallererst die Negativität in Liebe transformieren. Dabei hilft uns das Göttliche.

Alles Liebe

Erich


Interessanter Ansatz. Was ist aber, wenn der Mensch keine Liebe kennt, bzw für sich selbst keine Liebe empfinden kann. Wir reden hier ja gerade über den Selbstmörder. Was wenn er sich und sein Leben so arg hasst, dass er sich vieleicht sogar zu Lebzeiten absichtlich oft selbst verletzt hat?


Gruß Vadda
_________________
Der Sinn des Lebens beschränkt sich darauf, die Meinung desjenigen wiederzugeben, der uns über genau diesen Sinn belehren will. -D. Graf-
Liebe vadda!

Karma selbst bedeutet Belohnung und Bestrafung für Handlungen und Unterlassungen in früheren Leben, im jetztigen Leben und von vorhergehenden Generationen. Die meisten Menschen sind irgendwie karmisch verstrickt, Leid und Krankheit sind sehr weit verbreitet. Ein Ausweg ist die Sahaja Yoga Meditation.

Die reine Liebe sitzt bei jedem Menschen im Herzen, und sie ist in Sahaja Yoga der Geist, der Spirit oder das Atma. Wer die Sahaja Yoga Meditation betreibt, wird mit der Zeit zum Geist und kann dadurch die reine Liebe erfahren und weitergeben. Die reine Liebe ist an nichts gebunden, sie bezieht alle Geschöpfe mit ein und ist eine lebendige Kraft, die Negativität transformiert, vor allem in jedem einzelnen Menschen selbst, aber sie wirkt auch bei anderen Menschen, wenn sie die Positivität einer realisierten Seele ( ein Mensch mit erwecktem heiligen Geist ) erfahren.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Hallo leuthner,

Zuerst mal bitte lieber Vadda. Ich bin ein Mann:)

Dann wieder weiter zu deiner Nachricht:

Für mich ist Yoga egal welcher Art keine Alternative. Sowas ist absolut nichts für mich. Da ich für solche Entspannungssachen viel zu hippelig und unruhig bin bringt mir das nichts. Sowas ist für mich nach kurzer Zeit extremer Stress wenn ich versuchen muss ruhig zu werden und zu entspannen. Das ist wie ein Roadrunner auf Koffein

LG Vadda
Schon mal mit einer ordentlichen Ladung Glühwein versucht? Und dann rein ins Karussell auf dem Weihnachtsmarkt deines Vertrauens. Du wirst dich wundern, wie sich deine Bewusstseinslage verändert.
Rentner hat folgendes geschrieben:
Schon mal mit einer ordentlichen Ladung Glühwein versucht? Und dann rein ins Karussell auf dem Weihnachtsmarkt deines Vertrauens. Du wirst dich wundern, wie sich deine Bewusstseinslage verändert.


Es haben mir schon sehr viele Leute zu Alkohol geraten, doch ich halte von Alkohol nichts. Ich trinke keinen Tropfen davon. Das interessantere ist dann schon eher Karussell fahren, wobei die Karussells für Erwachsene zu teuer sind und ich mit 31 auf nem Kinderkarusell dann doch etwas verstörend wirken könnte:)
_________________
Der Sinn des Lebens beschränkt sich darauf, die Meinung desjenigen wiederzugeben, der uns über genau diesen Sinn belehren will. -D. Graf-
vadda hat folgendes geschrieben:
Hallo leuthner,

Zuerst mal bitte lieber Vadda. Ich bin ein Mann:)

Dann wieder weiter zu deiner Nachricht:

Für mich ist Yoga egal welcher Art keine Alternative. Sowas ist absolut nichts für mich. Da ich für solche Entspannungssachen viel zu hippelig und unruhig bin bringt mir das nichts. Sowas ist für mich nach kurzer Zeit extremer Stress wenn ich versuchen muss ruhig zu werden und zu entspannen. Das ist wie ein Roadrunner auf Koffein

LG Vadda


Lieber vadda!

Sahaja Yoga ist Meditation. Daher ist es ganz klar von vielen anderen Yogaarten abzugrenzen, bei denen körperliche Übungen im Vordergrund stehen. Die Verbindung mit Gott in Meditation macht jeden Menschen ruhig und ausgeglichen, auch dich, der du dich anscheinend vor Gott zu fürchten scheinst.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Hallo leuthner,

Ich fürchte mich vor Gott genauso wenig wie vor jedem anderen, allerdings glaube ich nicht an spirituelle Erlebnisse, Geschöpfe, Götter etc. somit bringt es mir auch nichts mit jemanden/etwas in Einklang zu kommen, an das ich nicht glaube.

Gruß
Vadda
Lieber vadda!

Dann kann ich dir leider nicht helfen. Ich weiss zwar, woran es hapert, aber wenn du mit Spiritualität im weitesten Sinne nichts anfangen kannst, ist jegliche Liebesmüh umsonst.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!