Sündenvergebung


Zitat:
Burkel, gerne hätte ich das Gespräch mit Dir fortgeführt, zumal ich auf eine gute Nachricht stieß. Aber vielleicht wusstest Du das schon, denn sie stammt aus 2007. Herr Ratzinger und der Vatikan hat die Vorhölle abgeschafft!

Quelle:

http://www.focus.de/politik/ausland/theologie_aid_54188.html
JackCM hat folgendes geschrieben:
sicher ist die Ethik auch ein Kerngebiet der Philosophie, aber die Frage nach dem "Unbewegten Erstbeweger"(muss ja nicht gleich Gott sein) doch auch oder?
Eine bestimmte spirituelle Richtung unterscheidet zwischen Gott, der Quelle allen Seins - du nennst es den "Unbewegten Erstbeweger" - und dessen erste Schöpfung: das, was wir Gott Vater nennen, der Ursprung aller Universen und aller weiterer Wesen.
Diese Quelle IST nur - vergleichbar vielleicht mit der buddhistischen Kontemplation des Nichts oder des Seins?
Ich denke, ein vergleichbares Bild ist der Teich, von wo der Klapperstorch die Kinder holt...
Aber es bleibt alles Denken ein vages Herantasten an die Wahrheit einer multidimensionalen Realität, die wir in 3D wohl nicht wirklich verstehen können...
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Meine Meinung:

Gott muss uns nicht vergeben,
Da Er/Sie uns nie verurteilt hat.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Meine Meinung:

Gott muss uns nicht vergeben,
Da Er/Sie uns nie verurteilt hat.


Lieber PapaLoooo!

Müssen tut Gott nicht. Trotzdem vergibt Gott in dem Moment, wo der Fehler passiert, damit wir die Chance nutzen können den Himmel zu haben.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Meine Meinung:

Gott muss uns nicht vergeben,
Da Er/Sie uns nie verurteilt hat.



Das stimmt!

Aber Gott in seiner Vollkommenheit und seiner Allweisheit, hat das auch sehr weise gelöst, denn in seinen Gesetzen liegt bereits die Lösung, denn diese arbeiten in ihrer Vollkommenheit selbsttätig, d.h. Gott greift nicht ein. Beispiel: Das Gesetz der Wechselwirkung -Saat und Ernte-.


"Gebt Gott die Ehre der Vollkommenheit! Dann findet Ihr darin den Schlüssel zu den ungelösten Rätseln alles Seins" Abd Ru Shin
leuthner hat folgendes geschrieben:
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Meine Meinung:

Gott muss uns nicht vergeben,
Da Er/Sie uns nie verurteilt hat.


Lieber PapaLoooo!

Müssen tut Gott nicht. Trotzdem vergibt Gott in dem Moment, wo der Fehler passiert, damit wir die Chance nutzen können den Himmel zu haben.

Alles Liebe

Erich


Erich, ehrlich?
Das ist aber praktisch. Warum sollte ich dann aufhören zu sündigen, wo sündigen doch so schön sein kann?

Ich glaube ich komme auch in Deine/Eure Yogatruppe.
Genügend Bestrafung ist bereits der Egoismus, aus der eine selbstsüchtige Tat behangen wurde.

Genügend Belohnung ist bereits die Liebe, aus der eine selbstlose Tat ausgeführt wurde.

Da muss kein Gott richten:

Die Seele selbst strebt danach,
eine immer höhere Vision ihrer selbst zu verwirklichen.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Rowanny hat folgendes geschrieben:
leuthner hat folgendes geschrieben:
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Meine Meinung:

Gott muss uns nicht vergeben,
Da Er/Sie uns nie verurteilt hat.


Lieber PapaLoooo!

Müssen tut Gott nicht. Trotzdem vergibt Gott in dem Moment, wo der Fehler passiert, damit wir die Chance nutzen können den Himmel zu haben.

Alles Liebe

Erich


Erich, ehrlich?
Das ist aber praktisch. Warum sollte ich dann aufhören zu sündigen, wo sündigen doch so schön sein kann?

Ich glaube ich komme auch in Deine/Eure Yogatruppe.


Liebe Rowanny!

Weil du dir dann selber im Wege stehst, wenn du nicht loslassen und verzeihen kannst. Dein Bewusstsein ist dann nicht bereit für den Himmel, denn den Himmel kannst du nur haben, wenn du Fehler erkennst und sie nicht mehr begehst. Aber das bedarf der Introspektion und der Weisheit der göttlichen Unterscheidungskraft, die ein Mensch nur dann hat, wenn er erleuchtet ist.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Na dann kann ich ja getrost eine Bank überfallen:

Da ich nicht erleuchtet bin,
kann ich ja auch nicht wissen, dass das Sünde ist.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Na dann kann ich ja getrost eine Bank überfallen:

Da ich nicht erleuchtet bin,
kann ich ja auch nicht wissen, dass das Sünde ist.


Lieber PapaLoooo!

Den heute lebenden Menschen, vor allem in der westlichen Welt, fehlt wirklich die Erkenntnis, was aus göttlicher Sicht richtig und falsch ist. Deswegen bedarf es der Erleuchtung ( Wiedergeburt, zweite Geburt, Selbstverwirklichung, Realisation ) und des reinen göttlichen Wissens, das man sich vor allem durch die Sahaja Yoga Meditation aneignen kann.

Du kannst machen, was du willst, da der menschliche Verstand für alles, was er tut eine Rechtfertigung findet. Allerdings gilt dann auch das Gesetz von Saat und Ernte, so wie Rowanny das ausdrückt. Und mit einem Banküberfall, auch wenn du nicht weißt, dass das falsches Tun ist, wirst du negatives Karma aufbauen, welches du nur abbauen kannst, wenn du im erleuchteten Bewusstsein Fehler erkennst und nicht mehr begehst.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!