Was ist für Erkenntnis entscheidend?


Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:


Nun, dann erklär mir, was wahre Erkenntnis ist.
Ich bezweifle, daß du dazu in der Lage bist, ohne weitere Worthülsen zu benutzen.
Selbst Wissenschaft hat keine wahren Erkenntnisse, sondern nur Modelle und physikalische Gesetze, die die Realität mehr oder weniger genau abbilden.



Hallo Pjotr,
in der Wissenschaft wird meines Wissens auch die Methode angeschaut, die zu einem bestimmten Ergebnis geführt hat.
Und um das geht es hier.
Erkenntnis in dem Sinne, wie der Begriff in dieser Diskussion benutzt wird, geht von einer Beziehung des Wahrnehmenden zum Wahrgenommenen aus. Und davon, dass bestimmte Methoden zu einem mehr oder weniger verlässlichen Ergebnis führen.
Meine Vermutung war, auch wenn nicht explizit ausgedrückt, dass es in allen Religionen ähnlich formulierte Voraussetzungen gibt. Eine genannte war Gierlosigkeit. Eine andere würde ich als das Freisein von vorgefassten Urteilen bezeichnen.
Wobei solche charakterspezifischen Eigenschaften sicher nur ein Teil der Bedingungen sind.

Deine Weltanschauung lässt sich nicht als Religion definieren. Kannst du trotzdem was mit der Beschreibung anfangen?
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:


Na, dann hör dir mal die Reden der AFD Leute an.
Dort findest du die Ausgrenzung der sexuellen Randgruppen, das Hochhalten der Ehe und noch etliches mehr, was auch von Religionen heute noch so propagiert wird.


Ich höre kaum Reden von AFD Propagandisten. Wo siehst du denn Übereinstimmungen mit Religionen, kannst du Beispiele nennen?
Rentner hat folgendes geschrieben:
Ich bin froh, in einem Staat zu leben, wo es mir piepegal sein kann, wie meine Sexualmoral (so ich denn eine habe) und die Anzahl meiner geschiedenen Ehen und Wiederverheiratungen aussieht.
Alle möglichen Religionen und, Weltanschauungen, sog. Offenbarer und so weiter wollen mir dies oder jenes einblasen, da ich aber imstande bin, die Verrücktheit ihrer Ansichten zu erkennen, bleibe ich davon unbeschadet.
Die können mir echt den Buckel runterrutschen.


Lieber Rentner!

Ich bin auch froh in einem Staat zu leben, wo vieles erlaubt ist. Das Traurige ist allerdings, dass ich immer mehr erkenne, dass die Menschen eben durch diese Freiheit immer mehr zu Sklaven der Materie werden. Das gilt auch für die Sexualität. Nur selbstverwirklichte Personen wie Sahaja Yogis können diesem Mainstream entgehen und wirklich frei sein.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!